Benutzerbild von fazerBS

Heute war er da, der vereinsintern ausgeloste Staffeltriathlon. Ich hatte einen recht flotten Schwimmer und eine unbekannte Läuferin zugelost bekommen und damit das Radlos gezogen. Nikeflocke hatte sich auch "aber nur für Laufen" in die Lostrommel werfen lassen und war in einer anderen Staffel. Trainieren wollte sie nicht, 5km unter 30 meinte sie wären kein Problem. Hinzu kam noch der blöde Husten, den wir seit 4 Wochen nicht weg kriegen (trotz Arzt und Arznei) - und der ist teilweise so richtig krampfartig. Aber immerhin weniger geworden. Na gut, auf ihr Bitten hin Startfreigabe erteilt - mit der Verwarnung, dass es ihr so wenig Spaß machen wird.

Also Rad einpacken und eine riesige Tasche (zu zweit braucht man bald mehr als nur einer für den kompletten Triathlon) und ab nach Goch.

Dort trafen wir noch auf zig andere Vereinsmitglieder von jung bis alt, die mitmachen oder zuschauen wollten. Es herrschte eine ausgelassene Stimmung und irgendwann bekam ich dann meine Startnummer und checkte mein Rad ein. Nikeflocke warf sich in den Laufdress und ich mich der Einfachheit halber in den Triathloneinteiler. So hatten wir beide was vereinsmäßiges an.

Nach einer langwierigen Einweisung zog ich mir die Radschuhe an und Helm sowie Sonnenbrille auf. Wir mussten unten am Strand den Schwimmer abwarten, den Chip schnappen, das Rad rausschieben (wie sonst auch), an der Linie aufsteigen, zwei Runden (bzw. T-Stücke mit dementsprechend 3 180-Grad-Kehren und 2 90-Grad-Kurven) fahren, Rad reinschieben, abstellen, Läufer den Chip übergeben und durften dann auch gemeinsam einlaufen.

Das Wetter wurde immer sonniger und wärmer - so richtig schön. Und dann kam schon der Startschuß und die Schwimmer pflügten los. Schön anzuschauen - vielleicht kriege ich das mit dem Kraulen auch mal so schön hin. Na, noch hab ich die Hoffnung (und das Training) nicht aufgegeben. Irgendwann kamen dann die ersten aus dem Wasser und die Wechsel begannen. Mein Schwimmer kam etwas orientierungslos an und so lief ich ihm winkend entgegen und schnappte mir den Chip. Wiese hoch zum Rad und rausrennen, an der Startlinie aufsteigen und los! Hui, windig hier. Dafür topfeben - man kann nicht alles haben. Zu warm wurde mir mit dem Fahrtwind nicht und ich konnte die und den ein oder anderen einsammeln, dafür wurde ich auch von einigen Männern überholt (meist auf Zeitfahrmaschinen). Man musste an den Wendepunkten extrem abbremsen und dann eben wieder extrem Gas geben. Und das tat ich dann. Versuchte immer welche im Blick zu behalten, mich ranzusaugen und dann zu überholen (natürlich mit entsprechendem Abstand - Kampfrichter kontrollierten das Windschattenverbot). Ab in die zweite Runde und dasselbe nochmal. Vorbei an der Feldsprengung, die auch ein wenig Wasser zu uns rüberwehte. Und dann ab auf die letzte Gerade und da will mich doch einer überholen. Mhm, wach auf, fazer, Du bist gleich fertig. Nix ausfahren und ausschlockern, hau rein in die Pedale! Und das tue ich dann und er bleibt frustriert hinter mir. Scharf abbremsen zum Abstieg, wo ich einen vor mir hab der in die Wechselzone eiert. Na, den schnapp ich mir auch noch, werf mein Rad mit dem Vorderrad in den Ständer und hetzte runter zum Strand, wo ich meine Läuferin auf die Bahn schicke. Dann warte ich bis Nikeflocke startet und ermahne sie noch nicht zu schnell anzugehen. Erst danach zieh ich den Helm ab und die Schuhe aus - hab ja Zeit. Nikefree an und Rest suchen gehen. Wir stehen dann an der Seite der Laufstrecke und feuern alle an. Unsere Läuferin kommt vorbei und kurze Zeit später kommt auch Nikeflocke stöhnend vorbei. "Husten" ruft sie. Ich schütte ihr noch einen Becher Wasser über den Kopf und gebe ihr einen zum trinken und sie rennt in die zweite Runde. Endlich, endlich kommt unsere Läuferin und wir schnappen sie uns und zerren sie über die Ziellinie, denn hinter uns kommt schon die nächste Staffel angerannt - und die wollen wir nicht mehr überholen lassen! Sie japst, aber hat keine Chance gegen zwei fixe Läufer - und die andere Staffel muss leider hinter uns bleiben. Dann besorge ich der Läuferin erst mal was zu trinken und erkläre ihr, warum wir sie so mitgeschleift haben. Da lacht sie und freut sich, dass wir vor den anderen geblieben sind.

