Ich habe schon die Suchfunktion benutzt, aber zu dem Thema (zu meiner Verwunderung) doch noch nichts wirklich passendes gefunden. Aber vielleicht könnt ihr mir ja an dieser Stelle weiterhelfen.

Gestern habe ich bei nem 10-er WK immer wieder heftigste Seitenstiche bekommen. Erst immer mal wieder ein Zwicken und bei km 7 so stark, dass ich extrem Tempo rausnehmen musste und total frustriert war/bin. Es fühlte sich an, als wäre mein ganzes Zwerchfell (oder was auch immer) ein einziger Krampf. Rechts oder links hätte ich gar nicht genau bestimmen können.
Ich habs mit gleichmäßig atmen und "Hand auflegen" versucht, aber hat nichts geholfen. Bei km 9 war es dann wieder gut, ich konnte immerhin vernünftig ins Ziel laufen.

Auch heute tuts "rechts" noch weh, ich merke es deutlich, wenn ich am inneren rechten Rippenbogen mit der Hand "reindrücke".

Bei meinem letzten WK vor zwei Wochen hatte ich ein ähnliches Problem (nicht ganz so heftig), vorher nie!
Hilfe, ich bin ziemlich verunsichert!

Ich könnte es mir so erklären, dass es daran lag, dass ich vorher zu viel (kohlensäurehaltiges) Wasser getrunken habe und am Tag zuvor zu viel Bohnen...

Ich bin dankbar für alle eure Ratschläge!!

Hallo

Hallo Prinzessin,
Seitenstechen ist echt fies und das Gefühl, ein Krampf zu haben ist richtig. Intuitiv hast du ja alles richtig gemacht, Tempo raus, paar Meter gehen. Ich weiß auch nicht, ob man vorbeugen kann, aber Kohlensäurehaltiges Wasser vertrage ich wärend einem Wettkampf auch nicht. Ich bekomme Magenkrämpfe, vielleicht war das bei dir gestern so eine Kombi von beidem?
Was du heute merkst, wird Muskelkater sein! Das Zwerchfell ist ja ein Muskel u wenn er krampft, kannst du genauso Muka bekommen wie zB nach einem Wadenkrampf.

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Muskeltraining?

Hi!

Vielleicht ist neben Deiner Diagnose, die sicherlich eine mögliche Ursache sein kann, auch, dass Du den Aufbau Deiner Muskeln etwas vernachlässigst?
Zum Laufen gehört auch moderates Kraftraining um den Körper "aufrecht" zu halten.
Vielleicht sind deine Bauchmuskeln bei einem Zehner überfordert?
Und dann meckern sie.

Ich gehe neben dem Laufen mindestens 1x, besser 2x wöchentlich zum Kraftraining in ein Reha-Zentrum, dessen Vorteil ist, dass da nur Physios rumlaufen, die echt Ahnung haben und mir einen sehr guten Plan erstellt haben.(Gar nicht so teuer, weil "Fitness-Studio-Schicki-Micki-Kram" fehlt)

Meine Tochter, die das (noch) nicht macht, hat auch oft Seitenstechen beim Laufen.

Wünsche dir baldiges Verschwinden dieser Gemeinheit!

Hallo Prinzessin!

Ich gehe auch einmal davon aus, Wasser mit Kohlensäure und Bohnen am Vortag waren garantiert mit ausschlaggebend. Steige um auf Wasser ohne Kohlensäure und esse vor einem Wettkampf nur leichtverdauliche Speisen, dann wirst Du sehen, es kommt so schnell nicht wieder. Seitenstechen können aber auch von zu hohem Anfangstempo mit falscher Atmung kommen. Ein ruhiges Ein- und Ausatmen während des Laufens, ist wichtig.

Viel Spaß weiterhin, bei unserem schönen Sport,

Jörg

Außerdem Prinzessin!

Am Anfang vom Wettkampf ist es wichtig, nicht zu schnell anzugehen! Das Tempo lieber von Kilometer zu Kilometer erhöhen.

