Benutzerbild von Gitarrero

hmm...darauf reimt sich ja nur Po, das ist ja doof.
Kommen wir zur Sache.
Ich wollte gestern, nachdem ich von einem Physiotherapeuten im zwanglosen Gespräch übers Joggen verrückt gemacht wurde ("Mein Durchschnittspuls ist immer so um die 156" "Das ist ja viel zu hoch!" etc...) mal einen "pulsfreundlichen" Lauf bei 70% Herzfrequenz machen (rechnerischer Maximalpuls 192). Also gestern abend langsam losgezockelt, Puls war dann auch (trotz Schneckentempo!) fix bei 140, also schon etwas über dem Ziel. Trotz betont langsamen weiterlaufen war ich dann auch schnell bei 160 angelangt, wo der Puls auch für den Rest der 10km blieb. Die Pace war unterirdisch bei 7:49 und so richtig Spaß hat das langsame Laufen auch nicht gemacht.
Dazu sei gesagt, es war gestern um 18.30h noch sehr schwül und ich hatte über den Tag etwas zu wenig gegessen. Sonst habe ich eine 6:30er Pace bei Durchschnittspuls 156...
War das jetzt einfach ein schlechter Tag, oder ist mein Maximalpuls eventuell höher als 192. Richtig angestrengt bin ich bei Puls 156 jedenfalls nicht.
Vielleicht hat ja jemand Tipps, Tricks, Kniffe oder sonstwas...
Gitarrero

Puls

Hi,
ja, das wird wieder eine Lawine auslösen, da , wenn Du 10 Leute zum Thema Puls befragst, 11 Antworten bekommst.

Meine ist wie folgt:
1. es ist momentan tatsächlich etwas heiss, da ist mein Puls
auch höher als sonst.
2. im Grundlagenbereich von 70% Hf max. ist es normal, dass
man sich anfangs extrem langsam vorkommt und auch ist! Das
ändert sich, braucht aber etwas Durchhaltevermögen und
Geduld. Ich mache das mit Vorliebe im Winter.
3. Du musst anfangs (und nachher auch noch) viel Grundlage
machen, je nach Ziel.

Es spricht aber nichts gegen eine knackige Einheit pro Woche, bei der Du auch den Hahn auf machen kannst :-)

Alles in allem: Es ist absolut normal!

Viel Spass

Max. Puls

Du kannst deinen Max. Puls ja mal austesten (einfach die Suchfunktion bemühen, das Thema hatten wir schon x mal). Die Rechenformel ist ein Richtwert, der im Durchschnitt passt. So wie im Schnitt allen Frauen Schuhgröße 38/39 passt. Blöd nur, wenn man dann Schuhgröße 41 hat...

70% HF max. fühlt sich aber meistens extrem lahmarschig an. Und da der Puls im Laufe des Laufes meistens leicht ansteigt (wenn man nicht langsamer wird), muss man noch langsamer loslaufen.

Und ja, bei den schwülen Temperaturen ist bei vielen der Puls höher als sonst.

Zum Glück braucht man ja nicht ausschließlich bei 70% HF max. trainieren! Abwechslung im Training ist gefragt. Die ganz niedrigpulsigen Läufe sind gut für die Grundlagenausdauer (lange Läufe) und als "Regenerationsläufe".

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

*lach*

He alpenfex,

genau das gleich dachte ich auch als ich den Beitrag gelesen habe. Aber Du/ wir hatten unrecht! Drei Leute eine Meinung! Unglaublich aber wahr, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen!

Nennt mich...

Lawinentreter...
aber schön, dass sich alle einig sind. Dachte mir auch, dass der Puls aufgrund der Hitze höher war und vielleicht auch meine Tagesform nicht die beste war.
Ist aber echt frustrierend nahe einer 8er Pace zu "laufen" und trotzdem vom Puls zu hoch zu sein. Aber wenn es was bringt, werde ich das langsame Laufen für die Grundlagenausdauer durchziehen.
Aber was sollen die Leute bei dem Schneckentempo von mir denken??? Das war natürlich nur ein Scherz.
Danke für die Antworten!
Gitarrero

Wenn Du...

... dann ein dickes Etwas überholst das noch langsamer im Grundlagenbereich läuft, dann bin (war) ich das! :) Man wird schneller, versprochen. Ich bin ohne Hitze ein Tempo von 9:30 Min/ km (März 2009) gelaufen und in der Zwischenzeit knabber ich an der 6:30 Min/km (das war allerdings auch ein kühler Tag). Also, einfach nicht an die anderen denken und weiter so! :)

Nur zum Verständnis

du bist also im 70%-HF-Bereich im März noch 9:30 gelaufen und läufst im gleichen Bereich jetzt 6:30? Das ging dann ja doch fix!
Ich schnecke also weiter, auch wenn ich durchaus auch einen 10er mit Durchschnittspuls 170 schon gut durchgehalten habe.
Aber anscheinend ist es wirklich nicht so zielführend, immer nur in den höheren Pulsbereichen zu laufen, oder?
Nochmal danke für die Antworten und die Einigkeit, bei meinem letzten Thema Nüchternläufe ist es ja etwas eskaliert...

