Benutzerbild von ronnin

Das war er, der 3MUC Triathlon!
Und es war richtig cool!!! Obwohl ich ja letzte Woche etwas vom Pech verfolgt war, hat mich der gebrochene kleine Zeh heute nicht bezwungen ;) Außerdem hab ich gestern noch meinen Neo zurück bekommen, frisch gestopft. Da konnte ich erst mal aufatmen. Wäre bei 22 Grad Wassertemperatur auch ohne gegangen, aber 5 mm Neopren fühlen sich im offenen Wasser einfach besser an!

Am Freitag gabs schon mal die Startunterlagen. Also gleich der erste Blick auf die Strecke. Richtig toll! Die Regatter Strecke in München ist ein langes ca. 3 m tiefes Becken. Somit war die Strecke recht klar: 750m nach vorne und 750m zurück. Radfahren hieß 8 runden a 2.5 km um das Becken. Die Laufstrecke war etwas speziell mit Cross-Einlage, aber alles noch OK.

Der Samstag war dann damit gefüllt die Ausrüstung zusammen zutragen. Da Regen angekündigt war, mußte noch eine Regenjacke fürs Radel her. für 30 € gabs die im Abverkauf im Sportdiscounter um die Ecke. Es war ja klar: Kauf ich mir keine, dann wird es regnen, kauf ich mir eine, dann eben nicht. So wars dann auch. Typisch!!! Naja, da das Wetter durchwachsen war, hab ich einfach diverses Equipment für diverse Wetterlagen eingepackt. Vor Ort sollten dann die Tüten gepackt werden. Schließlich war der Golf-Kofferaum echt voll! Dazu kam ja noch diverses Equipment dazu, welchses man nur dabei hat um sein Gewissen zu beruhigen (3 Luftpumpen, Schalterzug, Lenkerband, Öl, usw...)

Sonntag Morgens klingelt um 6 der Wetter. Wer kam eigentlich auf die Idee mit dem Triathlon??? Sau blöde Idee!!! 14 Grad draußen, leichter Regen vor Ort. Toll. Freundin war auch hoch motiviert: Vorwurfsvoller Block am Frühstückstisch. Aber gut, bin ich ja gewöhnt. Auf nach München.

Wie geplant 1 Stunde vorm Rad-Check-In vor Ort. Es regnete nicht! Erst mal Radel zusammengebaut. Kette noch mal geölt und beim einfahren gleich noch mal probiert die Schuhe beim absteigen ein-geklickt zu lassen... blöde Idee! Vor allem sollte man die Pedale nicht noch mal drehen wollen. Erste Flugstunde des Tages... Naja, wenigstens nicht im Rennen ;) Tüten für nicht Regen aber etwas kalt gepackt und auf zum Check-In. Ging dann auch ganz ohne Probleme. Radel eingehängt, schön ein Handtuch vor das Rad und eines über den Lenker. In der 2. Wechselzone dann noch die Laufsachen deponiert, alles OK.

Nächster Schritt: Toilettengang. Dieser sollte nicht unerwähnt bleiben, denn es gab keine Dixi Klos, und, was viel schlimmer war, Die EINE Herrentoilette mit einem Klo war stock dunken. Kein bißchen Licht drinnen!!! Und dann noch nen Einteiler an. Abenteuer pur ;)

Egal, zurück Richtung Start. Dort hab ich noch 2 Kollegen von der Arbeit getroffen & Supporter. Supi, n bissel mehr Stimmung tut wirklich gut. Meine Freundin hat mich dann auch brav beim Taschentragen untersützt ;) Noch n bissel Zeit. Gestartet wurde in 2 Gruppen. Die 2. 45 min nach der ersten. Als Anfänger war ich natürlich in der 2. Gruppe. Sollte mir recht sein, so konnte ich den Profis wenigstens zuschauen wie es richtig geht.

Also erst mal ruhig beobachten wie das Gewusel im Wasser los ging. Was für eine Klopperei das unter Wasser ist sollte ich dann erst später merken. Schon beeindruckend wie die Profis da los legten. Echt heftig! Aber nun wurde es langsam auch Zeit für mich. Adrenalin ging langsam hoch. Also Erst mal in den Orca quälen. Das ist jedes mal eine Prozedur bei mir. Der sitzt sau knackig. Unter anderem kommt eine Tüte zum Einsatz ;) Tief ausatmen und mit einem Ruck den Reißverschluß zu machen. Wurst in Pelle fertig... blöde kappe auf, Brille drauf und ab ins Wasser. 22 Grad + Neo, recht gemütlich. Echt schönes Wasser mit kleinen Fischis. Auf an den Start...

