Benutzerbild von nico75

Hallo Ihr Lieben,

sorry dass ich mich solange nicht gemeldet habe :-( Zuerst hatte ich soviel um die Ohren (jobtechnisch), dass ich gar nicht mehr dazu kam hier zu schreiben...

Letzten Mittwoch war ich das letzte Mal laufen. *schnief* Ich bin so richtig heftig auf einem Stöckchen, der unter vielleicht 20 Blättern Laub auf dem Radweg lag, gestolpert und dann nach außen umgeknickt. Hilfe. Zuerst war "nur" der Schock da...dann erleichtertes Aufatmen nach ein paar Schritten...dann hab ich versucht weiterzulaufen...naja wie man das eben so macht...und juchu es ging - für genau 4 Km, dann ging ganz plötzlich gar nix mehr :-( Ich mitten in der Pampa...
Nach einigen Hindernissen bin ich dann ein paar Stunden später endlich im KH gewesen zum Röntgen...mittlerweile konnte man aus dem Ding (das war/ist definitiv nicht mein Fuß!) bestimmt 2 machen...Knöchel? Hab ich sowas auch? Nix von zu sehen :-( Ist zum Glück nix gebrochen, aber die Außenbänder sind heftigst überdehnt...dann hab ich einen Voltarenverband bekommen und wenn es in ein paar Tagen nicht besser wird, dann zum Niedergelassenen Arzt...da war ich gleich am nächsten Tag wegen der Krankschreibung...Auftreten geht gar nicht...eine Sprunggelenkorthese habe ich mir selber bestellt, weil ich auf diesen Ärztemarathon echt keine Lust mehr hatte...
Immer schön hochlegen, Eis drauf und die Bandage um, zusätzlich Voltarenverband...habt ihr evtl. noch ein paar Tipps wie ich das wieder in den Griff bekomme?
Weil joggen kann ich erstmal knicken *nöl* im Fitness-Studio geht "nur" Krafttraining und ein wenig auf dem Ergomether, damit ich wenigstens mal ein bischen in´s schwitzen komme...
Ist es ratsam in die Sauna zu gehen? Mit nassem, kalten Handtuch um den Fuß und hinterher na klaro eiskalt abspülen...oder soll ich damit lieber noch warten?
Kennt ihr noch Hausmittelchen die bei sowas helfen? Möchte mich ungern mit Schmerztabletten über Wasser halten...

Habt vielen Dank *schnief*
LG dat Nicolchen

0

Kühlen

nicht Überhitzen.

Ich würde auf gar keinen Fall in die Sauna gehen!

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Ach Du Schande...

....sowas blödes!)-:
Als ich damals meinen (Klumpfuß) hatte, (Haarriss im Mittelfuß) durfte ich in die Sauna. Hab ich zwar auch nicht wirklich verstanden, aber der Doc sagt, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Du hast ja keine Entzündung im Fuß, auch wenn er jetzt heiß und dick ist. Ich habe seinerzeit noch ne Woche gewartet, bin dann aber in die Sauna und die tat mir (auch meinem Fuß) ausgesprochen gut.

Ich wünsche Dir schnelle und gute Besserung und natürlich Geduld, Geduld!
Tame,
gibt`s jetzt auch in Neongelb:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

ja das ist richtig richtig

ja das ist richtig richtig blöd...und das wo ich am Mittwoch, (zuerst) das 1. Mal seit langem absolut schmerzfrei war :-(

habe mich mental schon auf 6-8 Wochen eingestellt...jedenfalls was das Laufen anbelangt...hoffe ich kann schon sehr viel früher wenigstens auf den Crosstrainer...

Denke ich werde es beim nächsten Studiobesuch einfach mal austesten mit der Sauna...zumindest wird es meinem Rücken gut tuhen :-)

Geduld? Kann man das irgendwo kaufen? Musste doch schon solange die Füße still halten, wegen dem eingeklemmten Nerv in der Hüfte *nöl*

Danke für die Genesungswünsche ;-)

Ruhe, Kühlen, Warten und ...