Zielführend...

Zielführend oder nicht..viele Wege führen nach Rom, man darf sich aber vorher Gedanken um den kürzesten und "einfachsten" machen :-)

Richtig, wenn Du hauptsächlich im anaeroben Bereich oder hohen aeroben Bereich läufst, kommt Deine Grundlagenausdauer zu kurz und es wird kaum mehr als 10k werden, die Du vernünftig laufen kannst.

Wenn Du tatsächlich weiterhin laufen möchtest, dann empfehle ich Dir einen harten Winter zu machen und 3-4x die Woche Schneckentempgrundlagentraining zu machen. Du wirst Dich wundern, welche Ausdauer Du dann im nächsten Sommer hast und dann kannst Du auch 1-2 Tempoeinheiten, Intervalle etc. machen.

Schlechte Tage hat übrigens jeder. Ich habe auch Tage, da geht kaum mehr als ein 6er Schnitt und im 10er ist immer das Ziel <40 Mins. So ist das eben. :-)

Genau,...

... allerdings ist es natürlich richtig, dass ich nicht nur "geschneckt" bin, sondern auch Steigerungen drin hatte.
Ich muss auch dazu sagen, dass ich seit März ca. 80 mal laufen war und über 90 Stunden investiert habe. Also ohne Aufwand geht auch bei der besten Betreuung nichts!

/offtopic
Toll finde ich auch was man alles ablesen kann wenn man die Läufe regelmäßig bei jogmap einträgt! :)

Schneckentempogrundlagentraining...

wird wohl das Wort des Jahres!
Gut, in den nächsten Wochen stehen noch die letzten beiden Run'n'Rock Läufe an, die ich wohl wieder um die 70 Min. finishen werde. Dann geht es drei Wochen in den Urlaub (Arnie, ich komme!) und dann kann im September der harte Trainingsherbst und -winter beginnen.
Meine Ziele sind im Übrigen: 10 Kilo abnehmen, 10 km in unter einer Stunde laufen, im nächsten Sommer evtl. mal einen HM laufen.
Sollte sich ja evtl. alles miteinander vereinbaren lassen, auch wenn ich für die 10er-Zeitoptimierung sicher mehr Intervallläufe brauche als für den HM. Damit will ich nicht die nächste Diskussion lostreten...

Durchhalten

Ich bin gespannt, ob Du das SchneckentempoGAtraining durchziehst.

Wenn, dann ist Deine Zielsetzung realistisch und "piece of cake".

Trotzdem musst Du, um bei

Trotzdem musst Du, um bei 70% zu laufen, erst einmal Deinen Maximalen Puls wissen. Und glaub mir, die schwanken schon sehr und es ist schon entscheidend, ob er bei 185 oder 210 liegt. Also ran an die Kotzgrenze und viel Spass dabei !!

Kenn ich

Hallo Gitarrero,
ich war letztens wegen Nackenproblen auch bie einem Physio, und der war auch mal Läufer. Hat mich auch vor zu hohen Puls gewarnt.
Hab dann mein Training umgestellt ind wollte auf Marathon trainieren.

Und was passiert zu Anfang, je langsamer ich lief , desto höher wurde mein Puls. Lief eine 8:20 km/min bei 160 Puls.
Vorher lief ich bei dem puls eien 6er Zeit.

Bin dann einfach nach Gefühl gelaufen. Hatte dann nach zwei Wochen wieder meinen Puls im Griff. Heute laufe ich bis zu 30 km mit einem Puls von mehr als 70%(ca, 75-80%) und fühle mich sau wohl dabei.
Mit sportlichem Gruß
togo65


Es gibt Dinge, die können wir tun
Es gibt Dinge, die sollten wir tun
Es gibt Dinge, die müssen wir tun
Laufen, dürfen wir.....

@alle möglichen

@alpenfex: Du scheinst Ahnung zu haben, also werde ich es so durchziehen wie vorgeschlagen. Schön, dass meine Zielsetzung realistisch ist!
@merida: Maximalpuls werde ich am Samstag mal antesten, wollte 3 mal 1000 Meter rennen und schauen was passiert. Hab mich in das Thema auch etwas eingelesen.
@togo65: Da haben wir also meine eine kontroverse Meinung! Ich fühle mich auch ganz wohl bei 160, auch 1770 halte ich zur zeit eine Stunde durch. Ich werde trotzdem mal das langsame GA-Training ausprobieren.

puls

das thema puls hatten wir ja hier schön öfter. ich hab auch schon ärzte und erfahrene läufer dazu befragt. inzwischen komme ich immer mehr zu der uralt-methode, die grundlagenausdauer im wohlfühltempo zu trainieren - und das tempotraining einfach etwas schneller zu gestalten...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links