Benutzerbild von Mbebi

würde im 2014 gerne mal den London Marathon laufen. Hab jedoch gelesen dass man nur sehr schwer an eine Startnummer kommt. Hierzulande (CH) bieten Reisebüros Pauschalreisen mit Begelitung und jeglichem Schnickschnack datzu an. Kostet einfach dementsprechend. Ich brauche keine Betreuung vor Ort, einfach eienn Startplatz. Das kontingent für Nicht-Engländer ist jedoch sehr spärlich.

Hat jemand hier einen guten Tip wie man erfolgreich an einen Startplatz kommt?

Vielen Dank im voraus.

London Marathon

Hallo Mbebi,

Also ich kann Dir nur soviel sagen, das man in England normalerweise Geld fuer eine Charity sammelt und damit einen Platz sich in einer Art erkaufen kann. Absolut sicher ist das aber nicht.

Eine zweite Moeglichkeit hat man wenn man schon ein paar mal abgelehnt worden ist. Bin mir nicht sicher ob es dreimal oder mehr als das sein muss. Das hilft Dir vielleicht nicht, da Du dann fruehestens 2016 einen Platz bekommen wuerdest.

ALSO AUF JEDEN FALL ANMELDEN, DA DU DAMI IRGENDWANN SPAETER BESTIMMT EINEN PLATZ BEKOMMST.

Vielleicht gibt es die Moeglichkeit, das dDich Dein Arbeitgeber sponsort und Du damit einen Platz ergattern kannst.

Such Dir am besten in der Naehe von Blackheath, Lewisham, Greenwich, Charlton eine Uebernachtungsmoeglichkeit, da der Start bei Blackheath ist.

Viel Glueck
Dominik

Auslaender

Fuer im Ausland wohnende Menschen ist es tatsaechlich schwer einen Startplatz zu bekommen wenn man den Reisebuero Pi-Pa-Po nicht will/braucht. Die Anzahl der Startplaetze die fuer non-residents vorgesehen sind und die ueber die Verlosung ausgeben werden ist tatsaechlich sehr gering. Ich glaube fuer zB Deutschland sind es nur 100 Plaetze, oder so. Besser ist es wenn Du jemanden kennst der auf der Insel wohnt und der Dich bei sich aufnimmt (oder Dir seine Adresse leiht) und um sich die Briefe und Bestaetigungen kuemmert. Dann kommst Du in die Inland Verlosung. Dafuer musst Du weder Brite noch Englaender sein. Die Chancen sind besser (1:5 wenn Du Dich angemeldet hast bevor die Verlosung bei 250000 Anmeldungen geschlossen wurde) Aber auch das gibt Dir eben keine Garantie einen Startplatz zu ergattern. Einen Anspruch auf einen Startplatz wenn Du in der Verlosung dreimal nicht gezogen wurdest hast Du uebrigends seit einigen Jahren nicht mehr.

Einfacher koennte es sein, wenn Du die good-for-age qualifikation schaffst und jemanden kennst der Dir seine Adresse leiht. Dann hast Du einen STartplatz so gut wie sicher, aber auch das ist wohl noch immer keine Garantie.
Oder Du bewirbst Dich bei einer Charity, die erwarten aber in der Regel dass Du mindestens 500, manchmal gar 1000 Pfund an Spenden sammelst.

Ich bin derzeit in der Inlands Verlosung fuer 2013. Die gute oder schlechte Nachricht wird es in den naechsten paar Wochen geben. Drueck mir die Daumen!

cour-i-euse

Ich hab einfach mal...

... gegoogelt und auf ner deutschen Webseite was gefunden.
Quali-Zeiten nur für Briten. Das find ich schon heftig. Mir würde da aber schon was einfallen. Hast du Freunde/Bekannte in GB? Hast du die Chance die Qualizeit zu schaffen? Dann meld dich mit britischer Adresse unter deinem Namen mit deiner gelaufenen Qualizeit (solltest du bei der Anmeldung auch als Brite laufen ;-) Hilft.) an.
Mit französischer Adresse habe ich mich z.B. beim Medoc-Marathon angemeldet. Die Franzosen wollten bei den Ausländern gleich noch bei den Übernachtungen abkassieren. Hihi. Nicht mit mir.
Mußt nur sicherstellen, dass Post mit deinem Namen auch an der Adresse zugestellt wird.
Bei solchen Großveranstaltungen kann man - so die Qualizeit utopisch ist auch noch darüber nachdenken, ob man einen kennt, der die Zeit laufen kann. Aber da kommt dann irgendwo für den Wettbewerb, in dem die Zeit gelaufen wird schon das Thema sportliche Fairness auf. Ich bin der Ansicht bei Großveranstaltungen mit 5000 und mehr Teilnehmenr ist das im Bereich ab Platzierung 200 oder 500 egal. Beim Zürich-Marathon war man 2012 mit 3:14h 400. Sofern man sich nicht mit einer nicht selbst gelaufenen Zeit brüstet, halte ich das noch für ein zulässiges Mittel. Aber (!) nein, das ist nicht fair! So was läuft unter "Der Zweck heiligt die Mittel." und gehört normal in den Laufsport nicht hinein. Andererseits, Wenn die sich so abschotten, muß man halt mal bissl nachdenken... In Berlin darf sich jeder anmelden und wenn voll ist, ist voll. Das geht mittlerweile sehr schnell und als Berliner schaut man dann halt auch in die Röhre.
;-)

Ich sachs ja nur ungern, ...

... aber du bist für "Good for Age" zwar schon schnell genug, aber am Alter haperts, cour-i-euse. Nimm doch ein Finisher-Foto von Dietzrun und sagst du hättest früher mal Schwimmen als Leistungssport betrieben. Dann kommste auch mit deiner Zeit hin. *nuaberwech*
;-)

@schalk

Dich sticht wohl der Hafer, pass uff dasde keene Sonne schiesst!

Ups, ...

... da liest wer mit. Ich hatte die Hoffnung du bist wieder bei irgend nem Lauf.
Mir fiel grad kein hier bekanntes älteres Semester ein. Zu Mal cour-i-euse's M-Zeiten nimmt man dir doch prompt ab, oder.
;-))
PS: Sonne is hier gard nich. Aber vielleicht waren es doch ein paar km zu viel am WE. ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links