Hallo Jogmap-User,

wie ich die letzten Tage feststellen konnte, ist es am Strand sehr schön zu liegen, das Laufen jedoch schon nach der Überwindung auch dann gleich gewöhnungsbedürftig... Die Strecke von 8 Km, die ich gelaufen bin, hatte einen sehr unterschiedlichen Untergrund: sehr sandig, steinig und dann auch mal kurze Abschnitte Asphalt, also irgendwo alles dabei.

Es war für mich eine komplett neue Erfahrung, die Luft vom Salzwasser geprägt, sehr salzig so direkt am Wasser... wem wunderts? :)

Der immer wieder wechselnde Untergrund hat sich dann auch bei meinen Knien bemerkbar gemacht. Vielleicht hat hier jemand einen Tipp? Zwecks Schuhwerk für wechselnden Untergrund, bisher habe ich nur die Nike Shox Laser, mit denen ich grundsätzlich zufrieden bin.

Morgen, am 31.08., werde ich dann wieder eine gewohnte Strecke Laufen und bin gespannt, wie es weiter geht, ein Ziel für den Sep. habe ich schon.... die 100km in einem Monat zu überschreiten :)

(Lauf vom 27.08.2012 8km 00:50:24, Stand:Gesamt Aug. 85km )

0

wie bekommt man den

Sand da wieder komplett raus? Ich würde ja barfuß laufen...
...pain only hurts...

high heels ?

Wieviel Fersensprengung haben die Schuhe und was spricht gegen barfußlaufen bei der Gelegenheit?

Ich glaube auch...

...dass diese Schuhe nicht wirklich zum Laufen gemacht sind. Aber wenn du damit gut klarkommst und die Knieprobleme sonst normalerweise nicht auftreten, hast du bisher nichts falsch gemacht. ;-)
Geh einfach mal in einen guten Laufladen deiner Wahl - Anprobieren und evtl. Probelaufen ist alles. Wenns größtenteils sehr "offroad" geht, lohnt es sich eventuell, über Trailschuhe nachzudenken, aber mit den allermeisten normalen Laufschuhen hat man auch auf wechselnden Untergründen genug Grip.

@makesIT: 8 km inklusive Asphalt und Steinen würde ich persönlich jetzt auch nicht barfuß laufen wollen...aber ich hab ja auch auf Sandstränden schon Schiss vor Muschelscherben und Steinchen. :-)

Leb dein Leben - bevor es zu spät ist.

@Salia

... im Prinzip hast du natürlich recht. Unter den Umständen würde ich das auch nicht machen. Die Frage ist aber, ob man die Umstände ändern kann bzw den Abschnitt am Strand, mit Sand unter den Fußen, nicht verlängern kann. (Andere Richtung, anderer Strandabschnitt, hin und herlaufen, ...) :-)

Ich bedanke mich als erstes

Ich bedanke mich als erstes für die Aufmerksamkeit die meinem Beitrag gewidmet wurde und muss vielleicht das eine oder andere richtig stellen.

Die Schuhe auf dem Foto sind nicht die meinen, vielleicht haben sie die gleiche Bezeichnung aber sehen komplett unterschiedlich aus, also nein mit diesen Schuhen laufe ich nicht.

Die Barfuss Idee ist natürlich prima, wenn man auf dem Sand des Strands läuft, da habe ich mich vielleicht ein wenig missverständlich ausgedrückt.... ich bin nicht auf dem Strand gelaufen sondern einen Weg der am Strand langführt.

Ich bin natürlich weiter offen für Vorschläge zu guten Laufschuhen und der Tipp mit dem Laufschuh Geschäft ist sehr gut danke.

Es gibt keine guten Laufschuhe :-)

und keine schlechten - wichtig ist, dass sie zu dir passen. Es hilft dir nicht, wenn jemand Modelle vorschlägt, die ihm gefallen, denn du hast garantiert andere Füße oder andere Laufgewohnheiten. Ein guter Verkäufer kann feststellen, was du in etwa brauchst, und dann kommst du ums Anprobieren nicht herum.

Oh Mann, jetzt krieg ich Lust auf Strand. Möh...

Danke Salia. Klingt auf

Danke Salia.

Klingt auf jeden Fall richtig :).

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links