Benutzerbild von running_with_scissors

Am Sonntag bin ich meinen Vorbereitungs-HM für Berlin in Altötting gelaufen - trotzdem. Obwohl ich schon seit vergangenem Freitag an Erkältungssymptomen leide.

Vorbereitung

Trotz kratzendem Hals wollte ich schon letzten Sonntag ich den so wichtigen "Crescendo-LDL" nicht ausfallen lassen und bin 3x 11,6km nach Plan gelaufen: nacheinander im 5:20er, 4:50er und 4:20er Schnitt. Allerdings mit Pausen dazwischen, um meine regennassen Klamotten gegen trockene auszutauschen.
Am Montag ging dann noch ein kurzer Regenerationslauf, aber dann hat's mich ziemlich erwischt. Dienstag bis Samstag bin ich dann keinen Meter mehr gelaufen: Zwangstapering (O-Ton Schalk).

Der Start

Trotzdem war der Husten am Sonntag immer noch nicht weg. So erschien mir eine 1:18er Zeit unrealistisch. Aber sub 1:20 wollte ich dann wenigstens probieren. Wenns nicht geht, dann halt nicht und locker Auslaufen.
Mein "Virtual Partner" auf dem FR305 war also auf 3:47er Pace programmiert.

Die Strecke

Vom Start weg geht die Strecke zunächst auf einer breiten Asphaltstrecke aus der Stadt heraus. Dann gehts in den Wald, wo man bis KM 19,5 recht chaotisch, also kurven- und abwechslungsreich auf recht guten Schotterwegen kreuz und quer drin rum läuft, bevor es auf der Partymeile (tatsächlich etwa eine Meile lang) wieder zurück zum Ziel geht. Die Kurven im Wald waren recht gut zu laufen, jedenfalls nicht eng. Allerdings hat man recht schnell völlig die Orientierung verloren, auch weil es an diesem Tag sehr bedeckt war. Ich wusste jedenfalls sehr schnell nicht mehr in welche Richtung ich jetzt grade laufe. Aber irgendwie hatte ich oft das Gefühl, dass es leicht bergab geht, wodurch man das Läuferfeld vor sich recht gut gesehen hat. Kann natürlich nicht sein, weils ja ein Rundkurs ist, aber die Bergauf-Strecken hab ich irgendwie verpasst. Oder ich hab da grade vor mich hin meditiert, das Laufen im dichten Wald verleitet ja dazu.

Der Lauf

Seltsam war, dass auf der Strecke Richtung Wald, die das Läuferfeld entzerren soll, nur ein Läufer vor mir auf der Ideallinie ganz links gelaufen ist. alle anderen haben sich brav am rechten Straßenrand eingereiht. Ich habe mich dann auch für den Windschatten entschieden. Auch um rauszufinden, wer sich als Zugläufer eignet. Für die ersten Kilometer habe ich mir einen Herrn in grün ausgesucht, bis mir der zu langsam wurde (der Abstand zum Männchen auf der Uhr wurde größer). Also hab ich versucht, die Lücke zur nächsten Gruppe langsam zu schließen. Dann habe ich diese Gruppe auch überholt und wurde dann bald darauf wieder einkassiert. Von da ab, das war wohl so bei Kilometer 9 oder 10, bin ich immer hinter einem Herrn im roten Shirt geblieben und wollte nur noch eins: Dranbleiben.
Das war etwa 9 Kilometer lang ein kilometerzählender Kampf gegen meinen inneren Schweinehund, der ständig maulte: Komm, das ist zu hart, das packst du nicht, du bist heut eh nicht so fit, lass ihn ziehen, du musst da nicht dran bleiben.
Als es dann aus dem Wald raus ging, wusste ich: Ich hab den Kampf gewonnen.
Da ging es dann auf Asphalt, man hörte schon von weitem die Musik der Rockband am Kreisel und ich bekam während des Laufens eine Gänsehaut an den Beinen. Überwältigend!


Endspurt

Irgendwo hab ich dann noch Reserven für den Endspurt gefunden und bin kurz nach dem Kreisel an meinem Zugläufer vorbei gelaufen. Auch den älteren Läufer im grauen MRRC-Shirt, den wir beide mit etwas Abstand verfolgt haben, habe ich noch überholt, bevor es an der Percussion-Band und den Zuschauern vorbei aufs Ziel zuging.
Die Uhr im Ziel zeigte 1:20:11, 12, 13..., also habe ich mein zugleich vorsichtig und ambitioniert gestecktes Ziel knapp verpasst.