Irgendwie hat der sich dann noch ein paar Minuten verzögert. D.h. auf der Stelle schwimmen. Das nervt nach 5 min. Vor allem weil mein Adrenalinpegel recht hoch war. Ist ja kein Marathon, sondern was ganz neues für mich. Endlich! Los gehts. Was für ein gedrängel!!! Da muss man sich richtig durchsetzen. Wirklich nervig. Zu schnell geht auch nicht, dann vor einem schwimmt ja auch einer, trotzdem nehmen einen 2 von der Seite in die Zange. Egal, Augen zu und durch. Zum Glück sind am Boden Fäden gespannt, also hatte ich eine gute Orientierung. Hoch bis zur ersten Boje. Rüber und zurück. Die letzten 500 m waren dann echt was zach. Endlich am Ziel, elegant wollte ich auf die Plancken springen. *lach* etwas überschätzt. Das Schimmen hat doch etwas viel Kraft gekostet. Also unelegant über die Knie hochgezogen. Endlich wieder auf den Beinen! Peng, Krampf in beiden Waden. Super! Wie soll das nun weitergehen???
Also erst mal langsam Richtung Wechselzone 1. Da ich keine Uhr dabei hatte, hatte ich auch keine Ahnung über meine Zeit. Mir kams aber schlecht vor.

Egal: Wechselzone 1: Wurst aus Pelle befreien. Anders als viele andere bring ich es nicht übers Herz auf meinem Neo rumzutrampeln. Also: hinsetzen und gepflegt ablegen. Und natürlich gleich zusammenlegen und in die Tüte verpacken ;) Nicht gerade schnell, aber was solls. Socken drüber, Trickot über den Einteiler, Helm zu, Radel schnappen und erst mal 20 m zur Bahn laufen.

Rauf aufs Rad und ganz langsam los. Die Waden waren noch nicht wieder fit. Zum Glück wurden die Muskeln nach ein paar km warm und die Krampfneigung war weg. 8 Runden um den See. Ein paar Profis mit Zeit-Rädern waren auch noch auf der Streck. Am Anfang liefs recht konstant: 30 er Schnitt wie geplant. Überholen und überholt werden, so verging die Zeit recht schnell. Zur Halbzeit nahm der Wind allerdings richtig heftig zu. Am Ende mußte ich die Hände sogar vom Aerolenker nehmen! Hoch die Strecke ging die Geschwindigkeit auf 25 km/h runter, runter liefs mit bis zu 42 km/h! Schließlich nach 40 km mit einem 32er Schnitt fertig. Ab in Wechselzone 2! Auf das Ein-geklickt lassen der Schuhe habe ich dann auch lieber verzichtet ;)

Radschuhe aus, rein in meine neuen Brooks Pure Cadence und los! Endlich in heimischen gefilden ;) Ich hatte keine Ahnung wie mein pace nach dem Schwimmen und dem Radeln zu sein wird. Im Training kam ich nie über 5.30 raus. Aber irgendwie lege ich im Wettkampf immer zu. Der 1. km lief dann auch in 4:30 davon ;) Und ich hab schön aufgeholt! Jog-Mapper lauf ;) Eigentlich hab ich so bei km 5 mit einem Einbruch gerechnet, aber am Ende stand echt ein 4:34 er pace auf der Garmin. Echt gut, hab ich nicht mit gerechnet. Die Strecke war ein Rundkurs mit 2.5 km der 4mal zu laufen war. Etwas Asphalt, etwas weicher Feldweg, aber alles OK. Die Brooks Cadence sind wirklich ein Genuß! Liefen wie von selbst.

Schließlich, ab ins Ziel!!! Mein erster Triathlon!!!

Eigentlich dachte ich, dass ich Jogmap standard beim Triathlon gelaufen wäre: Schlechte Schwimmleistung, anständige Radleistung, und Überflieger beim laufen. Aber, die Ergebnisse sind was anders:
Schwimmen: 28:xx min
Rad: 1h18 (mit Wechselzone 1)
Laufen 43:xx min (mit Wechselzone 2)
Gesamt: 2:30:xx h (gutes Mittelfeld)
Wieder dem Jogmap Standard also: Gutes Schwimmen, schlechtes Radfahren und gutes Laufen. Hm. Vielleicht sollte ich mich noch bei Schimm-Map anmelden?!?

