Heute stand für mich das erste echte 10km-Rennen überhaupt bevor, nachdem ich die letzten Monate einen HM und eine Marathonstaffel gelaufen war. Das sollte heute also eine Premiere werden und was für eine...

Bei den letzten Trainings lief es ganz gut und insgeheim habe ich von einer Zeit sub45 geträumt, was ich aber eher für unrealistisch und übertrieben gehalten habe, aber man weiß ja nie... So wollte ich also mit einer 4:40 angehen und dann so ab KM7 mal schauen, wo es hingeht.
Der Lauf fand in Marburg statt und es war dann doch eher leerer als wir etwartet hatten , wohl auch wegen des Wetters: Es hat immer wieder leicht genieselt und dann war es auch noch recht kühl.

Nach dem Start ging es erstma darum, in einen Rhythmus zu kommen, was aber gar nicht so einfach ist, wenn 150 Leute auf einmal loslaufen. Nach ein paar Hundert Metern hatte sich dann alles geordnet und da war schon der erste Kilometer nach 4:04... Das war ein bisschen schnell (war aber wohl aber doch nicht ganz so schnell, weil der erste Kilometer etwas kürzer als der zweite war :), was auch andere Läufer bestätigt haben). Dann war schnell eine Gruppe gefunden, in der ich prima mitlaufen konnte. So ging es die nächsten Kilometer weiter, eine Runde nach der anderen, bis es irgendwann hieß, es seien noch drei zu laufen (von sieben). Dann fing das große Rechnen an: Irgendwie wäre das eine Endzeit von unter 40min, und das bei den Durchgangszeiten... never. Also eine Fehlinformation seitens des Kampfrichters, wie wir uns dann auch nach einiger Zeit sicher waren. Bei km7 habe ich mich immer noch sehr gut gefühlt und wartete darauf, das es so richtig übel wird, zumal die km-Zeiten immer noch auf einen Endzeit von sub45 deuteten. Die Gruppe wurde immer kleiner bis wir noch zu zweit waren und beim letzten Wendepunkt habe ich mich dann auf dem nassen Asphalt nochmal auf die Nase gelegt, was sicherlich ein paar Sekunden gekostet hat, aber was solls? Bei km9 habe ich dann nochmal richtig Gas gegeben und dann wurde es auch hart :) Am Ende wurde es eine Superzeit von 43:49 und eine 2.AK-Platzierung in der U20, wobei es auch nur zwei Teinehmer gab.

Alles in allem eine sehr gelungene Premiere, zumal bei dieser super Zeit und bei dem Wetter...

Achso, wäre super, wenn ihr mir mal meldet, ob euch sowas interessiert, damit ich weiß, ob ich in Zukunft häufiger bloggen soll...

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

*meld*

Also ich lese es, und was drinsteht gefällt mir auch. :) Klasse Zeit, und du bist noch sooo jung, da könnte ich mir vorstellen, dass du in Zukunft noch mehr zu berichten haben wirst. Ich werds nie begreifen, wie Menschen so schnell laufen können. :D

Leb dein Leben - bevor es zu spät ist.

Für deinen ersten...

... 10er Wettkampf 43:49 min :0)... Grandios sage ich nur...

Es interessiert hier wirklich, schreibe deine Erfolge weiterhin auf...

Gruß, Kaw.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links