Ich will am 3. Oktober einen HM laufen. Allerdings habe ich ein kleines Problem mit der Vorbereitung...

Erstmal zu den Voraussetzungen: Ich bin im Frühjahr einen HM mit recht wenig Vorbereitung (kein Lauf länger als 15 oder 16km) in 1:56 gelaufen, denke aber, dass ich jetzt besser drauf bin (vor ein paar Wcohen mal 25km am Stück in 2,5h gelaufen, letztes WE 10km in 44min).

Das Problem ist jetzt, dass ich die beiden nächsten WE wohl eher nicht zu einem langen Lauf kommen werde und das WE darauf insofern geblockt ist, als dass ich am DIenstag drauf Coopertest laufen muss und mich wohl schonen sollte. Dann habe ich noch ein WE (22./23.) und die Woche drauf ist wohl schon zu kurz vor dem Lauf...

Nun zu meinen Fragen: Wie lange sollte ich nach einem langen Lauf regenerieren, bis ich wieder voll laufen kann (in dem Fall Coopertest)? Wie lange sollte der lange Lauf in etwa sein? und wann kann/sollte ich das letzte Mal vor dem Wettkampf lange laufen?

Vielen dank für eure Hilfe,
Jakob

Zum Coopertest

Ich pick mir jetzt mal das mit dem Cooper-Test raus:

Eigentlich solltest Du die langen Läufe so gestalten, dass eine Belastung (wie der Test) 2-3 Tage später kein Problem sein dürfte.
Das trifft nebenbei auch auf den Test für jemanden, der 10 in 44 läuft, zu:
Sollte wohl kaum ein Problem sein - ob mit langem Lauf vorher oder nicht.

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Wenn du 25 km drin hast und

Wenn du 25 km drin hast und für 10 km nur 44 min. brauchst, hast du sowohl genug Ausdauer als auch genug Schnelligkeit.
Was den Cooper-Test angeht, hat Caracho Recht. Du musst den langen Lauf zuvor nur ganz sachte angehen.
Mein Tipp: Den langen Lauf (20 km) vielleicht auf Samstag vorziehen.
Dienstag Coopertest.
Sonntag noch einmal lang.

Viel Erfolg beim Test und naürlich auch beim HM!

Gruß

Sirius
...der auch ganz sachte rennt.

Langen Läufe

Also ich merke einen 20er bis zu einer Woche lang bei Tempoläufen. Das mag aber auch an meinem fortgeschrittenen Alter liegen. Dafür laufe ich auch mal um 5:00 oder 23:00, damit ich mein Pensum hinbekomme.

Vor einem HM reichen ca. 18

Vor einem HM reichen ca. 18 km als langer Lauf aus. 21 oder 25 km zu laufen, macht eher wenig Sinn.
Und was den Coopertest betrifft: nach einem Lauf von 18 km am Sa solltest du ohne Probleme am folgenden Di den Test machen können.

Ok, dann werde ich das so

Ok, dann werde ich das so machen, dass ich am Samatg dann nochmal laufe... Jetzt wäre meine Frage nur noch, wie ich am WE direkt vor dem WK trainieren soll...

Vielen Dank,
Jakob

Der HM rückt näher und ich

Der HM rückt näher und ich habe noch ein paar kurze Fragen bezüglich der letzten Vorbereitungen...
Heute mache ich nochmal locker Zirkeltraining, morgen wird nochmal locker 1h oder so gelaufen... soweit so gut, aber was dann?
Macht es Sinn, am Dienstag noch irgendetwas zu machen, oder schadet das nur? Und was könnte man da machen, wenn man was machen will?

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links