Benutzerbild von pinkman

hallo,

leider befinde ich mich, mit für mich untypischen schmerzen, in einer neuen überlastungserkrankung.

jaaaaa, ich weiß auch dieses thema ist in den laufforen überreizt, die suchfunktion habe ich zu genüge genutzt, google auch, glaubt mir. wollte mal was aus erster hand von euch erfahren.

die normale knochenhautentzündung mit druckempfindlichkeit und schmerzabnahme nach einigen kilomtern kenne ich, habe ich schon gehabt, daß ist es nicht.

diesmal permanenter stechender schienbeinschmerz, beidseitig, nicht genau lokalisierbar. eher schienbeinmitte. irgendwie schien zu anfangs, so vor ca. 3-4 wochen, alles zu verspanne. leider bin ich weitergelaufen, da ja noch keine echten schmerzen vorhanden waren. nun hält der schmerz, oder das "gefühl" über das training hinaus an. beispiel: hüpfen auf den zehspitze führt zu stechendem schiebeinschmerz. lauftraining wäre zwar noch möglich, schmerzen bestehen aber definitiv und nehmen auch während des laufens nicht ab oder zu.

besuch beim ortho
ergebnis: röntgenbilder erstellt und ultraschalluntersuchung angewandt um ermüdungsbrauch auszuschließen. und in der tat liegt noch nichts vor. für einen ermüdungsbruch gibts derzeit also keine anzeichen vor. ich darf nach aussage des arztes sogar weiterlaufen, was ich nicht als freifahrtschein nutzen will.
diagnose also erstmal muskelkompartmentsydrom. halte ich in meiner maßlosen überheblichkeit aber für unwahrscheinlich, da keine nervlichen ausfälle vorliegen.

kennt das so jemand? erfahrungen?

grüße, daniel

(lauftraining 3-4 x pro woche, 60-80km, nur hügelläufe auf trail und feldweg + einen richtigen alpenberglauf pro woche, ca 2 x pro woche mtb-radtraining)

hä? Also wenn Du schon selbst weißt,

dass es eine Überlastungserkrankung ist, verstehe ich ehrlich gesagt nicht, warum Du weiterhin 60-80 km in der Woche läuftst.
Vielleicht kommen die von Dir beschriebenen Ausfälle ja noch, wenn die Erkrankung fortschreitet?
Hast Du eine 2. ärztliche Meinung eingeholt?
Gute Besserung wünscht WWConny

hallo

steht doch nirgends das ich noch weiterlaufe. der laufsport liegt gerade flach. anfangs bin ich noch weitergelaufen da ich zwar etwas verspürte, aber keine schmerzen hatte.

sorry, dann habe ich...

..wohl was falsch verstanden, bitte vielmals um Entschuldigung.

Schienbeinschmerzen

hatte ich während der heißen Phase meiner Biel-Vorbereitung auch schon gehabt, bzw. mit diesem Stretching wieder in den Griff bekommen:

Vom Kniestand auf die Ferse absitzen, wobei die Füße flach auf dem Boden liegen. Mit den Händen seitlich abstützen und mit beiden Armen den Körper nach oben drücken, so dass sich im Fuß-/Schienbeinbereich eine Dehnung bemerkbar macht. Etwa 20 sec. halten. Achtung, das Stretching darf keinesfalls wehtun (dann lieber nochmals ein/zwei Tage damit warten)!

Viel Erfolg und gute Besserung!

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links