Benutzerbild von happy

...hatte datt happy am vergangenen sonntag als sie irgendwo in ihrem geliebten münster am marathon am joggen war! denn münster ist nicht irgendeine stadt, nicht irgendein marathon. münster ist DER marathon überhaupt. jedenfalls für dat happy!

hier war es, wo ich vor nunmehr drei jahren zum ersten mal die 42,195 km schaffte und die ziellinie überquerte:
...ich trabe noch vier, fünf schritte und bleib dann stehen. bleibt die welt jetzt auch stehen? ja, sie bleibt. einen klitzekleinen, ganz kurzen augenblick bleibt sie für mich stehen, in dem moment, als die nette frau mir die finishermedaille umhängt und mir gratuliert. ich schau die medaille genauer an und nehm sie einmal ganz fest in die hand und drück sie ans herz und schließe einen moment die augen. ICH HAB ES GESCHAFFT!!! dann tauche ich unter in der menge der anderen finisher auf dem prinzipalmarkt...

und auf eben diesem prinzipalmarkt an diesem sonntag stand ich wieder da, wieder mit einer medaille um den hals. stand minutenlang da und schaute zu wie läufer nach mir ins ziel kamen, sich freuten, beobachtete was um mich herum geschah, aber nahm es nicht wirklich wahr. was ich wahr nahm war das lied, das die sängerin lore lei live auf der bühne sang: "one moment in time", das mir gänsehaut verursachte und mir tränen des glücks in die augen trieb. ICH HATTE ES WIEDER GESCHAFFT!!!

dem voraus waren wieder 42195 meter purer genuss und spaß gegangen. diesmal wusste ich zwar was längenmäßig auf mich zu kam (ich war ja inzwischen schon etliche andere marathons gelaufen), aber wie würde es sich diesmal hier anfühlen?

mit der stinke-rakete zusammen bin ich gestartet und wir hatten auf den ersten zehn km durch die stadt schomma jede menge zu gucken und zu erzählen. zwischendurch knipste ich, was so rechts und links vor die linse kam. zwischen km 10 und 11 standen dat pferdchen und der nominator2000, die wir erstmal umarmten und "beschweißten", dann der lorenz brannte schon ganz schön, das thermometer kroch unaufhörlich richtung 30 grädern.

wir ließen uns davon die laune nich verderben und uns locker in der menge weitertreiben. raus gings richtung nienberge. zwischendurch mal ne pippipause im maisfeld, kurz mal nen steinchen aus´m schuh schütten und nen büschen spaß mit den vielen gut gelaunten zuschauern machen, kinderhände abklatschen, da war der mattes spezialist drin. alle kinder liebten ihn!

die schattenpassagen wurden immer weniger und wir ganz schön gebraten. an den verpflegungsstellen mit den stets gut gelaunten, aufmerksamen helferinnen und helfern war das motto: einen becher voll in den hals, drei übern kopp!! am büffet entschieden wir uns meist für orangen.

es waren oft die kleinigkeiten am rande, die uns immer wieder in begeisterungsrufe ausbrechen ließen: dankbar durchliefen wir jeden privat aufgestellten rasensprenger und und davon gab´s viele! oder nen haufen kinder, die den läufern auch zwischen den verpflegungsstellen wasser in bunten plastikbechern hinhielten. ein vater mit sohn hatte auf einem tisch nen großen teller mit äpfeln, weintrauben und bananen und wir durften nach herzenslust zugreifen und der junge war fast stolz darauf, dass wir läufer uns bei ihm verpflegten!

an jeder ecke schallten einem aufmunterungsrufe entgegen. selbst an den entlegendsten in der wallachei zwischen nienberge und roxel standen leute. und hin und wieder waren auch bekannte gesichter darunter: mal freunde von mattes, mal von mir lauftreffkumpels oder kollegen. mal hatte sich ein pärchen vor´s haus gesetzt und trommelte. nachbarschaften hatten sich zusammengetan, es wurde gegrillt in den vorgärten und der ghettoblaster posaunte aktuelle hits heraus! es wurde einfach nie langweilig! und wenn mal keine leute zwischendurch standen, dann hatten der stinker und ich uns wat zu erzählen und zu lachen.

