Benutzerbild von annettirene

Eigentlich wollte ich über den Müritzlauf schon in der vergangenen Woche berichten, aber da ich im Anschluss an den Lauf gleich weiter in den Urlaub an die Ostsee bin, komme ich erst jetzt dazu.

Ja, am 18.08. war für mich der Tag der Wahrheit. Die Wettervoraussage war "Hochsommer" mit Temperaturen um die 30 Grad. Ich und dann 26 km schaffen?

Am Start war ich noch guter Dinge und lief - leider viel zu schnell - los.

Nach 5 km war ich noch frisch aber immer noch viel zu schnell.

Vor mir sah ich auch zwei Läuferinnen von Jogmap Schleswig-Holstein. Sie waren an ihren neongelben Shirts zu erkennen. Waren mir aber zu schnell. Konnte nicht dranbleiben.

Nach 21 km wollte ich nicht das erste Mal aufgeben. Es wurde immer wärmer und ich konnte einfach nicht mehr. Stellenweise bin ich gegangen. Ist mir bisher noch nie passiert. Kilometerweit bin ich ganz allein unterwegs gewesen. Keiner da, an den ich mich hängen konnte.

Total fix und fertig aber froh, nicht aufgegeben zu haben, kam ich nach 3:01 h ins Ziel.

Kurz vorm Ziel überholten mich zwei Läufer, locker flockig, wie sie liefen, sagte der eine zum anderen: "Und wie siehts aus, nach dem Ziel erst mal ein kleines Bierchen zischen?" So als wären sie eben gerade losgelaufen - Es waren die beiden Sieger des Ultramarathons. Bin fast umgefallen.

Mein Fazit: Es ist eine schöne Laufstrecke. Wenn es nicht so warm gewesen wäre, hätte ich mein Ziel, unter 3 Stunden zu laufen, sicherlich geschafft.
Die Helfer an der Strecke waren einsame Spitze. An dieser Stelle noch mal herzlichen Dank. Ich habe viel Wasser getrunken und über mich geschüttet, um nicht umzufallen.
Nächstes Jahr gerne wieder und hoffentlich ein wenig kühler.

0

Hi annettirene erst mal

Hi annettirene

erst mal liebe Grüße von einer der beiden Neongelben :-)... und wenn es dich tröstet wir haben genau so gelitten wie du.
Aber schön war es trotzdem, die Helfer klasse genau so wie die Verpflegung.

LG Petra

Herzlichen Glückwunsch,

dass Du durchgehalten hast.
Ich war auch dabei und wollte zweimal aufgeben. Das erste Mal bei km 14, doch die Dame an der Verpflegung sagte, das schaffst Du. Nur noch da rauf und dann bist Du fast da, hahaha. Dann am Wechslpunkt der Teamläufer in Klink, doch es gab niemanden, der mich mit Auto nach Waren mitnehmen konnte, also bin ich dann doch weitergelaufen, naja besser gesagt gewalkt. So wie schon seit ca. km 8. Zwischenzeitlich hat mich sogar ein Walker überholt, wie peinlich, ich bin immer wieder abwechselnd gegangen und gelaufen. Beim Laufen habe ich den Walker dann wieder überholt, das ging eine ganze Weile so weiter. Immerhin bin ich am Ende vor ihm, aber erst nach 3:35 ins Ziel gekommen. Mein einziger Trost waren die Worte meines Sohnes (8 Jahre). Toll Mama, dass Du es bei der HItze geschafft hast, die Zeit ist doch egal.

Sollte ich nochmal zum Lauf dort in der Nähe sein, werde ich es nochml versuchen, schlechter kann es ja nicht werden. Das war mit Abstand mein schlechtester Lauf.

Du hast das klasse gemacht.
Viele Grüße, Nadine

Ja,

@Sonnenschein2010 - man liest ja immer viel von Euch, da hat man dann mal "live" zwei von Euch getroffen :-)
@Laufnad - für mich war es auch mein langsamster Lauf bisher. Aber wie Dein Sohnemann sagt, man hat es geschafft, durchgehalten, nicht aufgegeben.
Schlimmer kann es doch eigentlich nicht mehr kommen. Nur noch besser :)

Schöne Grüße
Annett

Durchhalten

Hi annettirene immerhin

Hi annettirene

immerhin bist du von 50 Läuferin auf dem 31 Platz gelandet... ich finde das ist klasse :-)

Ich habe dieses Jahr zum

Ich habe dieses Jahr zum zweiten Mal teilgenommen (#283). Und ich fand es wieder wunderschön. Den Jogmapper 'chenlin' (#284) konnte ich überzeugend einladen, mit anzutreten zur Hitzeschlacht 2012.

Gegen Hitze habe ich glücklicherweise nix einzuwenden. Trotz eines Zwischentiefs konnte ich meine Vorjahreszeit noch deutlich verbessern. Und war hinterher zufrieden und überglücklich. Der Runner's High nach längeren Läufen überwältigt mich auch immer wieder.

Mein Dank gilt all den vielen Helfern an der Strecke, den Vor- und Nachbereitern die bspw. die Strecke sehr gut ausschilderten oder die Organisation und Zielbespaßung übernahmen und natürlich meiner persönlichen Supporterin, die mich entlang der Strecke unterstützt und im Ziel empfangen hat. Ein Stromausfall sorgte dafür, dass das Ziel direkt vor mir in sich zusammen fiel - das möchte ich nicht noch einmal erleben, Schockschwerenot. Für etwas Trubel sorgte der Team-Wettbewerb. Zum einen waren die langjährigen Erst- und Zweitplatzierten in diesem Jahr nicht vertreten, also wurden die Karten neu gemischt. Zum anderen sorgte rüpelhaftes Verhalten einzelner Fahrradbegleiter der Staffel-Teams für Unmut im Läuferfeld. Und auch nicht verschwiegen werden soll, dass - wenn ich mich richtig erinnere - zwei Teams wegen Betrugsversuchs disqualifiziert werden mussten.

Ich kann jedem und jeder (mit der Möglichkeit) nur zu einer Teilnahme am Müritz-Lauf raten. Wem die 26,5 km zu lang sind, der kann als Staffel einmal um Deutschlands größten Binnensee bei Teilstrecken von 7-10 km laufen. Wem 26,5 km zu wenig sind, der kann auch ganz und allein um den See laufen (oder handbiken), schlappe 76 km schrecken mich persönlich aber schon. Die Müritz-Region kann ich auch sonst, bspw. für den Urlaub, nur empfehlen. Als ehemaliger Müritzer vermisse ich vor allem den riesigen autofreien und gut erschlossenen Nationalpark vor der Haustür schmerzlich.

Am 24.8.2013 geht es übrigens wieder los. Fühlt Euch alle aufgerufen und eingeladen zu einem der schönsten Landschaftsläufe an Deutschlands größtem Binnensee durch geschützte Natur und über weite Felder.
Infos hier: www.mueritz-lauf.de und www.mueritz-lauf.de/documents/prospekt.pdf
Berichte zum 12. Müritz-Lauf 2012: www.mueritz-lauf.de/index.php/berichte/72-mueritz-lauf2012
Fotos zum 12. Müritz-Lauf 2012: picasaweb.google.com/mueritzlauf
Videos zum 12. Müritz-Lauf 2012: www.youtube.com/user/TheMueritzLauf

Wir sehen uns 2013!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links