Benutzerbild von Klettermax

Es ist Samstag 5:45 Uhr. Der Wecker läutet. Aufstehen ist angesagt, denn der Pema 6 h Lauf in Weißenstadt steht an. Nur gut das ich alles bereits am Vorabend im Auto verstaut habe, denn neben den Laufsachen musste diesmal auch alles mit was meine Hündin Tora so den Tag über braucht.So konnte ich schnell noch eine Tasse Kaffee reinkippen und ein Honigbrot runterwürgen bevor es los ging. Auf der Fahrt sammelte ich noch meine drei Vereinskollegen ein und so gegen 8:30 Uhr sind wir in Weißenstadt angekommen. Wir drei Starter unseres Vereins holten unsere Nummern ab und meine liebe Vereinskollegin Rosi machte sich mit Tora auf zu einer Wanderung ins Fichtelgebirge.
Punkt 10:00 Uhr viel der Startschuß und mein Ziel war es die 70km zu erreichen. Dazu hatte ich mir vorgenommen jede Runde a.3,885 km in ca. 20 min zu laufen. Die Strecke führte uns um den Weißenstädter See, war durchgehend geteert und völlig flach. Zwei Stunden lang lag ich voll im Plan, aber dann setzte mir der teils starke Gegenwind und die immer höher werdenden Temperaturen doch sehr zu und ich musste mein Tempo etwas verringern.
Als ich zu meinem Erstaunen nach 3:31:42 die Marathon Distanz erreicht hatte bekamm ich plötzlich soetwas wie die zweite Luft. Mein Ziel hatte ich längst abgeschrieben, doch nun war es wieder greifbar und ich konnte tatsächlich wieder schneller werden. Runde um Runde verging und als nach sechs Stunden der Signalschuß viel begann das bange warten auf die Restmetervermessung. Reicht es? Oder werden es knapp weniger km sein??? Und dann kammen sie endlich mit ihrem Messwägelchen um die Ecke und es wurde zur Gewissheit. Amtlich vermessene 70561,7m. Juhuuuuu! Platt aber zutiefst glücklich suchte ich meine beiden Kollegen welche tolle Leistungen abgeliefert hatten Nach der Dusche blieben wir noch zur Siegerehrung da wir Platz 2,3, und 5 belegt hatten und fuhren dann allesammt ( Rosi und Hund waren inzwischen auch wieder da)glücklich nach Hause.
Fazit: Eine tolle Veranstaltung! Für Wind und Hitze kann keiner was. Einziges Minus! Schokolebkuchen eignet sich bei Temperaturen über 25 Grad nicht unbedingt zur Versorgung.
Ciao
Christian

4.8
Gesamtwertung: 4.8 (5 Wertungen)

Boah Christian !

was ne Leistung ... da hätt ich ja nicht mal ne Runde mit dir mitlaufen können :-)
Riesen Gratulation und danke für den prompten Bericht !

AULA steht übrigens dick auf meinem Terminplan, vielleicht sieht man sich ja dort mal ?

Viele Grüße
Uwe

Wow!

Ich bin ja in mein Lebtag noch nicht weiter als 42,195km gelaufen und auch noch nie länger als 4h und werde das (wahrscheinlich, wer weiß?) in meinem Leben auch nicht mehr tun - kann das also wahrscheinlich gar nicht so richtig nachvollziehen, was Du da geleistet hast - aber dennoch: wow!
Marathon in 3:32 und dann "einfach" noch fast 30km weiter … puuh!

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Welche Leistung,

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!
6h mit einem solchen Tempo zu laufen ist schon eine ganz eigene Klasse. Mit der Pace kann ich vielleicht einen schnellen 10er laufen. Aber in 6h bin ich noch nie weiter als 58km gekommen.
Nochmal herzlichen Glückwunsch und Hut ab vor dieser Leistung!


Uli

@DC...

...wenn Du es mal probieren willst: www.mutler.de

@Conny: Mann!

Oder vielmehr: Frau! ;-)
Eher nicht - im Moment wäre ich ja schon über einen 30km-Lauf … äh … stolz? Zufrieden.
Und bis Anfang Nov. ist ja nicht mehr so viel Zeit und nachher geh ich erstmal Bahn-Intervallieren - das wird mir also eher nix nutzen für so ein Vorhaben. Oder wird da auf der Bahn gekreiselt? Na, selbst dann …

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Danke an alle Gratulanten

Leider habe ich gerade beim Blick auf meinen Terminkalender bemerkt das es auch in diesem Jahr für mich nichts mit dem AULA wird. Schade ich hätte die 63km gerne mit Uwe, Uli und????? heruntergetrabt und vor allem das Weizen danach..... Aber so muss ich das Weizen danach wieder in Riva beim Trentino Half Marathon trinken. Immer diese blöden Terminüberschneidungen.
Ciao
Christian

Feigling :-)

In Troisdorf gibts flache 2,7XX km - Runden. Einzie Erhebung ist der Agger-Deich.
Ich war schon dreimal dort und bin noch nie 6 Stunden gelaufen, das soll sich dieses Jahr endlich mal ändern.
Viele nutzen den gut verpflegten, kurzweiligen Lauf auch, um vor dem Siebengebirgsmarathon nochmal einen schönen langen Kanten zu laufen ohne Stress und Trinkrucksack. Die laufen dann auch keine 6 Stunden.
Dieses Jahr finden dort die ersten deutschen Meisterschaften im 6-Stunden-Lauf statt.
Und von LEV nach Troisdorf isses auch nicht weiter als von WWDorf nach T.
Also????

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links