Benutzerbild von egospezia

Keine tolle Laufbeschreibung. Ich mag Asphalt nicht und wenn ich die ganze Zeit plattgewalzte Strecken laufe, kriege ich nur mit, wo tote Mäuse und Käfer am Wegesrand liegen, aber kaum wie schön die Welt drum herum ist.

Gestartet mit Steffny nun also. Den Tempolauf am Dienstag habe ich zur Standortbestimmung nach diesem laufarmen Sommer genutzt und das war gut. Als Plan nehme ich nun den für Zielzeit 2:10 Stunden.

Nach dem Tempo standen Do und Sa ruhige Läufe an. Donnerstag sind aus den geplanten 65 Minuten 75 geworden, wohl auch, weil ich aus Freude am Spass wieder ein bisschen Barfuß einschob, da laufe ich automatisch etwas langsamer.
Samstag passte Training nicht rein. Also verlängerte ich den langen langsamen heute. Es wären gestern locker 50 Minuten zu laufen gewesen und heute langsam 100. Ich habe 140 Minuten langsam draus gemacht. Das sollte von der Belastung her in etwa hinkommen.

Und so geht es nun also in Woche 2 vom Plan und mittlerweile haben wir auch in Köln die Unterkunft gebucht.

0

Google Links