Benutzerbild von Moritz79

Zu Beginn des Jahres habe ich mein Training monatlich an dieser Stelle reflektiert. Im Mai habe ich noch über mein Wettkampf-Triple berichtet.

Aber was hat sich eigentlich seitdem getan?

Im Wesentlichen waren es drei Sommermonate (zumindest kalendarisch) unterschiedlichster Laufkilometer-Ausprägung mit drei eingeschobenen Wettkämpfen (je einen pro Monat) ohne besondere Vorbereitung, teils komplett aus der Regeneration heraus.

Training:

Juni: 306 Km an 19 Tagen in 23:19:21 Std, 1 Wettkampf (30 Km)
Juli: 459 Km an 27 Tagen in 34:35:24 Std, 1 Wettkampf (10 Meilen)
August: 173 Km an 10 Tagen in 13:21:19, 1 Wettkampf (10 Km)

Der Juni war ein klassischer Regenerationsmonat. 3 Wochen kein Tempo im Training, lediglich der spontan eingeschobene Wettkampf.
Der Juli war ein Aufbaumonat mit für meine Verhältnisse ordentlich Kilometerschrubberei. 1 Testwettkampf zum Monatsende
Der August war von 3 Wochen Urlaub geprägt. Zwischen dem 29.07 und dem 22.08. bin ich lediglich an zwei Tagen gelaufen. Seit dem 23.08. wieder voll im Training.

Wettkampf

16/06/2012: Städteverbindender Lauf Bonn-Wesseling-Bonn, 30 Km, 1:58:15 (Platz 3)
29/07/2012: 10 Meilen von Köln, 16.093 Km, 58:21 (Platz 3)
24/08/2012: Horremer Abendlauf, 10 Km, 35:44 (Platz 7)

Der 30er war spontan eingeschoben aus der Regeneration heraus. Schönes ausgeglichenes Rennen, lange in der Spitzengruppe, aber formbedingt am Schluss keine Chance auf den letzten Kilometern.
Die 10 Meilen von Köln auf den Poller Wiesen sind sozusagen mein Heimrennen auf meinem Trainingsgelände. Hier kenne ich jeden Streckenmeter, auch wenn es mein erster Start hier war. Die Form war nach dem Aufbau-Monat schon wieder wirklich ordentlich, aber keine Chance gegen die beiden Erstplatzierten. Es gibt einfach Leute, die schneller sind.
Der Horremer Abendlauf dann als Kaltstart am Tag nach der Rückkehr aus dem Urlaub. Wollte testen, was noch an Form hängengeblieben ist. Musste auch kräftig beissen, aber das Ergebnis ist absolut okay. Habe mir aber auch nen netten Muskelkater in den Waden eingehandelt.

Ausblick

Nach dem Urlaub gilt es nun wieder Form für den Herbst aufzubauen. Da ich recht spät dran bin, werden meine Hauptwettkämpfe für Ende Oktober/Anfang November angepeilt. Schlüssig bin ich noch nicht endgültig. Aber eng in der Verlosung sind Röntgenlauf (Ultra)(alternativ: Frankfurt-Marathon), Rursee-Marathon, Herbstwaldlauf Bottrop. Alle drei Wochenenden werde ich sicher nicht "wettkämpfen", aber ein Ultra soll es mindestens sein. Wer noch weitere Tipps/Empfehlungen hat: Her damit!

Und sonst?

Seit meinem letzten Trainingsbericht aus dem April gab es sage und schreibe 4 Paar neue Lufschuhe, so dass ich meine Relikte aus 2009 nun aussortieren konnte und nun weitgehend zwischen den 6 Paar Schuhen aus 2012 durchwechseln kann. Zuerst gab es einen Wettkampfschuh und einen "niedriggesprengten" Trainingsschuh beim Fachhändler des Vertrauens und dann noch direkt aus Italien zwei klassische Trainingsschuhe von Diadora.

4.333335
Gesamtwertung: 4.3 (3 Wertungen)

Alternative

Albmarathon Ende Oktober (ein Tag vor Frankfurt).

Jedenfalls ein sehr schöner Landschaftslauf mit 50km.

Bilderbuchberichte dazu gibt es hier jede Menge - bei Interesse such ich Dir die gerne raus.

Mhm, für 'ne 35er Zeit würde ich nicht nur "OK" sagen, aber ich bin auch nicht auf Deinem Level.

Hm... Albmarathon order Röntgenlauf... beides...

sind wohl schöne Landschaftsläufe. Danke für den Tipp. Wobei ich vermutlich in rheinischen Gefilden bleiben werden. Frankfurt wäre da schon die Schmerzgrenze, aber die Tendenz geht an dem Wochenende klar zum Röntgenlauf.

Und meine 35:44 über die 10 Km sind ja auch nicht nur "OK" sondern "absolut okay". ;)

Wenn Du als Frau diese Zeit über die 10 Km bringst, dann gehörst Du zu den besten W40ern in Deutschland und wärst damit in diesem Jahr Deutsche Meisterin 10.000 M in der W40 geworden (Siegerzeit: 35:54 Min). Das wäre dann mindestens "verdammt stark" ;)
Für einen Mann in der M30 sind 35er Zeiten über die 10 Km aber eben nix wirklich besonderes.

Und alles was ich so von deinen Wettkmpfberichten lese, da bist Du auch ordentlich flott unterwegs. :)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links