Benutzerbild von sarahemily

So, ich glaube so lange stand ich mitten im Juli noch nie unter einer heißen Dusche. Aber das war eine verdammt nasse Angelegenheit heute. Start des Firmenlaufs musste aufgrund von Gewitter ein wenig verschoben werden und dann hab ich intellegenterweise meine Laufjacke auch noch meinem nichlaufenden Kollegen in die Hand gedrückt und ein Baum (ja, ich weiß, es war Gewitter, aber der Olympiaturm ist ja Blitzableiter genug...) bietet nicht so viel trockenen Unterschlupf. Und als dann endlich zur Startaufstellung gebeten wurde, fing es nochmal so richtig zum Schütten an...also schon mal schön 30 Minuten klitschnass auf's loslaufen gewartet...

Naja, dann ging es auch irgendwann los und alle Kollegen, die meinten sie laufen langsam, zogen flott an mir vorbei. Aber ich habe heute nachmittag nochmal von meinen Laufmamas die Anweisung bekommen, nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen zu laufen (Zitat Mama Rü) und auf meine Knie zu achten. Ok, hinzu kam, dass ich jetzt nicht wirklich der Crack bin in andere Menschen unsanft den Ellbogen in die rippen rammen um ganz besonders schnell zu sein, also hing ich dann ein-, zweimal fest. Aber bei so einem Massenlauf mit 29.999 anderen Läufern geht es ja mehr um Spaß als um Zeit, würd ich mal sagen :-)

Aufgrund des etwas bescheidenen Wetters waren leider die Kilometer 2 - 6 abgesehen von ein paar Trommlern etwas einsam und zwischen Kilometer 4 und 6 bin ich etwas nervös geworden, weil das 5 Kilometer-Schild anscheinend abhanden gekommen ist...

Zwei Leute hat es auf dem glitschigen Untergrund ordentlich geschmissen und zeitweise war es etwas sehr nass und matschig.

So, mal kurz die Eckdaten (bitte nicht schimpfen!): 6,75k in 46:45 Minuten (laut meiner Pulsuhr, ich hoffe ja noch auf das offizielle Ergebnis :-)) mit einem Durchschnittspuls von 175 (ups...aber ich durfte ja schneller laufen...) und beim Endspurt ging es hoch auf 191...nachdem ich mich aber danach wirklich gut gefühlt habe und noch etwas an Tempo hätte zulegen können, hab ich jetzt irgendwie den Verdacht, dass mein Maximalpuls etwas höher als 192 ist...

Meine Knie haben ganz leicht geschmerzt nach dem Lauf (ganz, ganz leicht...), ich habe gleich brav gestrecht im Stadion und mache wieder eine kleine Pause...

Ach ja, was eigentlich viel aufregender ist: ich bin zu meinem ersten 10k Lauf angemeldet...am 20.09 in Karlsfeld einmal (äh dreimal) um den See (ja, der Lauf heißt Seelauf :-)) Jetzt warte ich mal auf meinen neuen Trainingsplan und mache mir nicht zuviel Gedanken übr die Ankunftszeit der letzjährigen Teilnehmer...

0

muc-fir-la

hi sarah
da hast dir echt was angetan. als ich gefragt wurde ob ich mitmachen würde, hab ich dankend abgelehnt. etwa zur gleichen zeit -mit gewitter und starkregen- war ich mit meiner laufgruppe um den happingersee unterwegs. wir sind´s langsam angegangen, nach der hälfte 3:30 gelaufen und dann wieder langsam. 48min für 12km. du hast 46min für 6.75km gebraucht: musst dich im gedränge wie ne sardine gefühlt haben. aber: sind das deine normalen hf-werte? wenn ja, solltest du wesentlich langsamer, aber länger laufen.
lg, ibjuedes (der mit dem berg tanzt)

wer mit mir die halserspitzrunde (jogmapstreckenname: P2WolfBlauHALSERKreuzP2) 22.3km, 1300hm oder die brünnsteinrunde (jogmapstreckenname: Lügsteinsee-01) 25,3km, 1500hm laufen will, soll sich bitte melden.

Glückwunsch zu der

Glückwunsch zu der Leistung.

Und außerdem noch ein Sauwetterlauf. Toll. Ich habe bei meiner Laufrunde mit den Arbeitskollegen gestern vergeblich auf einen Platzregen gehofft... Und ich hätte sie so gerne fluchen gehört!

24 h in Jägermeister City - Jogmap Ruhr läuft wie bekloppt

Keine Sorge....

...normalerweise laufe ich etwas länger und mit einen Durchschnittspuls zwischen 142 und 144 (je nach Tagesform), mein Maximalpuls liegt im Training nicht über 160.

Aber gestern durfte ich ja Vollgas geben :-)

Hier kommen ...

... meine Glückwünsche zum gut überstandenen - wenn auch mit allerlei Widrigkeiten gespickten - Firmen-Massenevent. Dass der Puls bei solchen Veranstaltungen ein bisschen höher steigt (Stichwort Hindernislauf) kann ich gut nachvollziehen. Ich hatte gestern auch wieder Mühe unter 150 zu bleiben, weil ich an meiner Neckar-Hausstrecke einen Dauer-Hopserlauf über lebensmüde Nacktschnecken machen musste ...

Meine Eindrücke

Hi,

ich war auch einer der restlichen 29999 Läufer. War wirklich ein Sauwetter. Aber die Blitz-Lighshow war beeindruckend :-)

Problematisch war bein anschließenden Lauf auch, daß manche Läufer vor den Regenpfützen "verweigert" haben und es dadurch immer wieder zu "Aufläufen" gekommen ist.

Aber alles in Allem eine schöne Veranstaltung. Bis nächstes Jahr :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links