... die Hoffnung nicht aufgeben. Bis zum Berlin-M ist es noch eine Weile.
PB kannste wahrscheinlich getrost abhacken, aber den M würd ich noch nicht abschreiben. Berlin-M laufen ist ja auch wie sightseeing in ner schönen Stadt.
Wenn, dann sehen wir uns im Thomasa am Samstag, den 29.09.?
;-)

Sauna würd ich trotzdem nicht machen,...

aber merkste wohl, ob es sich unangenehm anfühlt dabei oder danach.

Wichtig ist denk ich die Kompression durch die Bandage und das Kühlen in kurzen Intervallen...dauerkühlen ist kontraproduktiv, der Wechsel machts.

Mit Hochlegen geht einfach die Schwellung schneller wieder raus.

Schüsslersalze, aber frag mich nicht, welche, sollen helfen.

Ich würd nichts machen, was weh tut, mich allerdings auch nicht komplett ausbremsen lassen.

Zinkleimverband kommt auch gut, kann man selber kaufen, kostet aber, kühlt aber und stabilisiert etwas.

Kannst auch essigsaure Tonerde oder Quark aus dem Kühlschrank mit Frischhaltefolie draufmachen (kann dann über Nacht draufbleiben ohne auszutrocknen).
Da gibts ne ganze Menge, was man tun kann und wenn Du Schmerzen hast, kannste auch was mit Traumel machen.

Zeit zum Heilen braucht es trotzdem...leider.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Lieben Gruß Carla

Aber ohne Training mal eben die Bänder wieder so belasten?

Das wär soooo toll wenn ich doch laufen könnte...

Na da werd ich erstmal abwarten...nicht übertreiben...hab mir für nächstes Jahr soviel vorgenommen, nicht dass ich weil ich zu früh angefangen habe, gar nix mehr machen kann...

Aber am 29.9. im Tomasa? Was ist da denn los? Ist da die Pasta-Party? Da könnt ich ja eh net mitmachen wegen meiner Histaminintoleranz...aber auf der Laufmesse zum Schnäppchenshoppen bin ich auf alle Fälle :-)

Oh Dauerkühlen ist nicht so gut?

Gut dass mir das mal gesagt wird :-) Sitze im prinzip den ganzen Tag mit dem Eispack und nur wenn ich auf der Arbeit mal zum Klo muss, oder kurze Dienstwege die sich nicht vermeiden lassen, dann leg ich die Bandage um, Trailschuh an (andere gehen gar nicht) und auf geht´s humpelderweise...ok dann werd ich das Dauerkühlen mal lassen..danke für den Tipp ;-)

Schüsslersalze hab ich mir bestellt...die 1,3,5,8, und Traumeel nehme ich von Anfang an...

Habe mir da auch eine Schüsslersalbe zu bestellt die gut bei Bändergeschichten sein soll...ich werds mal ausprobieren, weil auf ewig Voltaren ist glaub ich auch net so gut...aber Quark in Folie hilft das nicht nur ganz am Anfang? Irgendwer meinte das neulich...

Von jeglichem saunieren kann

Von jeglichem saunieren kann ich nur abraten, Hitze ist eher kontraproduktiv bei Bänderverletzungen. Kühlen ist da eher richtig.
Hier gilt die PECH-Regel, Pause, Eis, Compression, Hochlegen.

Warum lässt man sich deswegen krank schreiben? kenne keinen Arzt, der das tut, sollte man nicht Postbote oder Profisportler sein.

Schiene drum zum fixieren und warten. Vielleicht hast du Glück bis zum Berlin-Marathon, aber ohne ausreichend Training eher schwierig.

Die Frage ist ...

