Benutzerbild von WWConny

Vor 22 Jahren brach ich meine Zelte ab in einem Vorort von Leipzig. Nix wie weg da, war damals meine Devise. Die Gegend war geprägt vom Braunkohletagebau, die Luft war schlecht und die Eltern gingen mir (wie wohl jedem 16-jährigen) zu dieser Zeit mächig auf den Wecker.

Es folgten Wohnungswechsel in zweistelliger Anzahl, bis mich irgendwann der Job 'gen Westen verschlug, wo ein unglaublich sympathischer Mann mich zum Bleiben veranlasste und schlussendlich die Sesshaftwerdung im Westerwald für die ersten beiden Buchstaben meines Nicknamens sorgte.

Dieses Wochenende gabs nun wiedermal eine Tour in die alte Heimat – Ferienverschickung der WWTochter war angesagt.

Am Rande der durch den großfamiliären Zeitplan festliegenden Verpflichtungen hatte ich nun heute endlich mal ausgiebig Gelegenheit, die Gegend, die mir früher mal vertraut war, mit neuen Augen zu sehen.

Treffpunkt 7:00 Uhr am Hafen in Zöbigker. Marcus war ein kleines bisschen zu spät und entschuldigte dies mit 10 Minuten, die er verloren hätte. Sehr kreative Ausrede – das muss ich schon sagen ;-)

Wir liefen eine Runde um den Cospudener See herum. Strahlender Sonnenschein, (noch) angenehme Temperaturen. Sauberes Wasser, im Uferbereich junge Bäume, Areale, die mit Schilf bewachsen sind und mittendrin ein perfekt asphaltierter Fuß- und Radweg, auf dem wir den See umrundeten. Sogar die einzelnen km sind dort markiert!

Am See gibts kleine Häfen, ein Strandcafé und all die schönen Dinge, die der moderne Erholungssuchende so gerne mag.

Kurzum: es ist die perfekte Gegend für einen kleinen Urlaub. Beinahe unfassbar, was sich in den letzten zwei Jahrzehnten dort getan hat. Da kommt fast ein bisschen Heimweh auf.

Obwohl eigentlich ca. 7er-Pace angedacht war hatten wir bereits nach kurzweiligen 1:09 den See umrundet. So waren auch gleich die 10 Minuten, die Marcus am Morgen verloren hatte, wiedergefunden.

Während die 11 km um den See für Marcus erst der Beginn eines sportiven Sonntags waren, war‘s für mich die gesamte sportliche Tagesdosis. Erfreulicherweise ohne jegliches Gemecker vom Knie.

Lieber Marcus, ganz herzlichen Dank für Deine nette Laufbegleitung und für die perfekte Wetterbestellung. Hat Spaß gemacht! Ich glaube, ich bin redend noch nie so schnell gelaufen. Die Abwesenheit von Bergen hat also auch Vorteile. Ich hoffe, Du und die andern Leipziger hattet viel Spaß am Bismarckturm und vielleicht auch beim Tria-gucken.

Viele Grüße, WWConny

0

hi conny, schön dass du

hi conny, schön dass du dort im osten einen so tollen lauf hattest,........aber wir haben dich auf unserer 6. Ruhretappe schon vermisst. ;-(

gruss efjot

[acidfree:18644 size=300x90 align=top]
..DIE Laufgruppe im Ruhrgebiet

Dank zurück

Den Dank erwidere ich gerne sofort. Das war ein sehr unterhaltsamer Lauf und jetzt kenne ich Dich auch live und in Farbe.
Leipzig ist schon eine spannende Stadt. So bin ich mit Schalk vor ein paar Wochen über ein klapprige Brücke gelaufen. Die ist jetzt weg und es gibt einen Radweg. Google Maps von 2007 ist da auch immer sehr unterhaltsam…

Das mit den wiedergefunden Minuten war bei mir nur ein Strohfeuer. Beim Bismarckturmlauf habe ich die wieder verloren. Es gab aber auch fiese Steigungen - nach meinen Deichkindmaßstäben.
Die Ergebnisse haben wie meistens die anderen local jogmapper gebracht.

Schreib ich jetzt noch den Spiegelblog dazu? mal sehen…

auf bald

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 29. Sommerabendlauf am 07. August

KIst der Wächter des Forums

KIst der Wächter des Forums in NAtura auch so auf Einhaltung der Etiquette bedacht :-) Spaß beiseite, klingt nach einem tollem Sonntag. Schön, dass dein Knie sich nicht beschwert hat.
Und jetzt weiß ich auch, welches Benutzerbild der Esel meinte. Als ich den Kommentar von ihm gelesen habe, sah ich noch dein Regen-Award-Bildchen. Aber jetz tbin ich ja schlauer: Ja ein sehr schickes Benutzerbildchen. Kein Wunder, dass der Esel in Freudenstürme ausgebrochen ist :-)

SonntagegeileralsMonatagefindende Grüße
Sascha, der mit der Ruhri-Fahne läuft

Jogmap Ruhr feiert & läuft bei den 24 h in Jägermeister City

Ach und Marcus

Ja ich will noch einen Spiegelblog dazu, weil SPiegelleser wissen mehr :-)

Spiegellesende Grüße
Sascha, der mit der Ruhri-Fahne läuft

Jogmap Ruhr feiert & läuft bei den 24 h in Jägermeister City

Unbedingt!

Ich will auch den Spiel... nein Spiegelblog dazu!!!

Immer wieder schick, was ihr so am Wochenende veranstaltet... ;-))

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Und ich hatte schon den Verdacht...

...die 10 verlorenen Minuten von mk sind die, welche mir in Füssen an der linken Wade geklebt sind! Aber wenn sie in Leipzig wieder aufgetaucht sind...

Gruß maecks


Wir sind BORN - Laufen wie bekloppt!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links