Benutzerbild von slowmike

Boah ich könnte kotzen, meine Toni und ich sind grade bei unseren abendlichen Fellnasenrunde von ein Kampfhund (Kanga) und einen anderen Artgenossen attackiert worden,mit dem Ergebnis das Toni ein paar Schrammen hat ;-(( Viel schlimmer (oder ärmer) ist aber das Menschen auf meiner Erregung dan Kommentar lassen : Was willst Du!!! und die Tür schließen.

Armes Deutschland

der Micha

0

Leider gibt es nicht umsonst ...

... KLISCHEE'S ..., auch über "Kampfhundbesitzer"

was nicht heissen soll, das ich etwas gegen alle Kampfhundbesitzer habe !

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden - der nur dem Kopp schüttelt
Knuddel "TONI" mal von mir ;-)

wie der Herr, so’s Gescherr

Wenn ich an sowas höre/lese, kotze ich gleich mit! (und verkneife mir meine Klischees von solchen Hundebesitzern)
Bin ja keine Hunde-Phobiker -- aber sowas ist beim Laufen ziemlicher Albtraum!

Gruß, Dominik
_____________________
M43/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Bin auch Hundebesitzer..

aber für mich hat sich der Hund so zu benehmen, das er keine anderen Leute belästigt. Tja, so sehen das alle im Hundeverein, aber viele andere, denen ich auf den Spaziergängen / Läufen begegne, scheinen unter "Belästigung" nur beißen zu verstehen.

Zu diesem Vorfall kann ich dir nur den Tipp geben, dies dem Ordnungsamt zu melden.
Bei Einzelfällen passiert garnichts, sollten sich dort aber derartige Vorfälle wiederholen (was bei dem Verhalten zu erwarten ist), gibt es für den Hundehalter seeehr unangenehme Fragen, Besuche und Maßnahmen, die vom Wesenstest bis zu Abgabe des Hundes und ggf. Haltungsverbot gehen.

Den Hunden mache ich dabei keinen Vorwurf, das Problem sind immer die Hundeführer, und wenn jemand so wie beschrieben reagiert, ist das nur ein Indiz dafür, das er den Hund nicht kontrollieren kann (und es unterbewusst auch weiß !!!)

böse Hunde....

Als ehemaliger Hundebesitzer weiß ich, dass grundsätzlich der Hund unschuldig ist und der Besitzer letztendlich der "Täter" ist.

Aber diesen in Deutschland "erziehen" zu wollen ist in unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr möglich.

"Täter" entschuldigen sich auch immer weniger.

Deshalb habe ich auch immer Hundeabwehrspray parat.

Ich mußte es "leider" auch schon mehrfach einsetzen.........auch wenn der Hund nichts dafür kann.

Die eigene Gesundheit geht halt vor !

Kopf hoch .....

Immerhin, du weißt

wo dieser Schachmat wohnt! Denn meistens finden ja solche Vorfälle im freien Feld statt, wo man ja weitaus schlechtere Karten hat.

Damals hatte ich den Yorkshire Terrier meiner Schwiegermutter Gassi geführt - immer schön an der Leine, da er sonst auf nimmer Wiedersehen verschwunden wäre. Als wir kurz vor Schluss bei einem Haus (Schäferhundhalter) vorbei kamen, hielt ich die Leine lieber mal kurz. Hatte aber nichts genutzt, denn in dem Moment als wir vorbei kamen, hatten die Leute, die wohl gerade heimgekommen waren, den Kofferraum geöffnet und zack, war der kleine Hund unter dem großen Schäferhund begraben. So schnell konnte ich gar nicht reagieren.

Zwar ist gleich der Mann herbeigehechtet - nicht ohne zu beteuern, dass der Schäferhund doch sonst nicht so sei, sondern normalerweise sooo schüchtern sei! Selbstverständlich. Die Bisswunden sprachen da eine ganz andere Sprache. Meine Schwiegermutter wusste natürlich sofort, welcher Hund da im Spiel war. Sie hatte dann auch gleich dem Hundehalter die Tierarztrechnung präsentiert, der dann auch dafür aufgekommen ist.

Ganz toll war's auch heute. Eine ältere Frau auf dem Rad und einem (schätzungsweise) Colli im Schlepptau kreuzte meinen Weg. Schon allein diese Kombi ließ mich Bestes ahnen. Doch die "Hanni-Rufe" der Frau gingen der Collidame wohl am A... vorbei, denn das wuschelige Etwas lief zielstrebig auf die zu, während ich mich zwang, mein Tempo beizubehalten. Es folgte der übliche Dialog: der will nur spielen - ich aber nicht! Der ist sonst nicht so! - Das sagen se doch alle! Ich hörte sie noch lautstark ihren Hund betüdeln "du Arme, man sieht halt nicht, dass du ein Welpe bist!" Also neee...

:-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links