so flogen sie dahin, die kilometer. wärend ich meine "schweren km" wie immer zwischen 27 und 32 hatte und die - dank mattes - gut überwand, hatte mattes seine krise bei km 37/38. sein rechtes bein "zog sich zu" und irgendwie kam er dann sch**ße drauf und wir mussten eine längere strecke gehen. mir gings gut, ich war im prinzip fit für´n lockeren zieleinlauf. wollte ich aber nich ohne mattes, schließlich hatten wir schon 40 km zusammen geschafft. dennoch: er schickte mich weg! ich merkte, dass er es echt ernst meinte und ruhe haben wollte, also ließ ich ihn, sehr ungern, zurück.

und es rollte und rollte! meine nackenhärchen stellten sich auf, je näher ich dem prinzipalmarkt kam. km 41, lächelnd dran vorbei. kurz vor km 42 kam dann der berühmt-brüchtigte kleine stand, an dem für die läufer wein ausgeschenkt wurde. um den ganzen nervenkitzel des zieleinlaufs noch herauszuzögern, gönnte ich mir genussvoll nen schlückchen rotwein! dann gings weiter. locker flockig richtung ziel! der "lauf der emotionen" wie das motto des münster-marathons so passend heißt, war zuende.

nach knapp unter fünf stunden war ich im ziel und stand auf dem prinzipalmarkt. mit meiner medaille um den hals und tränen des glücks in den augen...
_____________________________________
laufend ist immer noch ganz überwältigt: happy
p.s. und wer bis hierhin durchgehalten hat: foddos

4.833335
Gesamtwertung: 4.8 (12 Wertungen)

*Hach*

*Hach*
*Schnief*
So schön!
yazi

So , jetzt reicht´s

nach diesem Bericht möchte ich dort jetzt auch hin.

Liebe happy,

das hört sich so schön an. Du hattest es mir ja schon mal gesagt, aber dein Bericht bestätigt es.

Herzlichen Glückwunsch du Wiederholungstäterin

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Am wunderbarsten finde ich, dass

auch ein nicht-Debüt-Lauf wieder so traumhaft anrührend verlaufen und dann auch beschrieben werden kann! Hast Du gaaaanz klasse gemacht und mir sehr, sehr nahe gebracht.

Allerherzlichste Glückwünsche von
Britta

soooo schöööööön

will ich auch haben am nächsten Sonntag...

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Maisfeld

in dem gleichen Maisfeld ist vor zwei Jahren auch der Wacksel mal verschwunden - so konnte ich ihn da noch ueberholen.
liebe happy, hast wohl viel Spass gehabt mit dem Stinker? Schoen!

naechstes Jahr will ich auch wieder!

cour-i-euse

Vielen Dank!!!!

Für die super schöne Schilderung.
Das macht echt Lust!

Nächstes Jahr bin ich bestimmt auch dabei - in meiner Wahl-Heimatstadt MÜNSTER :-)

"schluck",...."hüstel"...äh

"schluck",...."hüstel"...äh,ja...ja ne Happy, ganz genau so will ich das auch!! Und wenn es irgendwie geht noch vor Berlin, jaha...
Neee, wat schön!
Du kannst einem aber auch die Nase lang machen, echt gezz, menno...:)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Boohhh wadd fiiiesss so'n "HAPPY GENUSS Marathon" ...

... Bericht zu lesen.
( doch die Rache wird mein sein - und die von SWABS ! )

Ich bin ja nur sehr froh, das du nicht auf Münster gelaufen bist,
sonst müsste ich vermutlich noch ne Woche "Knie-Zwangs-Regeneration" zusätzlich haben ... oder gar dem Pferdchen ( zwischen 10 und 11 ) Zaumzeug angelegt hast ...

Glückwunsch zu deinem "Genuss-Marathon" und diesem tollen Bericht.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

ok, beschlossen...

Münster hatte ich ja schon immer auf dem Plan, aber nach so einem schönen Bericht hab ich beschlossen: erst kommt Köln (sub 4) und dann Münster, ehrlich! oder andersrum ;-))

Hofpoet

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Schnief,

ich bin auch überwältigt und zwar von Deinem Blog. Schon immer mal wollte ich da laufen, nun habe ichs gedanklich schon getan, *freu*. Das muss wirklich ein super schönes Finisch für Dich sein!!! ...und wird es auch noch das eine oder andere Jahr wieder. Der Täter kehrt immer wieder zum Tatort zurück;-)

Tame:-)

Och happy...

... genauso geht es mir immer, wenn ich den Hunsrück Marathon laufe...

