das ist das Ergebnis meines heutigen Trainingslaufes. Meine Polar, bei der ich jeweils mittwochs, die Werte in der Ruhephase messe, sprach mir in den letzten Monate immer eine 1 oder eine 2 aus. Toll. Vorletzten Mittwoch erschrack ich. Sie zeigte eine 4! Nun gut, ich habe etwas weniger und anders trainiert, bin mehr Fahrrad gefahren, gelaufen, bin ein wenig gewandert und habe Geocaching gemacht. Aber, was bedeutete jetzt die 4? Das System sagte, ich solle mal eine starke Trainingseinheit hinlegen und dann gäbe sich das alles wieder. Habe ich gemacht, bin letzten Sonntag u. a. bei dicker Schwüle gut 23 Kilometer gelaufen. Auch den Puls habe ich nicht geschont und bei durchschnittlich 144 Schlägen belassen. Mittwoch kam es dann schlimmer! Da gab mir das System eine 5! Sitzengeblieben. Nicht versetzt. "Ostern keins rauf" Oder was sollte das? Die Beschreibung der Polar-Uhr sagt, ich hätte längere Zeit keine echten Belastungen mehr vorgenommen, wäre über eine zeitlich große Strecke im Trainingsfluß ohne Ausreißer. Na super. Ich laufe rund 220 Kilometer im Monat, fahre Rad und gehe schwimmen. Ja, daneben muss ich schon noch so ein bischen arbeiten...? Habe Familie...? Hallo...? Ok, heute bin ich dann noch etwas extremer ran gegangen. 23,4 Kilometer, höchste Steigung "nur" 290 Meter (aber auf direktem Weg!) und insgesamt + 721 / - 721 Höhenmeter bewältigt. Puls? 145 im Schnitt, max. 171 und alles im 6.56 h Zeitfenster. Nun bin ich auf Mittwoch gespannt?

Vorher gehe ich aber noch mal laufen und Radfahren. Jetzt gibts frisches Iso aus Bayern: Erdinger Alkoholfrei.

Euch ein schönes Wochenende und viel Freude beim Sport

mit sportlich-fröhlichem Gruß

triatman57

0

Hallo Triatman!

Lauf doch einfach ohne die Polar! Vertrau auf dein Gefühl und gebe dir die Note selber! ;-)
Du machst Geo Caches? Das hatt meinen Sohn auf Ameland auch begeistert! Schwester und Schwager sind da ganz groß drin!
Wenn wir uns das nächste Mal sehen, dann müssen wir das auch mal machen...

Geo Caches oder die moderne

Schnitzeljagd? Wir haben hier IT-Spezialisten, die als Geschäftsreise-Gäste Woche für Woche im Hotel wohnen. Ein Teil davon braucht abends "Auslauf in frischer Luft". Die haben unseren Sohn und mich mitgenommen. Das war ein klasse Erlebnis. Ich wollte fürs Fahrradfahren einen GPS-Empfänger haben und Julian hätte gerne einen fürs Wandern gehabt. Zwei anzuschaffen ist überflüssig, nicht notwendig und viel zu teuer. Also mußte eine Alternative her. So haben wir lange im Internet recherchiert, uns auf einige Geräte fokussiert und dann die oben genannten Spezialisten gefragt. Das hatte zur Folge, dass die uns mitgenommen und an zwei Geräten life haben arbeiten lassen.
Danach sind wir in den Globetrotter nach Köln gefahren und holten uns die letzten Tipps. Jetzt besitzen wir einen Garmin e-trex und gehen ab Dienstag für eine Woche Zelten/Wandern/Radwandern. Wo, das soll der Wetterbericht über den 7-Tages-Überblick zeigen.

Aber das Geo Caching war wirklich gut. In unserem Beispielfall kletterten wir durchs - na, rate mal??? - Ja, Siebengebirge und sollten, einer Geschichte von Harry Potter folgend, den Schatz entdecken. Sehr, sehr gut gemacht.

mit sportlich-fröhlichem Gruß
Triatman57

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links