Und wie wars?
Total super! Die Krämpfe in den Waden kamen dann auch erst nach den finish zurück. Ich fand die Belastung auch niedriger als beim Marathon. Die Abwechslung hat super viel Spaß gemacht!!! Sofort wieder. Angesteckt!!!

Und danke an den tollen Support!

Eine schöne Veranstaltung ist der 3MUC Triathlon. Kann ich empfehlen.

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (4 Wertungen)

Wie gut...

...dass Du die Pechsträne ordnungsgemäß VORHER abgearbeitet hast!
Das liest sich doch sehr vergnüglich! Insbesondere das Neo zusammenfalten und eintüten :-)
Herzlichen Glüchwunsch zum Super-Ergebnis!

Auf die Idee das Zeugs gleich

zu verpacken bin ja nicht mal ich gekommen! Genial!

Du siehst: mit vorhergehender Flugeinlage vergeht so ein Tria wie im Flug. Und die Belastung bei einer olympischen Distanz finde ich auch geringer als beim M, nur läuft man halt schneller.

Ähm, die Schwimmzeit nehm ich! Sofort! Will auch haben! Wie hast Du das gemacht?

Gratulation zum Debüt und ich hoffe da folgen noch mehr solcher Berichte!

Nix da! ;o)

Die Schwimmzeit gehört mir!
Und die Laufzeit nehm ich auch mit Kusshand!!!

Klasse gemeistert und sicherlich jetzt voll infiziert, oder?!

So eine OD hat ja auch mit Marathon recht wenig zutun.
Die Anforderungen empfinde ich als völlig unterschiedlich
aber nicht minder anstrengend, weil mehr sprintorientiert (für mich gefühlt jedenfalls).
Eine MD hat da schon ehr was mit Marathon zutun, glaub ich.
Damit möchte ich jedoch keine der Distanzen als besser oder leichter darstellen.
Mir machen die weniger gequälten Ausdauerdistanzen etwas mehr Spaß.:o)

Herzlichen Glückwunsch zum Tri-Finish ohne Komplikationen!;o)

Lieben Gruß Carla

ich nehme alles

und mit der Vorgeschichte sowieso ;-))

München ist leider ein bisschen weit weg, werde das mal im Oktober testen ;-))

Herzlichen Glückwunsch!!!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Das war wirklich ein tolles

Das war wirklich ein tolles Erlebnis. Vor allem weil die Gruppe auch so durchmischt war. Von den Freaks bis zu normalos auf MTBs war alles dabei.

@ Conny: Die Pechsträhne habe ich wirklich durch! Stell dir mal vor wie schnell ich ohne kaputten kleinen Zeh gewesen wäre ;) Ich glaub ich hab den Neo nur zusammengelegt weil ich noch nicht aufs Radel wollte *hüstel*

@fazerBS: Keine Ahnung!!! Ich war eigentlich nur damit beschäftigt den anderen auszuweichen!!!! Und mein Schwimmtraining bestand nur aus 2 km am Stück schwimmen. Ohne Technik oder Spielereien... Ich denke schon dass da noch der eine oder andere Tria drin sein wird. Jetzt muss ich aber erst mal auf ein besseres Rad sparen. Bei einer Mitteldistanz sind das ja dann 90 km....

@ Carla: Danke! Ich denke schon, dass ich ziemlich infiziert bin!!! Die Abwechslung fehlt einfach beim Marathon. Und das am Material rumschrauben auch ;) Mal sehen ob nächstes Jahr ne Mitteldistanz drinnen ist. Reizt mich ja schon. Aber du hast schon recht, die Geschwindigkeiten waren bei der OD schon recht schnell. Hm... würde mal sagen, dass alle Distanzen, wenn man sie am Limit fährt, heftig sind. Der an der Kante gelaufene 10er macht mich ja auch recht platt. Mal sehn wie das bei einer MD wird!

@Strider: Wenigstens du willst meine Rad-Zeit!!! Aber heute, einen Tag später, haut der Tria echt gut rein. Rückenmusklen sind durch, genau wie die Waden + Oberschenkel hinten und vorne... Machst du beim München Mara mit?

LG, r.

JogMapper lauf !!

... und schwimm ... und radel !
Starke Leistung, allen Respekt !
Bin schon gespannt auf deine weiteren Trias ;-)

München Mara

dann

steh ich ja unter Zugzwang!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links