... wo liegt vorher die Basis und was ist ausreichend trainieren?
Nach vier Wochen so einer Pause könnte ich mit einem 20er zum Testen, ob die Bänder wieder i.O. sind ohne weiteres einen Marathon ohne Zeitambitionen nur so zum Spaß laufen.
Wer sich im M-Training allerdings schon mit 30ern schwer tut, sollte in der Tat auch von einem Spaß-Marathon absehen.
Die Frage kann sich dat Nicolchen aber nur selbst beantworten.
;-)
PS: Auf der M-Messe schoppen, ist unter Umständen teurer, als im normalen Sportladen. Schnäppchen habe ich da die letzten Jahre eher nicht mehr gesehen. Aber ich habe natürlich auch nicht die ganze Messe danach auf den Kopf gestellt. Anreise haste ja keine. Also kannste auch rumschauen. Thomasa kann man auch nur zum Schnacken rumkommen. Das ist ein internes Jogmap-Treffen in einem ganz normalen Lokal. Kann man viel über Laufen quatschen. Ist also für Nichtläufer nicht zu empfehlen. Für Läufer aber eigentlich immer ganz hübsch. Wir treffen uns da im ersten Stock oben. Dann findest du uns auch.

mein Arzt hat mich 2 Tage krankgeschrieben...

ich hatte Höllenschmerzen, keine Krücken, wie zur Arbeit kommen? In den ersten Tagen kam ich noch nicht einmal in Biolatschen...Autofahren wie soll das gehen? Und öffentl. also BVG, da hätte ich für gehen können müssen oder wenigstens humpeln...darum wurde ich krankgeschrieben...

Mittlerweile kann ich zwar noch immer nicht auftreten, aber die Höllenschwellung ist ein wenig zurückgegangen, so dass ich wenigstens mit Bandage in meine Trailschuhe komme...bin zwar nicht schnell mit humpeln, dauert alles 5x solange aber so what...mein Chef wollte mich schon nach Hause schicken, weil es auch einfach ziemlich weh tut...

Ich kenne viele die insgesamt teilweise 3 Wochen krankgeschrieben waren...

Ich bin vor meinem "Unfall" nie unter 80km/Woche gelaufen,...

eher noch mehr...und 1x / Woche immer ein 30+ Lauf...ganz nach dem Motto für 10 km würd ich noch nicht einmal die Schuhe anziehen...daran würde es bei mir nicht scheitern...

Denke da ich das seit mehr als 15 Jahren so intensiv betreibe, wär meine Kondi sehr schnell wieder da...ich hätte sehr wahrscheinlich eher bissl Angst wieder umzuknicken...ersteinmal langsam den Fuß wieder belasten und vor allem den Fuß an sich trainieren...sprich Fußmuskulatur aufbauen...

Ich denke ich werde dieses Mal vernünftig sein, und das richtig auskurieren...klar sobald es wieder geht laufen, aber kleine Brötchen backen, Crosstrainer etc. keine Frage...aber ich werd glaub ich nicht gleich wieder einen Marathon laufen, klar ist das ärgerlich...aber ich will nächstes Jahr endlich mit Ultra anfangen, und das bringt ja nix, wenn ich nach dem Marathon wieder für lange Zeit ausfalle, weil der Fuß noch nicht soweit war. Es kann gut gehen, es kann aber auch ganz gewaltig nach hinten losgehen...

Cool den Termin im Tomasa notiere ich mir mal, vielleicht klappt das ja bei mir ;-) Es gibt in Berlin 2 oder? Ich kenne nur den in Zehlendorf, trefft ihr Euch dort oder woanders?

Bänderdehnung...

Also ich hatte schon xmal Bänderdehnungen im Fuß. Ich spiele Handball und da passiert sowas immer mal. Kühlen ist wichtig aber den Fuß nicht "vereisen" lassen. Voltaren oder eine andere entzündungshemmende Salbe ist auch immer hilfreich. Meine Erfahrung ist aber vor allem, dass man den Fuß auf jeden Fall in Bewegung halten sollte. Man sollte sicherlich nicht gleich losjoggen, da der Bereich noch für eine Zeit lang instabil ist und man schnell wieder umknickt. Aber normales Gehen sollte drin sein - auch wenn man mal die Zähne zusammenbeißen muss. Durch die Bewegung entkrampft sich die Muskulatur und der Schmerz lässt nach. Die Heilung vollzieht sich merklich schneller - erlebe ich zumindest immer wieder!

