Benutzerbild von Cronos

Endlich läuft mal wieder was...

Klar, die letzten 10km waren hart, meine Knie haben mir klar mitgeteilt, ich sollte eigentlich nach 20km aufhören.
Aber wer kennt das nicht, der Puls paßt, die Geschwindingkeit auch.
Also, was macht man?
MAN LÄUFT !!!
Hab auf die 28km einen 11,5km/h Schnitt (5:13min /km = 5,2min/km) - und das bei über 500 Höhenmeter.
Das letzte Mal, das ich die Strecke gelaufen bin, also dreimal meine Hausrunde, bin ich 2:40h gelaufen. Diesmal also fast ne Viertel Stunde schneller.
Wahnsinn, was "ausreichend" Schlaf, ausmachen kann - hab endlich die letzten zwei Tage mal wieder ca. 6h geschlafen. Für mich super, da ich mich derzeit meistens mit unter 4h Schlaf rumschlagen muß - diesen Schlafmangel gepaart mit Schlaflosigkeit merkt mein Organismus in vielerlei Hinsicht. Egal

Ja, ich bin mal wieder glücklich nach so einen Lauf.
Sonne, Sonne, Sonne ! ! !
Und bei ner coolen Pace - jetzt wird die Frage doch immer interessanter, ob ich nicht doch den GANZEN MARATHON anvisieren soll (hatte bisher nur den Halbmarathon angepeilt). Einziger Vermutstropfen sind meine Knie. Ich weiß nicht, ob ich Ihnen so viel zumuten kann, nachdem ich ja bereits letztes Jahr nen HM mit angeknackstem Knie gelaufen bin, nachdem mich eine Auto angefahren hat (Bone-Bruise + Prellung unterhalb der Patella)

Wollt's einfach mal loswerden - einfach, weil ich ein Grinsen im Gesicht habe.

Morgen noch ein Kurztrip nach London und dort evtl. am Hyde Park ein paar Runden zum Spaß drehen. Mal sehen

An alle - einfach laufen, alles andere kommt von selbst

;-)

0

Google Links