Benutzerbild von corsabuh

Gestern habe ich meinen ersten längeren Lauf absolviert und bin 17,26 KM in 01:56:10 (6:43/Km) gelaufen. Hinterher ging es mir sehr gut. Mein Durchschnittspuls lag bei 159.

Nun bin ich am überlegen, ob ich noch die restlichen 4 Km dranhängen sollte um im November einen Halbmarathon zu laufen.Lt. Zielzeitenrechner würde ich so bei 02:20:00 reinkommen.

Dazu muss ich sagen, dass ich erst seit Mitt April laufe.

Was haltet Ihr davon ? Sollte ich es machen oder macht man sich mit so einer Zeit eher lächerlich ?

0

Nicht lächerlich!

1. kein Finisher macht sich lächerlich. Jeder der das Ziel erreicht, hat dafür gekämpft und im Rahmen seiner Möglchkeiten das Beste gegeben. Das ist Respekt wert, egal wie schnell oder langsam!

2. Seit April laufen ist ist nicht lange. Aber wenn du die Umfänge nur langsam gesteigert hast und ansonsten gesund bist, warum nicht?!

3. Im Wettkampf läuft man normalerweise schneller als im Training. Im Training sollte man die längeren Läufe eher ruhig gestalten (so 70-75% der max. HF), im Wettkampf kann man dann mehr Gas geben. Einen HM kann man - je nach Leidensfähigkeit - schon so um 85% HF max. im Schnitt laufen.

4. Überfordere dich nicht im Training, und dann viel Spaß beim Halbmarathon!!!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

mitmachen

Wenn die 2:20er nicht mehr kommen, gibt es weniger 2:15er, dann weniger 2:10er usw.

Dies ist ein deutlich Aufruf an alle 2:35er bei HM und alle 75er bei 10K! Es heißt Breitensport.

Mit regelmäßig dreimal die Woche laufen, sollte das mit dem HM kein Problem sein. Trainier ruhig und in Maßen. Regelmäßigkeit ist die Grundlage.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 29. Sommerabendlauf am 07. August

Lächerlich?

Mein erster HM brachte mich mit 2:23 ins Ziel und letzte war ich nicht ;-) Und meine langen Läufe mache ich heute noch in langsamerer Pace als du.
Und 4km schaffst du klar noch, wenn du jetzt schon 17km läufst! Keine Bange, geh ihn an!

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Weiter so!

Natürlich machst du dich nicht lächerlich. Bis November sind es noch fast 4 Monate.
Wenn du bis dahin mindestens 1x pro Woche einen längeren (15-20 km) ruhigen und langsamen Lauf (ca. 6:30 - 6:40 min./km)machst und dann auch noch etwas Tempoläufe (6-8 km in etwa 6:00 min./km)einstreust, dann schaffst du den HM im November ganz sicher in unter 2:10 Stunden.

Trau dich ruhig; du wirst sehen, welchen Spaß du bei deinem ersten HM haben wirst.

Viel Erfolg,

DieLunge
80807 München

Langsam...

Ich habe gerade mal nachgeschaut, meine "langen" Läufe vor meinem ersten HM lagen zwischen 6'50 und 7'20 - wichtig war da, den Puls flach zu halten und die Beine an längere Strecken zu gewöhnen. Mein längster Lauf war 19 km in der Vorbereitung. Das geplante Wettkampftempo habe ich in Intervallläufen "geübt".

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Hej Corsabuh, meinen

Hej Corsabuh,

meinen Vor-Kommentatoren schließe ich mich gerne an - der Weg ist das Ziel - und Du wirst den Lauf auf jeden Fall genießen. Am 1. November findet der Süderelbe Halbmarathon im Süden Hamburgs an - durchgehend flaches Streckenprofil und ganz wenige Kurven - dort ist es ein leichtes Bestzeit zu laufen; daher ist die Strecke auch wahnsinnig beliebt. Und das gilt auch für Läufer, die eine Zielzeit von 2:15 Std. anstreben.