Ergebnis

Dennoch habe ich mit netto 1:20:18 meine HM-Bestzeit immerhin um fast 3 Minuten verbessert.
Es hat eben vieles gepasst: Die Strecke, das Wetter und vor allem mein Zugläufer, bei dem ich mich im Ziel noch bedankt (fürs Ziehen) und entschuldigt (fürs Überholen) hab. Er nahm's mir nicht übel, ich war ja auch nicht seine AK.

KM-Zeiten

Mein Virtual Partner hatte 270 Meter Vorsprung. Davon waren 190 Meter Messfehler, weil mein FR305 im dichten Wald nur 20,91 KM gemessen hat.
Die KM-Zeiten waren (bis auf Messfehler) dank gutem Pacemaker sehr konstant, aber wie ich den letzten KM in sage und schreibe 3:25 geschafft hab, das bleibt mir ein Rätsel. So schnell sind sonst nur meine besten 1KM-Intervalle!
Die Musik? Das Adrenalin? Endorphine? Die Zuschauer? Wo waren die Reserven auf den letzten Kilometern im Wald versteckt?


KM-Zeiten (wohl Messfehler bei KM 17/18)

Fazit

Zum Nachmachen möchte ich das Laufen bei Erkältung nicht empfehlen. Ich hab nen robusten Körper und hoffe, ich habe nichts Gravierendes verschleppt. Heute huste ich zwar immer noch rum, aber es wird langsam besser, glaube ich.
Trotzdem weiß ich: In gleicher Situation würd ich's wieder tun. Ein "DNS" kommt für mich einfach nicht in Frage, da müsst ich schon nicht aus dem Bett raus kommen. Schließlich hab ich doch schon dafür gezahlt! Und überhaupt steht's ja im Trainingsplan! ;-)

4
Gesamtwertung: 4 (2 Wertungen)

Starke Zeit und wenn ich mir

Starke Zeit und wenn ich mir deine Wettkampf-Liste anschaue, sieht das nach deinem sehr runden und bestzeitlastigen 2012 aus. Was ist denn dein Ziel für Berlin? Könntest ja schon die 2h50min anpeilen!? (vorallem wenn man den Infekt beim HM bedenkt)

Schöner Bericht, viel Erfolg in Berlin!

P.S. "Habs doch bezahlt" und "Steht im Trainingsplan" sind bei mir auch immer sehr gute Motivatoren! :)

Das Foto...

...schöne Flugstudie! ;-) Bombige Zeit, ohne Erkältung wärs aber noch besser. Werd/bleib gesund!

Leb dein Leben - bevor es zu spät ist.

Schicke Zeit!

Da kannst du Stolz drauf sein.
Der Rest ist klar nicht zum Nachmachen empfohlen. Muß man ja auch nicht.
Die Zeit steht. Wenns nur Husten ist, haste im Nachhinein betrachtet alles richtig gemacht. Erhol dich gut. Gönn dir ne Pause und dann in den Endspurt für Berlin.
Klingt alles nach mehr als "nur" sub3h...
Sehen wir uns im Tomasa am Samstag vor dem M? Ist fußläufig von der Messe gut erreichbar.
;-)

Hui

schicke Zeit und tolle Flugstudie! Sieht richtig gut aus, das Anflugbild. Hammer.

Nachmachen sollte man es nicht, aber mit "nur" Husten renn ich auch rum, wenn es mit nicht zu schlecht geht. Nur nicht so schnell halt.

Aber eine Verbesserung um 3 Minuten ist super! Pfeif auf die paar Sekunden über dem Ziel - das waren nur die Übermeter.

Erhol Dich gut und dann ran an Berlin!

Ziele für Berlin

2:50 trau ich mir unter "Normalbedingungen" auf jeden Fall zu.

Allerdings liebäugel' ich nach wie vor damit, mir die Quali-Zeit für NYC zu holen: sub 2:45.
Ich weiß allerdings, dass das von meinen Leistungen bisher noch etwas zu ambitioniert ist, bzw. dass dafür die nächsten Wochen und vor allem am Tag X wirklich alles glatt laufen muss.

