Benutzerbild von Sannicool

Hallo Leute,

so, nach meinem Urlaub habe ich heute endlich wieder Internet, deswegen hier gleich der Rennbericht:

Ich hatte auch am Samstag Kopfschmerzen und gefühlt habe ich mich richtig schlecht und schlapp... hatte schon überlegt nicht zu starten. Habe mich dann aber doch kurz vor 18 Uhr an der Startlinie (hinten) eingefunden und sogar Klaus und Kirsten - hier von Jogmap getroffen. Wir sind zusammen die ersten beiden Runden gelaufen - das war super gewesen. Schön gequatscht und so sind die ersten zwei Runden ganz schnell vergangen. Wir sind auch super konstant gelaufen. Das war Klasse.

Nach den ersten 21,1km war ich alleine - gleich zum Anfang der dritten Runde überholte ich noch ein paar Leute, dann passiert gar nichts mehr. Mein Mann stand dann immer an zwei Punkten und motivierte mich und reichte mir meine Drinks. Kurz nach dem Beginn der vierten Runde überholte ich noch mal einen älteren Läufer und dann erst wieder kurz vor Schluss noch mal... was ich sagen will - es war sehr einsam.

An einer Stelle stand ein älterer Herr und motivierte uns total engagiert und an einer anderen Stelle gab es noch eine Gruppe die richtig Krach machte... aber in meiner vierten Runde waren auch diese beiden Lichtblicke nicht mehr da...

Ich lief wie ein Uhrwerk Runde für Runde - zwischendurch rechnete ich durch, ob ich noch die 4 Stunden 44 Minuten 59 Sekunden schaffen könnte (Ziel dieses Marathon war 4 Stunden und 59 Minuten) - aber ich war mir dann sicher, dass ich das nicht schaffen würde und bin dann echt total entspannt und gemütlich ins Ziel gelaufen - 4 Stunden 47 Minuten 8 Sekunden - ich bin auch erster meiner AK geworden, aber es gab niemanden weiteren in meiner AK ;-)

1. Runde 01:11:42
2. Runde 01:11:50
3. Runde 01:11:34
4. Runde 01:12:01

Es ärgert mich ein bißchen, dass die letzte Runde die langsamste war, denn ich war eigentlich super fit und bin auch noch einen Endspurt gelaufen..., hätte nicht sein müssen, dass es die langsamste Runde wird... aber nun gut, ist nicht tragisch.

Die Nacht zu Sonntag habe ich ebenfalls wie Gazelle mega schlecht geschlafen. Sonntag war ich so fit, dass ich noch im Klimahaus war und einmal am 8 Grad Ost um die ganze Welt gelaufen bin ;-) Hat auch ungefähr genauso lange gedauert wie der Marathon ;-)

Sonntag und Montag bin ich unrund gelaufen, aber wirklich Beschwerden oder Muskelkater hatte ich nicht gehabt.

Möchte diesen blog nutzen a) meinem Mann zu danken und b) Kirsten und Klaus danken, dass hat echt super viel Spaß gemacht mit Euch!

Das mit den 4 Runden in Bremerhaven ist super für Leute, die Probleme mit den Restkilometern haben - denn letztendlich ist es zum Schluß nur noch eine Runde und nicht 10,5km... das war super für mich. Was schlecht ist, ist das keine Unterstützung gibt... man läuft alleine... das muss man wissen (ich wußte es vorher)... was wirklich schlecht war, war neben der Schlange am Fischbuffett (welches wir dann gleich wieder verlassen haben), dass der Getränkestand bei km 35 einfach während des Laufes abgebaut wurde... ich hatte bei km 34,5 überlegt was ich so nehme und dachte mir, dass da ja gleich der nächste Stand kommt bei ca. km 35/36 kommt... tja Pustekuchen... alles weg.... mußte ich noch 2km oder so warten, bis es wieder etwas gab... fand ich nach vier Stunden nur bedingt lustig....das gibt noch eine Mecker-E-mail an den Veranstalter - so etwas kann ich gar nicht leiden.

Ansonsten liege ich seit Samstagabend jeden Tag im Bett und denke beim Einschlafen an diesen hammergeilen Marathon... das ist so ein tolles Gefühl... das Gefühl ist fast noch besser, als das Gefühl nach meinem ersten Marathon in Frankfurt... auch dieses Mal habe ich wieder ein paar Tränen im Ziel vergossen - vor Überwältigung....