Frohes Laufen bis dahin.

Ich kann mich dem nur anschließen

Wenn Du seit April läufst und der HM erst im November ist, sollte das von der Vorbereitungszeit allemal reichen. Und 4 km Steigerung von der Streckenlänge ist doch auch kein Thema. Und wie cc schon sagte, läuft man im Wettkampf automatisch immer etwas schneller wie im Training.

Also, bis November vernünftig weiter vorbereiten mit einigen langsamen langen Läufen (so 18-19 km sind genug) und einigen schnelleren 10ern (Tempoläufe bzw. Intervalle). Sonst trainier ruhig wie gewohnt weiter. Ich hab da keine Bedenken, dass Du das schaffst, vielleicht auch noch ein bisschen schneller wie Deine errechneten 2:20...

Liebe Grüße
Renate

Der Weg ist das Ziel

Jogmap-Ruhr
Machojäger

Kommt drauf an

was für ein HM es ist. Je kleiner der HM (100-200 Teilnehmer) desto mehr musst Du Dich damit anfreunden unter den letzten anzukommen.
Such Dir lieber eine Veranstaltung mit vielen Teilnehmern aus...es sei denn Du bist in dieser Richtung schmerzfrei, aber dann würdest Du hier nicht diese Frage stellen.
Adieda
Spindoc
Der mit dem Hund läuft!
GPSies - Tracks of Spindoc

Jeder der das Ziel erreicht ist ein Gewinner!

Also meiner Meinung nach ist jeder der einen Halbmarathon/Marathon erfolgreich beendet ein Gewinner. Denke nicht das man sich damit überhaupt lächerlich machen kann, wenn man das Ziel erreicht. Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, hat ja auch Rainer Callmund einen HM in 3 Stunden nochwas gefinished und ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand gelacht hat als er am Ziel war und die Strecke bewältigt hatte.

Wie andere auch schon geschrieben haben, könntest ja als "kleinen Test" einen der 10 KM Volksläufe mitmachen um dich an die Wettkampfluft zu gewöhnen.

HM

Ich sage nur TU ES!!!!!!!

Sag ich doch

je kleiner die Teilnehmerzahl, desto schneller ist der Wettkampf doch meistens. Auf den kleinen Veranstaltungen holt man sich doch nur billig die Wettkampfhärte für den Marathon etc.... bei größeren Veranstaltungen sind viele mehr dabei, die aus Spaß für ankommen etc.. laufen.

Adieda
Spindoc
Der mit dem Hund läuft!
GPSies - Tracks of Spindoc

stimmt wahrscheinlich im Durchschnitt

Aber es ist auch so, dass bei kleineren "Provinzläufen" auch mehr langsamere Läufer anzutreffen sind als bei kleinen Läufen in großen Städten.
Ein Blick in die Ergebnislisten der Vorjahre kann einen Eindruck vermitteln, aber möglicherweise auch abschrecken.
Definitiv abzuraten (für langsame Läufer) ist von kleinen Läufen im Winter, hier hat man extrem gute Chancen auf hintere Plätze. Ich weiß, wovon ich rede ;-)

Vielen Dank für die

Vielen Dank für die zahlreichen Ermutigungen.

Es handelt sich um den Teltow Halbmarathon am 08.11.2009.

Laut Ergebnisliste sind letzes Jahr 5 Läufer in der Zeit von 2:20:14 bis 2:23:54 eingelaufen. Danach war Schluss.

Insgesamt waren 196 Teilnehmer am Start für den Halbmarathon.

Sprich 2,55 % der Läufer befinden sich in meinem Zeitfenster. Wird Zeit, die Prozente nach oben zu korrigieren :-)

Du wirst schneller sein!

Ich schätze so im Zeitfenster 2:10 bis 2:15.
Also: Nur Mut!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links