Benutzerbild von Monti00

So nach dem recht erfolgreichen Lauf gestern dann um 02:00 ins Bett und pünktlich um 5:15 klingelte dann der Wecker.

Stockdunkel. Sollte ich wirklich laufen gehen? Dann erinnerte ich mich aber daran das meine häufigen Chinareisen der Grund dafür war das ich vor 6 Jahren so ziemlich komplett mit dem Laufen aufgehört hatte. Das soll mir nicht noch einmal so schnell passieren. Ich habe hier noch eine Rechnung offen.

Also Laufschuhe an, Kaffee aus der Dose + (gewollt) ein Schokocroissant. Da es hier so heiß ist, war es jedoch ein Lotuspasten Croissant. Egal. Wettter? 28° und 74% Luftfeuchtigkeit. Laut Wetterbereicht gefühlt wie 32°. Um 5:30 war ich dann auf der Laufstrecke.

Erst einmal wieder Richtung Park. Die Straßen waren leer, auch kaum Fußgänger. Relativ viele geparkte Autos auf den Gehwegen, aber da die Straßen leer waren, war dies kein Problem. Super beleuchtet obendrein. Da wildernde Hunde hier im Kochtopf landen war das auch kein Problem.

Nach guten 10 Minuten war ich dann am Park, es wurde auch langsam hell. Doch was war das ?!?! Volksfeststimmung! Der Park war voll mit Läufern und Walkern. Das habe ich um diese Uhrzeit ja noch nie erlebt. Die Außenalster (Hamburg) ist im direkten Vergleich ja geradezu menschenleer.

Das war nätürlich wieder eine Riesenmotivation. Heute standen 8x 200M Berganläufe auf dem Programm. Normal wünsche ich mir 10% Steigung und etwas kürzer, aber das hier ist auch ok.

Den erste Lauf gut gestartet aber dann eine Gruppe von 5 Joggern nebeneinander. Slalom. ok.

Übrigens ist in China laufen mit Musik auch stark angesagt: Da iPhone und Co jedoch noch nicht für alle erschwinglich ist, wird ein Radio am Hosenbund mitgeführt. In hoher Lautstärke versteht sich. Laufen mit Musik bekommt da eine ganz neue Bedeutung bei der Masse an Läufern.

Zweiter und dritter Lauf ohne Ereignisse. Beim 4 Lauf habe ich dann auch den ersten Chinesen gesehen der den Hügel hoch sprintete. Den 5ten Lauf habe ich dann doch schon in den Beinen gespürt. Beim 6ten Lauf kam mir dann eine Rentnerin in Flip-Flops entgegen gejoggt! Das hatte ich auch noch nicht erlebt. Beim 7ten Lauf war ich in Gedanken immer noch bei den Flip-Flops und der 8te ging dann wie automatisch. Die Runde noch zuende galaufen (Rentnerin aber nicht mehr erwischt).

Mittlerweile hatten sich zahlreiche Gruppen von Tai-Chi praktizierenden und Gymnastik machenden angesammelt. Ein Opernsänger übte und es war wirklich ein buntes Treiben. Auf dem Weg aus dem Park raus und zurück zum Hotel kamen dann sogar die ersten Europäer/Amerikaner angejoggt. Ich habe dann versucht wirklich langsam zurück zu laufen.

Auswertung: 8.4km, 0:41:24 --> 4:55 wieder zu schnell, trotz der Trabpausen. Die Intervalle in 41/42/42/41 und 45/42/45/46. Das ist voll ok. Jetzt ausgedampft ab unter die Dusche und um 7:15 ersten Kundentermin. Das geht heute bis 17:00, dann zum Flughafen und ab nach Ningbo. Von dort zur Küste wo ich um 01:00 ankommen sollte. Aber morgen ist ein Ruhetag angesagt.

Vielen dank für die Anmerkungen, ich denke ich bin schon ziemlich bekloppt :-) aber es macht Spaß!!

Schönen Gruß aus Shenzhen

4.75
Gesamtwertung: 4.8 (4 Wertungen)

Gekochter Hund

in Pfefferminzsoße ??? Der arme Hund :-) (frei nach "Asterix bei den Briten")
bekloppt gehört wohl dazu ! Jedenfalls bleibende Erinnerungen das alles !
Viel Spass weiterhin !!!

Die Rentnerin..

Also die Rentnerin hätte ich zu gerne auch gesehen! In Flip-Flops laufen (also so richtig) ist ja echt eine Herausforderung!

Was man in China nicht alles so erleben kann...

Dir noch eine schöne Zeit!

lg
Soja

Ferne Welt...ich komme!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links