Pläne für die Zukunft? Ich überlege mich in Frankfurt für den Marathon anzumelden und dort die 4 Stunden 29 Minuten in Angriff nehmen zu wollen. In Frankfurt habe ich viele Freunde, die mich anfeuern würden (hoffe ich) und es gibt Pacemaker für 4,5 Stunden....(ich denke, die Entscheidung ist eigentlich schon gefallen, aber mein Geist tut so, als wenn er noch überlegt)

Liebe Grüße

Sanni

4
Gesamtwertung: 4 (2 Wertungen)

eine kleine Ergänzung...

....in der dritten Runde gabe es noch Kinder die abklatschen wollten.. habe ich auch immer brav gemacht, bis ich dann an eine Horde Mädchen kam die so stock besoffen mit 12-14 Jahren waren, dass sie koordinative Schwierigkeiten mit dem Abklatschen hatten... dann hat aucn noch einer versucht meine Hand "festzuhalten"... war nur ein kleiner Junge, so dass ich stärker war, aber dann war das Abklatschen für mich beendet....

Schade, dass ich kein Foto vom Zieleinlauf habe.... ;-(

LG

Sanni

Glückwunsch!

Glückwunsch Sanni, da hast du wirklich Großes geleistet.

Dass du diese Strecke in der 2. Hälfte auch noch in Dunkelheit und Einsamkeit überwunden hast, verdient besondere Anerkennung. Diese Aussicht hat mich bislang davon abgehalten, in meiner Heimatstadt die lange Distanz anzugehen.

Im nächsten Jahr soll der Lauf wieder morgens gestartet werden. Die Unterstützung durch die Zuschauer dürfte dann länger anhalten.

Viel Glück in Frankfurt!

Danke, Sirius... ...ja, dass

Danke, Sirius...

...ja, dass kann schon sein, dass dann mehr Leute dabei sind. Aber die Gegend wo der Lauf zurzeit durchgeht ist auch nicht toll...da gibt es sicherlich Opitimierungsmöglichkeiten...

LG

Sanni

glückwunsch, sanni...

...da hast du ja ne super-zeit hingelegt! und das unter den bedingungen.
ja, es muss ein tolles gefühl sein, wenn man die zielinie beim marathon überläuft. da dürfen dann auch schon mal tränchen fließen...
nach dem tollen lauf solltest du frankfurt noch dranhängen...zum genießen...
____________________
laufend grüßt: happy

ja, ich denke ich sollte es

ja, ich denke ich sollte es machen.. weiß nicht genau, ob man in 10 Wochen 20 Minuten aufholen kann??? Aber Versuch macht kluch... es war wirklich der Hammer.... danke happy!

Das kriegt man gar nicht so mit

Hallo Sanni,

ich habe mir schon gedacht, dass Du in Urlaub bist, nachdem man so garnichts nach dem Marathon von Dir gehört hat. Du hast Dein gestecktes Ziel unter 5h zu bleiben ja deutlich übertroffen, warum sollte in Frankfurt das nicht mit unter 4:30h funktionieren.
Das mit abgebauten Verpflegungsständen, kriegt man, wenn man vorne läuft gar nicht mit und einsam war´s bei mir ab der 3. Runde auch schon. Ich hatte wenigstens noch ein paar Marathonis und Halbmarathonis auf der Strecke.
Mir war garnicht so bewusst, dass Du alleine laufen musstest, ich dachte bei den beiden Malen, wo ich Dich auf der Strecke gesehen habe, Du hättest eine Mitläuferin gefunden.
In Frankfurt wird´s bestimmt nicht so einsam.

Gruß Gazelle123

die beiden Mitläufer waren

die beiden Mitläufer waren halt Halbmarathonis...zwischendurch war noch ein Peter dabei, der auch unter 5 Stunden laufen wollte, ist mir aber zu langsam gewesen und letztendlich ist er wohl gar nicht ins Ziel gekommen... jedenfalls gibt es hinter mir keinen Peter mehr in der Ergebnisliste.... war schade, erst dachte ich, ich könnte mit Peter zu Ende laufen... aber alle die ich dann erreichte, bauten stark ab... in Frankfurt beim Ballonmann ist es besser... selbst 2007 als ich noch 5,5 Stunden brauchte war ich nicht sooooo allein, aber auch da war das Problem, dass Musik- Moderation- und Verpflegungsstände nicht mehr vollzählig vorhanden waren....

LG

Sanni

Du hast gefinisht und bist

Du hast gefinisht und bist happy, was will man mehr. Und das Ziel, sub5 hast Du trotz Einsamkeit und abgebauter Verpflegungunsstände auch erreicht. Meinen Glückwunsch.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Danke Cherry! Ja, ich wußte

Danke Cherry! Ja, ich wußte es ja, dass es dunkel und einsam wird! Halb so wild für mich gewesen....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links