Benutzerbild von greenice

Hallo zusammen,

ich brauche mal den Rat der erfahrenen Läuferinnen und Läufer. Ende November laufe ich meinen 2. Halbmarathon. Beim letzen (und ersten) habe ich mich mit einem Steffny-6-Wochen-Plan sub 2 h auf das event vorbereitet. Ich habs am Ende mit für mich tollen 2:06:55 gepackt. Nun habe ich einen TP entdeckt, der 10 Wochen andauert und in etwa so aufgebaut ist:
Mo: Pause
Di: Intervalle
Mi: 12 KM
Do: Pause
Fr: 12 KM davon Teil als Tempolauf
Sa: Frei
So: langer Lauf

Der Plan zielt auch unter 2 Stunden und hat einen guten KM-Umfang was meinem Gewicht gut tun würde. Nun meine Frage: Da ich mittwochs nicht kann, würde Mi Pause machen und dafür donnerstags laufen, so hätte ich dann Do/Fr hintereinander. Gibt es irgendwas, was gegen den Tausch spricht, oder übersehe ich was im Trainingsaufbau, so dass die Tage unbedingt einzuhalten sind? Vielen Dank fü jeden Tipp !

Schönes Wochenende,

Gruß

Harry

Wenn du an den anderen Tagen

Wenn du an den anderen Tagen Zeit hast dann fang doch einfach am Montag mit dem Plan an.

Gruss Knut

Jogmap Ruhr

Sich strikt an einen Plan zu halten

scheitert oft schon am Beruf und Privatleben, doch das geht den allermeisten so!

In deinem Plan sind die unterschiedlichen Trainingsreize berücksichtigt, so dass ein Tausch kein Problem ist. Das Päuschen nach dem langen Lauf sollte jedoch eingehalten werden.

Wenn du mittwochs nicht kannst, lauf donnerstags lieber etwas langsamer, so dass deine Beine für's freitägliche teilweise Tempotraining nicht zu schwer sind. Doch grundsätzlich gilt: jeder Jeck ist anders, deshalb: einfach ausprobieren, was für dich am besten passt!

Viel Erfolg!

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Sollte eigentlich kein

Sollte eigentlich kein Problem sein. Alternativ alles einen Tag nach vorn legen. Hast dann also:
Mo: Intervalle
Di: 12km
Mi: frei
Do: 12km, davon Teil als Tempolauf
Fr: frei
Sa: langer Lauf
So: frei

Beste Grüße
Sascha, der mit der Ruhri-Fahne läuft

Jogmap Ruhr feiert & läuft bei den 24 h in Jägermeister City

Basteln...

... an den Trainingsplänen muss wohl so ziemlich jeder, der neben der Lauferei auch noch arbeitet. Ich mach dass oft so, dass ich zwischen morgens und abends wechsle, so dass Pausen von 1 1/2 Tagen rauskommen. Für Deinen Plan z. B. die 12 km am Donnerstag morgens, die 12 km am Freitag abends, und am Sonntag darfst Du dann frei wählen. Da ich's nie geschafft habe, einen Plan strikt einzuhalten, kann ich allerdings nicht vergleichen, ob ich dann bessere Fortschritte machen würde..

Grüße aus dem hohen Norden
Helga

Die mit dem Hund läuft

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links