Emotionen pur :0)... Es gibt sie also doch, diese Tränen des Glücks ;0)...

LG, Kawi

Toller Lauf,

toller Bericht, tolle Fotos, tolle Zeit, von der ich für Frankfurt träume.



manchen bei youtube

oh frau....

ich danke dir !! kein mara mit dem kampf sub irgendwas, sondern einfach gefreut, gelaufen, genossen...
und tolle fotos geschossen, haben echt die stimmung super rübergebracht !!
münster, die heimat meines lieblings-tatorts steht auf jeden fall ganz oben auf der liste meiner wunschmaras.
wenn ich mal in der lage sein sollte...komm ich :)

lg,c

schnief...

...ich auch! Haste wiedermal schön geschrieben!
Irgendwann lauf ich auch mal in Münster. Aber näächstes Jahr schonmal nicht, da feiere ich nämmlich mit meiner Oma ihren 90. - so Gott will.
Lieben Gruß, Conny

Toller Bericht, tolle

Toller Bericht, tolle Bilder, macht wirklich Lust auf mehr :)

Gratulation zum Finish.

LG
Sina

Der Weg ist das Ziel :)

Was für ein Genusslauf

So möchte ich das auch mal erleben....

Son schöner Bericht!

da freu ich mich glatt auf meinen zweiten Marathon und erst recht auf meinen dritten, denn der is wieder in Hamburg und da gehts mir genauso wie dir in Münster: Gänsehautfeeling pur!

zausel

>

schöön

danke für den supertollen Bericht. Ich fand Münster letztes Jahr auch klasse.
Dieses Jahr musste ich 'leider' auf eine Hochzeit.
So fühlt sich ein gelungener Lauf an.

Weiterhin viele gelungene Läufe und Wettkämpfe wünscht

Gerald

Ein Lauf für die Seele

Happy, das hast du so wunderschön beschrieben. Ich danke dir dafür!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Jau!:o))

Und ich war dabei! :o)))
Und die Stinke-Rakete war im Ziel genauso klebrig nass, wie bei Km 10/11!
Und waxl, dieser Mais geht in eine Biogasanlage, weißte, warum, ne?!!;o)
Und mit dem nominator2000 und dem detlev46 hab ich am Zielbogen gefiebert, als Du Dir ein Schlückchen Rotwein genehmigt hast? Tztztztz...;o)
Und dann ham wa uns noch zusammen mit dem Dauergrinser Kurti5 über seine neue grandiose PB gefreut!

Ach Happy, datt war mal wieder soooooo schön mit Dir da in Münster bei den ach so sturen Westfalen!:o))

Und Cour-i-euse, nächstes Jahr machn wa beide den Waxl in Münster flott, datt der Mais brennt!;o))

Lieben Gruß Carla

Was für ein...

schöner Bericht! :-)
Toll!

Es ist immer wieder sehr

Es ist immer wieder sehr schön wenn HAPPY HAPPY IST !!! :o)

www.sportprinz.info

ach was ist das

HAPPY ;-) !!!

Herzlichen Glückwunsch !

schnüff

will auch.... demnächst!

ist ja nicht mehr lang bis Essen, dann darf ich auch 42 und nen bisschen. Mit hoffentlich genauso viel Gefühl und Spaß.

und ....

lass dich nicht erwischen und disqualifizieren: Wasser, Trauben und wer weiß noch was von wildfremden Menschen.

Gruß Rosko

wow...

... Hi Happy ich bin zum gleichen Lied und auch sehrrrrr knapp unter 5 Srd. eingelaufen mit ganz fetter Gänsehaut und meiner "großen" im Schlepptau . Münster war wieder toll. danke für deinen super bericht und die schnittigen Bilder-
viele liebe Grüße Anke

:-)

einfach toll dein Bericht! Danke und herzlichen Glückwunsch!

Wieder so ein schöner

Genießerbericht mit tollen Fotos! Happy, ich wünsche Dir noch lange Zeit das schöne Gefühl nach diesem tollen Lauf.

Kein Jammern über die Hitze, kein Klagen über Asphalt - einfach nur Freude und Genuß und Emotionen. Das hast Du toll rübergebracht. Wobei - trotz allem - Münster eher nicht mein Pflaster werden wird. Aber schön ist's trotzdem.

laufend

lässt auch gerne ihren Emotionen freien lauf die KS
Schön. Sehr schön!
Danke für´s aufschreiben.
LG.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links