Benutzerbild von sarahemily

Ähm ja, wenn man gerne am Samstagabend feiern geht, kann das schon ein wenig mit der Karriere als Amteurläufer kollidieren. Irgendwie ist es gestern spät geworden und Stunden auf der Tanzfläche verweilen, hilft irgendwie auch nicht so richtig...

Aber wie sagt man so schön: "Wer feiern kann, kann auch laufen." Und nachdem das Knie heute morgen/mittag nicht gemuckt hat, bin ich dann gegen mittags ab auf die Läufer-Piste. Und entgegen meiner Vermutung hat mein Puls wunderbar mitgespielt. Durchschnitt 142. Also nur noch zwei, drei Läufe und er ist endlich bei 13x. :-)

Tja, das Knie hat zwar vor dem Lauf nicht gemuckt, aber nach dem Lauf. Gazelle123 hat mir freundlicherweise einen Artikel über das Läufer-Knie zugemailt (nochmal vielen Dank an dieser Stelle!). Mmmh, ich will mich nicht stressen, aber die Mucken meines rechten Knies und die Beschreibung in dem Artikel decken sich schon ziemlich...Also werde ich jetzt erstmal eine kleine Laufpause einlegen, schauen wir es meinem Knie am Donnerstag geht (da steht ja Firmenlauf auf dem Programm) und vielleicht lieber kürzer als lang laufen gehen.

Zudem stehen im dem Artikel ziemlich gute Übungen für das Knie. Die hab ich heute gleich mal ausprobiert. Wenigstens hab ich ein paar asiatische Touristen erheitert als ich am Bordstein so eine Art Kniebeugen ausgeführt habe. Im pinken Laufshirt ist man ja auch schwerlich übersehbar...

Ach ja, und Uta (Pippig) macht ja im "Perfekten Lauftraining" tolle Übungen vor, die ich ab jetzt konsequenter nach dem Laufen ausführen werde. Ganz fest versprochen!

Und ja, Mama Rü, ich werde mich um die Kräftigung meines Rumpfes kümmern. :-)

0

Ich wünsch Dir viel Erfolg ...

... und keine Zipperlein bei dem Firmenlauf.

Joe Pippig

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links