Benutzerbild von Zanker

Also,im Winter mit kurzer,oder langer Hose laufen???Man läuft sich doch warm,eure Meinung würd mich interessieren,danke Zanker

0

das ist unterschiedlich....

das ist unterschiedlich.. es gibt sogar Läufer, die jetzt schon eine lange Hose anziehen. Das gilt für die Laufjacke genauso..:-) Besonders bei Volksläufen sieht man das immer wieder.. :-) Ich weiss nicht, warum die Läufer das machen..schließlich haben wir SOMMER!!!

Erst wenn die Temperaturen unter 6 Graden fallen zieh ich mir eine lange Hose an..die Jacke kommt aber erst viel später.. :-) Die Handschuhe ziehe ich erst bei richtigen Minusgraden an..

Gruß
Sascha

"Probieren"

sag ich nur.

lange Hose

Im Winter laufe ich mit langer Hose und drunter trage ich eine Funktionsunterhose (Spindoc?)

So war angenehmes Laufen bis zu -20°C im letzten Winter möglich.

Hier noch mal mein Sauwetter-Setup.

Die adidas-Hose hat es mittlerweile entschärft und ist durch eine Gore ersetzt worden. Würde die Gore nicht noch mal kaufen, da mir der Tunnelzug überhaupt nicht gefällt - habe immer das Gefühl, sie rutscht.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 10. Cross "Rund um den Bismarckturm" am 26. Juli

Wie es mir gefällt

Eigentlich trage ich am liebsten kurz, aber es gibt
Tage da muss es dann etwas länger werden.

Mir kommen aber jetzt noch genügend entgegen mit
langer Hose und Sweatshirt???

Solche Fragen stellst Du im Sommer??? ;-)

Aber ja, auch ich laufe im Winter mit langen Hosen. Wettkampfmäßig mag es vereinzelt (z. B. bei milden Wetter) Ausnahmen geben, aber im Training ausschließlich lang.

Gruß, Vex (der ansonsten zu Hosen wenig zu sagen hat...)

jogmap-Stundenjäger

kurz

Hallo Zanker,
nutz die warme Jahreszeit. Ist es nicht schon sehr früh an den Winter zu denken ?
Ich laufe fast ausschließlich kurz.
Nur bei sehr langsamen Einheiten trage ich 3/4 lang und dünn.
Viel Spaß im Schnee !

Lang

Moin Zanker,

ich habe diverse lange Hosen in unterschiedlichen Dicken. Damit geht's auch im Schneetreiben oder bei scharfem kalten Wind.

Mein Problem sind auch nicht die Hosen, sondern das Oberteil, weil ich so stark schwitze. Da klappt das im Winter gerade bei winddichten Sachen nicht immer so mit dem Feuchtigkeitstransport. Das muss ich noch optimieren.

Aber bis dahin ist ja noch genug Zeit.

Willst Du eigentlich im Januar auch fragen, ob wir im Sommer mit kurzen Hosen laufen? Kleiner Tipp: Schau' Dich am besten die Tage mal um, dann kannste Dir die Elektronen sparen …

Viele schöne Kilometer noch!

P

+++ Laufen bringt dich nach vorn +++

je tiefer, desto länger...

... die Temperaturen sind, wächst auch die Hose. Im Wettkampf immer eine Stufe kürzer als im Training. Lieber kürzer, wobei ich anfangs dann fröstle, als zu lang, wo ich nach 2 Km feststelle, falsch behost mit Hitzestau zu laufen. Kommts ganz kalt daher, hab ich auch noch eine dicke lange Winterhose. Kurz kommt für mich im Winter nicht in Betracht, weil ich keinen Muskelschaden provozieren möchte. Manchmal allerdings wundere ich mich, daß Läufer winters halbnackich in Richtung Treppchen laufen. Gleiches gilt für den Sommer, wo Leute dick eingemummelt durch die Sonne laufen...
womöglich mit hochrotem Kopf! (kommt vielleicht von Schämen ;- )

Hofpoet

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Mensch Vex!

Du hast heut schon meine Lachmuskeln so arg strapaziert, dass ich schon ein Gesichtsmuskel-Stretching brauche! :-))

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das hat man davon, dass jetzt schon wieder

die Winterkataloge kommen! ;-)

Im Winter führt leider kein Weg an Lang vorbei!

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Bornierte stundenlange Machojägerin

Das Gruppenduell

Ich trage selbst bei den

Ich trage selbst bei den heissesten Temperaturen eine dreiviertel Hose, allerdings sehr dünn. Kurz sieht bei mir so dämlich aus, weil ich immer noch so Knieschoner trage.

Und nen roten Kopf hab ich auch immer. Aber das liegt nicht an der Bekleidung oder am schämen, den hab ich prinzipiell beim laufen. ;-)

Und bei Minusgraden trage ich dann auch ne warme lange Jogginghose.

Wollts nur so wissen,

man denkt halt über alles Mögliche so nach,grins!!Danke,Zanker

Früher...

... bin ich ja selbst bei Minusgraden noch in kurzer Hose gelaufen. Aber da war ich ja auch noch jünger UND vor allem schneller. Aber heute bin ich vernünftiger. Und trage ab 6-7°C lang. Meistens... *grins*

Und auch im Sommer trage ich Hosen bis knapp überm Knie. Ich neige dazu, mir die Oberschenkel wund zu scheuern. Und Hirschtalg oder Melkfett helfen auch nur bis Kilometer 20 wirklich. Wer da eine bessere Lösung weiß, bitte melden. Ich würde auch gern heiße Höschen beim Laufen tragen ...

Liebe Grüße aus der Rehabilitation
Renate

Der Weg ist das Ziel

Jogmap-Ruhr

Komme gerade von einer Laufeinheit zurück...

... und stelle fest, dass es durchaus auch einen guten Grund für eine lange Hose im Sommer gibt: Bremsen!!!

Diese ekligen Blutsauger kleben sich förmlich an Wade und Kniekehle während des Laufes. Ich komme mir vor, als käme ich direkt aus Transilvanien. Beim Lauf dachte ich noch, jetzt wäre es toll, eine lange Hose zu tragen ;-)

jogmap-Stundenjäger

Im Winter

laufe ich in langen Hosen. Im Sommer zum Teil auch, wenn ich z.B.: im Wald laufe, dank dem Lauffest weiß ich warum ich da mit langen Hosen laufen soll! Sonst eher in kurzen Hosen im Sommer.

da helfen...

lange Hosen auch nicht, da stechen die durch.
Ich laufe kurz plus Autan. Stinkt zwar, aber duschen muss ich nach dem Laufen sowieso.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links