Wieder zurück zum Ziel, denn Kind kommt gleich - und da kommt sie auch schon und wird von ihren Staffelpartnern ebenfalls in die Mitte genommen. Aber die hebt die Knie und gibt noch ordentlich Gas, nur um dann hinter der Ziellinie einen Hustenanfall zu kriegen und mir fast in den Armen zusammenzuklappen. Sofort sind zig gutmeinende Helfer da, aber sie braucht nur kurz Ruhe und was zu trinken. Dann geht es wieder. "Hab eine Gehpause wegen Husten gemacht" entschuldigt sie sich noch. Aber Zeiten werden völlig überbewertet - hier ging es nur um Spaß.

So kam ich zu meinem ersten "Radrennen" und Nikeflocke zu ihrer ersten Triathlonteilnahme. Dabei wollte sie Triathlon nie machen! Auf gar keinen Fall!

Tja, schon passiert. Leider hat ihr dann auf dem Rückweg das Fahren auf dem Rennrad auch noch Spaß gemacht (ich musste die Tasche zu Fuß schleppen), so dass ich fast fürchte sie hat sich den Virus eingefangen. Mal sehen, ob morgen ihre Muskeln "mucken". Spaß hatte sie trotz allem - und ohne Husten wird's bestimmt im nächsten Jahr noch besser.

Und jetzt haben wir beide eine neue Tasse als Erinnerung.

Edit: Wenn man der Ergebnisliste glauben darf, dann bin ich von allen teilnehmenden Frauen die zweitschnellste Radzeit gefahren (38:59 inklusive Wechselzeiten; reine Radzeit ca. 36:25 min). Bei den Mixed Staffeln war ich immerhin 8. (von 24) - mit 7 Männern vor mir (davon 4 mit 38er Zeiten). Komisch, da waren nur 2 Frauen als Radfahrerinnen. Dazu noch 7 reine Frauenmannschaften (alle langsamer - Kopf kratz). Und Nikeflocke hat die 30 Minuten mit 29:31 min klar unterboten!

4.666665
Gesamtwertung: 4.7 (3 Wertungen)

liest sich so,...

....als hättet Ihr einen richtig schönen Sonntag gehabt (bis auf den Husten)!
Viele Grüße, WWConny

da wird man

als Läuferin über die Ziellinie gezerrt?
Da kann man ja nur frohsein, wenn man schwimmen oder radeln darf in Eurer Staffel ;-))
VG, KS

wie toll!

Herzlichen Glückwunsch zu eurem sportiven Wochenende. Ich finds echt stark und extra Schulterklopfen fürs Flöckchen.---------den Husten haben wir auch. Kind 1 hatte es vor den Ferien, jetzt kommts wieder und Kind 2 fängt auch schon wieder an. Wir schlagen jetzt drauf mit ambroxylhydrochlorid, Brustcreme und Kamillentee. Die ganze Homoeopathie hat leider nicht gegen diesen hartneckigen Infekt gewirkt...gute Besserung.

...pain only hurts...

Glückwunsch

zum Mutter/ Tochter-Staffel-Finish!

mensch fazer, wenn du jetzt nicht nur beim Laufen, sondern auch beim Radfahren eine Granate bist, dann kann sich die Konkurrenz im nächsten Jahr - wenn du dann auch Schnellschwimmerin geworden bist - mal warm anziehen!

Gruß Evchen

Ein grandioses Gemeischaftsevent!

Sowohl Mutter-Tocher-verbindend als auch vereinsintern. Glückwunsch!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@evchen10

ich arbeite noch intern an einer Lösung meines Schwimmproblems. Mal sehen - mehr Training geht nicht (ich hab da 8 Monate lang 2 mal pro Woche 1,5h plus An- und Abfahrt ohne sichtbaren oder messbaren Erfolg investiert), es muss intelligenter werden.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links