Zwei Tage hab ich noch Zeit, gesund zu werden, denn übermorgen werd ich mit der Münchner Running Company für 10 Tage nach Livigno/Südtirol ins "Höhentrainingslager" bzw. in den Lauf-Urlaub fahren.
Ich hab also im besten Fall nochmal 10 Tage intensives Training vor mir, bevor das Tapering und Erholen für Berlin beginnt.

Wir sehn uns dann im Tomasa!

Bzgl. der NY-Quali ...

... bin ich derzeit nicht up to date. Die wurden ja verschärft.
Generell schien mir aber immer die HM-Zeit immer einfacher zu schaffen zu sein, als die M-Zeit. Schau dir mal beides an.
;-)
PS: Hab dann doch gleich mal geäugt.
Age 18-39 Marathon 2:55:00 / 1/2 Marathon 1:23:00
Age 40-44 Marathon 3:10:00 / 1/2 Marathon 1:30:00
stand da für dieses Jahr zu lesen. Klingt doch gut.
*räusper* Und für 2013 stehen da neue Zeiten...
Age 18-39 Marathon 2:45:00 / 1/2 Marathon 1:19:00
Age 40-44 Marathon 2:50:00 / 1/2 Marathon 1:23:00

Aber sub 1:19h auf HM klingt irgendwie doch einfacher, als sub 2:45h auf M. Oder du mußt einfach noch 'n bissl älter werden. aber 2:45h mit ner 1:23h auf HM ist seeehr ambitioniert. Das heißt einen 3:55er Schnitt durchzulaufen!

Mit der NY-Quali hätte ich ja Schwein gehabt

Für Frauen 40+ ist die nur 3:35:00 (jetzt 3:38:00). Weiß aber gar nicht, ob ich da laufen möchte.

Aber schon der Hammer da für ältere Athleten mal eben 20 Minuten runter zu gehen!

@Schalk

Dass du die HM-Zeiten leichter findest, ahst du mir letztes Jahr schon gesagt.
Da hab ich beides sehr knapp verpasst.

Ich glaube für mich dürfte 2:45 vielleicht etwas eher zu knacken sein, als 1:19.
Und zur 1:19 haben ja "nur" noch 78 Sekunden gefehlt.
Bei den neuen 40+ Zeiten geb ich dir recht: 1:23 is bestimmt leichter als 2:50.

@fazerBS

Frauen 40+ is jetzt 3:25, früher 3:38.

Nehm an das warn Tipfehler.
Aber ich find die Verschärfungen schon auch ziemlich krass.

Noch krasser find ich, dass sie sich jetz auch noch den Kleidertransport sparen wollen: (deutsch) (englisch)
Kann auch verstehen, wenn man da nicht mitmachen will.

Trotzdem würd ich's schon gern mal machen wollen und im Idealfall dann nicht an einen Reiseveranstalter gebunden sein.

Ah ja,

sie habe es freundlicherweise gesplittet - ich bin W45, von daher "nur" 3:35h für 2013. 3:32:55h bin ich beim Kyffhäsuer Berglauf "aus Versehen" gelaufen - damit hätte ich die Quali für NY 2013 (und 2012 auch).

Vielleicht wollen sie auf diese Art den Frauenanteil erhöhen?

Schöner Bericht - hoffe,

Schöner Bericht - hoffe, deine Freundin war nicht arg sehr sauer, dass ich dich nach´m Lauf noch zum massieren geschleppt habe und ihr seids gut heim gekommen. Ich war jedenfalls platt nach´m HM - die Massage war jedenfalls dank richtiger Verhärtung nicht wirklich angenehm ... naja, nächste Woche in Karlsfeld kann mans (sofern ich bis dahin wieder fit bin) ja besser machen. :)

@Mauki:

Nein, meine Freundin dachte wohl das wäre ne Art Partyzelt oder so und ich hätte mich da drin verratscht. Dass ich mich da für ne Massage angestellt hab, dafür hatte sie grad noch so Verständnis. Als Entschuldigung, dass ich sie solange warten lassen hab, hab ich ihr dann für abends auf dem Gillamoos (Volksfest) ein Lebkuchenherz versprochen...
Die Strecke in Karlsfeld ist bestimmt nochmal etwas schneller. Wünsch dir, dass du bis dahin wieder fit wirst und vierl Erfolg!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links