Benutzerbild von rizyphil

Da ich in den letzten Monaten viel von den Beiträgen profitiert habe, gebe ich jetzt auch meinen Senf zum Besten...

Ziel: Marathondebut am Brombachsee 20.09
Wunschzeit: 4:00, realistisch: 4:15
Trainingsplan nach Steffny

Background:
In der ersten Hälfte des Jahres habe ich 700km gesammelt um mich überhaupt wieder fit zu bekommen(bin fett geworden). Vor der Geburt unserer Kinder vor 4 Jahren bin ich regelmäßig 30-40km\Woche gelaufen, in den lezten Jahren nur sporadisch gejoggt.

Im Februar bin ich keuchent 4km in 30 Minuten gelaufen. Mittlerweile kann ich ruhig und gleichmäßig 32km in 6:20 laufen(letztes Mal im Juni). Im Juni bin ich meinen ersten Halbmarathon in 2:03 gelaufen. 25 Kilo sind weg, 6-8 fehlen noch. Bin also eher ein schwererer Läufer, aber bisher habe ich keine körperlichen Probleme mit der Belastung. Den Spitznamen 'Adipöse Gazelle' kann ich aber mittlerweile in unserer Gruppe nicht mehr tragen.

Also auf in die Vorbereitung, Spass haben und schauen was am Ende dabei rauskommt.

Woche I
Dienstag - 11km(wellig) mit 6:20
Donnerstag - 7km(wellig) mit 6:06
Samstag Altmuehlsee Halbmarathon mit 5:28(toller Lauf), also 1:56h
Sonntag - 11km lockeres Auslaufen mit 6:33

(Alle Zeiten sind ohne Kompressionsstrümpfe gelaufen worden :-))

Den Halbmarathon bin ich 7 Minuten schneller gelaufen als mein Debut vor 5 Wochen.
Die ersten 16km habe ich mit 5:22 absolviert. Am Ende musste ich aber ein wenig Zeit liegen lassen.

Nachdem ich den erstem HM hauptsächlich nach Puls gelaufen bin, habe ich diesmal die Pulsanzeige von meiner Uhr entfernt. Interssanterweise bin ich diesmal bei deutlich kälteren Temparaturen im Schnitt mit 5 Schlägen höher gelaufen(169) und habe mich im Ziel viel besser gefühlt als vor 5 Wochen.

Für Tips bin ich immer dankbar, besonders bei der Findung der realistischen Zielzeit. Mir kommt der Sprung vom 6:20er langen Trainingsläufen auf die 5:40 auf 42km zu hoch vor.

Hannes

0

Google Links