Blitzeis

Probier mal Blitzeis! Du nimmst ein echtes Stück esi (bitte nicht Vanille oder so ;-) ) und reibst über die betroffene Stelle. Bis es etwas schmerzhaft wird, dann beenden! Nicht länger machen, das regt die Durchblutung an und hilft den Bändern aufgrund beserer Versorgung wieder genügend "Nährstoffe" zu bekommen, Ist positiv für den heilungsprozess, hab ich schon ein paar mal gemacht. Ich nehm dazu auch noch Arnica Globulis, hilft so zeimlich bei allem ;-) Nur nicht bei Knie!

GT

Spendenaktion

Oh man,

gute Besserung! Arnika könnte auch noch helfen. Gibt's als Salbe und Globuli.

Sauna: nach dem Saunagang ins kalte Wasser - dann kühlt das doch auch ordentlich. Und hochlegen geht dann auch gut. Ich würd's versuchen und dann entscheiden ob sich eine Wiederholung lohnt oder nicht.

@Walena

Ich hatte auch schon xMal Bänderdehnung im Fuß, auch vom Handball(hab aber vor 10 Jahren aufgehört), bin auch so hin und wieder mal umgeknickt, war alles halb so wild, war auch immer bissl dick und bin auch immer weitergelaufen...aber so doll wie jetzt war es echt noch nie, der Arzt meinte, dass muss vollständig ausheilen, weil es diesmal ganz kurz vorm Riss war, aber sämtlicher Bänder, so eine Beule am Knöchel hatte ich noch nie, mittlerweile ist der gesamte Fuß grün und blau und auch auf der Innenseite richtig dick...

Normales gehen ist leider überhaupt gar nicht möglich, weil ich so gut wie gar nicht auftreten kann und dabei Höllenschmerzen habe, und den Fuß nicht abrollen kann. Ich bin eigentlich kein Jammerlappen...aber solche Schmerzen hatte ich echt noch nie :-(

Schüssler-Salze...

in Verbindung mit der Schüssler-Hautcreme Mischung G scheint es zu helfen. Zumindest sind die Schmerzen jetzt erträglich ;-) Und ich kann mit der stützenden Bandage einigermaßen auftreten und den Fuß ein klein wenig belasten, aber nicht abrollen...aber es ist schon sehr viel besser wie gestern...so nach 1 Woche wird es auch echt mal Zeit!
Heute Abend werde ich noch Wickel mit Retterspitz machen, soll auch Wunder wirken. Hat jemand von Euch Erfahrung mit Retterspitz-Wickel?

Danke für Eure Hilfe ;-)

Storchengang

Bin auch Handballerin und kenne das leider aus meiner Zeit vor Stabitraining und (nur noch) flachen ungestützten Schuhen. Hätte wegen Umknickens beinahe mal ein Auswahlturnier verpaßt, aber der sonst so fiese Sportarzt zeigte mir den Storchengang:

extremer! Kniehub und fast auf der Hacke laufen - am besten mit beiden Beinen so machen - sieht total bekloppt aus, aber hat mir schmerzfreie Bewegung ermöglicht.

Nach 2 Wochen war ich trotz angeblichen Bänderanrisses (keine Dehnung tat auch je soo weh) sogar wieder tanzen, also Hackentanzen ;-)) mu-ha-ha!!
Und nach 4 Wochen habe ich wieder Handball gespielt. Ich denke, daß die Bewegung die Regeneration extrem beschleunigt.
Ach so, Orthese drückt manchmal sehr, mit Socken drüber und Dämpfungsmaterial geht´s ...
Also mein Tip: Storchengang mit Babyschritten...und Abrollen erst ganz am Schluss wieder, die Bänder nicht zu früh wieder "ärgern"!!
Gute Besserung!
jeajea
**Candy is dandy, but liquor is quicker.**

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links