Benutzerbild von sushi02

Mal ehrlich, schmecken die Fliegen in diesem Jahr nicht wieder so richtig scheisse? Also nicht, dass ich mich erinnern könnte diesen Geschmack jemals gemocht zu haben…
Am gestrigen Sonntag ist wieder ein Fluginsekt, fast so groß wie Godzilla und vom heftigen Gegenwind auf angenähernte Schallgeschwindigkeit beschleunigt, gegen meine Stirn gedonnert (wo es einen noch Stunden später gut erkennbaren roten Fleck hinterlassen hat) um sich beim Abprall von der kurzzeitigen Besinnungslosigkeit zu erholen und zielsicher in meinem Mund zu landen, während ich noch „AUA, verdammte Sch…“ brüllte. Weiter kam ich nicht, der Schluckreiz beendete das kurze aber intensive Geschmackserlebnis!
Gibt es eigentlich eine Art Michelin-Führer für Insekten? Ich stelle mir das folgendermaßen vor:
„Während die Brachycera Calliphoridae (Schmeißfliege) des Jahrgangs 1999 mit cremig-fruchtigem Aroma und leicht nussigem Beigeschmack noch 2 Sterne erzielen konnte, ist das diesjährige Pendant mit säuerlichem Charakter und bitterem Abgang keine Gaumenfreude…“

Dieses Erlebnis hat die Kopfschmerzen, die ich seit Sonntagmorgen mit mir herumtrage und die vom vorabendlichen Feuerwehrfest in Babenhausen stammen weder positiv noch negativ beeinflusst.
Ich gehe davon aus, dass die ortsansässige Brauerei („Schädelbräu“ ?) nicht ganz unschuldig ist, kann aber leider nicht beweisen, dass das letzte Bier nicht mehr so taufrisch war…

Nach dem insektösen Suizidler führten mich meine Füße weiter auf den sehr belebten, schnurgeraden Radweg neben der Bundesstraße zwischen Rodgau und Dietzenbach. Geist und Auge freuten sich schon, da hier immer viele leichtbekleidete, weibliche Inlineskater unterwegs sind. Mein Körper hingegen darf sich daran nicht laben, da er erstens viel zu sehr mit Laufen beschäftigt ist und zweitens verheiratet. Allein letzteres verbietet ihm schon strikt irgendwelche Regungen, die auch nur im Entferntesten mit sporadischen Skaterbekanntschaften zu tun haben.
Auge und Geist gingen allerdings auch leer aus, da heute lediglich der Seniorenverein Rodgau zum Radwandertag unterwegs war, den ich jetzt zu überholen begann. Der Geist hat (noch) kein Interesse an Rentnern und das Auge wurde eher gequält, da die Miss-Piggy-farbenen Leggins der Radlerinnen ganz hervorragend zu den Kermit-grünen Klapprädern der Herren passten!

Nach einem kurzen Abstecher durchs Feld (Die Allergie darf an einem Sonntag schließlich auch nicht zu kurz kommen…) trat ich mit der neuen VNV Nation in den Ohren den Rückweg entlang der Bahnschienen an. Erst als mich ein entgegenkommender (männlicher) Inlineskater etwas merkwürdig anschaute merkte ich, dass ich den Refrain von „Sentinal“ anscheinend mitgegrölt haben muss. Ein Verhalten, dass mir bisher völlig fremd war, da ich anders als 94% aller DSDS-Teilnehmer weiß, dass ich nicht singen kann.

Immerhin hab’ ich so ganz nebenbei mit diesem Lauf die 1000 Kilometermarke durchbrochen, was eigentlich mein Jahresziel war. Ich werde trotzdem nicht auf 2000 erhöhen, da sich ein Teil meiner Freizeit ab September mit dem Thema Windeln befassen wird. Ich hoffe das kann ich dann besser als singen…

Als positiver Punkt bleibt noch zu vermerken, dass die Kopfschmerzen nach der Dusche zuhause dann doch verschwunden sind.

Allseits guten Lauf
DER SUSHI

4.714285
Gesamtwertung: 4.7 (7 Wertungen)

Mahlzeit!

Ein toll geschriebener Blog, gut das ich schon gegessen habe...

Ich wurde im Gegenzug mal von einem Maikäfer gewürgt. Ein "tolles" Gefühl, wenn Du Fahrrad fährst und so ein Brummer Karacho auf deinen Adamsapfel brezelt :-)

Aber der Michelin-Guide für Insekten ist vielleicht gar nicht so abwegig. Ich glaube in New York gibt es eine Zikadenart, die nur alle 13 Jahre aus der Erde auftaucht und die Stadt für kurze Zeit fest im Griff hat. Dumm für die Zikade, dass sie als Proteinreiche Delikatesse gilt. Wahre Feinschmecker können nicht 13 Jahre auf dieses Leckerli verzichten und frieren einen entsprechenden Vorrat ein...

Viele Grüße,
Vexillum

jogmap-Stundenjäger

Super :)

Super geschrieben Sushi, denk aber mal dran wie das für mich als Veggie ist :)

LG Nicky

Sushi der Post toppt die

Sushi der Post toppt die Mail von letzter Woche bezüglich der Feier zur Bleistiftablösung noch um Welten :) Leider sind wir ja heute abend auch wieder 4 Minuten aneinander vorbeigelaufen :( Du brauchst ein Handy!!! ;)

Gruß
Peter

Nicht nur Windeln

... sondern auch das besondere Gefühl, das ein oder andere Mal barfuß über Legosteine (besonders schmerzhaft sind die "Vierer") im dunklen Kinderzimmer joggen zu dürfen. Wird sich zwar nicht im September einstellen, sondern erst zwei drei Jahre später. In diesem Fall könntest du schon einmal über die Anschaffung von Zehenschuhen nachdenken. Da müssen die Kleinen dann Reifenmörder auslegen, dass du was merkst.

Igitt!

Servus Vexillum,

den Amis würde ich auch zutrauen die Viecher extra zum Verzehr zu züchten...
Ich hab' mich in Neuseeland mal dazu breitschlagen lassen eine gegrillte Made zu essen (Wild Foods Festival in Hokitika - falls das ein Begriff ist), schmeckt leicht nussig, also gar nicht mal so schlecht. Allerdings bekomme ich zum gleichen Preis 3 Dosen Erdnüsse, wozu dann also die ganze Aktion?!?

Wie kommst Du eigentlich auf 3600 Kilometer? Keine anderen Hobbies? ;-)

Deine sportlichen Erfolge lesen sich aber auch ganz nett. Erster Platz hier, zweiter Platz da. Vor allem die 10km finde ich enorm schnell!

Schönen Abend noch!

Ach so...

...
ich wusste nicht, dass die Antworten allgemein lesbar sind!
Also:

@ Nicky: Ich bin mir sicher, dass es auch im vegetarischen Bereich einige Ekligkeiten gibt. Schleimpilze oder Stinkbeeren...

@ Peter: Ich will aber kein Handy! Ihr könnt Euch gar nicht mehr vorstellen wie beruhigend das ist, wenn man NICHT zu erreichen ist! Können wir aber gerne beim nächsten Treff diskutieren. Die Schleimpilze übrigens auch!

@ BrunoHastig: Ich hab' noch ein paar Wattschuhe mit doppelt dicker Sohle im Keller. Vielleicht sollte ich die vorsichtshalber nochmal aufheben!
Aber besten Dank für den Tip. Mir wird ein Grinsen übers Gesicht huschen, wenn der erste volle Lotte in den "Vierer" tritt - solange ich es nicht bin!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links