Viel Spaß

Jörg

Hallo Zusammen

Seitenstechen ist eine Folge des Sauerstoffmangel des Zwerchfells und kommt durch eine unzureichende Anpassung zwischen der körperlichen Belastung und der Atemmuskulatur zustande.

Der Grund liegt in einer fehlenden oder mangelhaften Aufwärmung.

Mit sportlichen Grüßen

Udo

Viele Ursachen

Hallo,

soweit ich weis ist Seitenstechen eine Reizung des Zwerchfells diese kann durch viele verschiedede Ursachen stammen. Ich hatte vor kurzem einen guten Artikel darüber gelesen, bringe es aber nicht mehr komplett zusammen. Viele der Ursachen wurden hier schon gennant. Die häufigsten sind wahrscheinlich:

1) Zu schnelles Anfangstempo oder Tempowechsel
2) Zu schnelle/unregelmäßige Atmung (kann z.B. durch reden beim laufen kommen)
3) Ernährung oder trinken (besonders während des laufens)
4) Muskeln /Muskelbalance
5) Körperhaltung/Spannung
6) Stress / Anspannung / Verkrampfung

Ein Freund von mir, welcher von der 1500m Strecke kam, hat bei 10km oft Seitenstechen bekommen. Ohne Seitenstechen hat er die Rennen oft gewonnen. Wenn es jedoch kam, musste er aussteigen. Deswegen hat er irgendwann mit dem Laufen aufgehört. Schade eigentlich aber er hatte nie herausgefunden woran es lag.

Schönen Gruß

...von einer Leidensgenossin!

Hallo!!

Mein vollstes Beileid.

Ich kenne dieses Problem so gut. Und das, obwohl ich

- sehr gut trainiert + fit bin plus
- behaupte, mich idR. nicht zu überlasten
- mich gut aufwärme
- auch Krafttraining mache; mehrfach die Woche
- kein Prickelwasser trinke
- vor dem Lauf nichts esse, aber auch nicht mit Loch im Bauch laufe

usw.

Dennoch habe ich extreme Probleme mit Seitenstichen! Manchmal behelligt es mich Monate nicht, derzeit ist es wieder extrem. Es verdirbt einem völlig den Spaß am Sport, wie auch mein Vorgänger schon andeutete. Nicht nur Freude, es kann wirklich äußerst schmerzhaft sein! Es ist schrecklich frustrierend, wenn die VO2-max-Werte top sind, man aber vor lauter Schmerzen keine Luft kriegt und nur japst!

Ich habe bereits mit einem Personal Trainer sowie einem Orthopäden darüber gespochen und wurde auch untersucht. Beide konnten keine Ursache finden; keine körperliche wie keine bedingt durch meine Atmung, Haltung o.ä. Letzte Theorie war, dass es ein psychisch bedingtes Symptom ist, "Selffulling Prophecy". Simpel gesagt: Ich hatte mal Seitenstichen in weiter Vergangenheit, nun habe ich panische Angst davor, dass es wieder auftritt und ich bilde sie mir selber schon immer ein (entschuldigt, wenn es nicht die medizinisch korrekte Definition ist, diese kann man ja googeln :)).

Ein Heilmittel habe ich noch nicht gefunden; demjeniegen, der es mir zeigte, wäre ich mein Leben dankbar! Einben HM. habe ich trotz Seitenstiche ganz ordentlich geschafft, aber vor einem M. habe ich doch etwas Respekt - und dieser steht klar auf meiner Agenda.

Ich versuche mein Bestes, indem ich aufrecht laufe und Körperspannung halte, meine Bauchmuskeln bewusst anspanne, damit "spiele" beim Laufen, dabei aber bewusst und ruhig atme. Wenn es ganz schlimm ist, gehen und v.a. strecken.

Viele Grüße und "freies Atmen" :)

Hallo Zusammen

Hallo hoppelnderhase86

Lass Dir bitte keinen Bären aufbinden, über irgendwelche Symptome.

Seitenstechen ist und bleibt eine Folge von Sauerstoffmangel im Zwerchfell.
Die Ursache dieses Störeinflusses, ist die noch zu träge Einstellung des Körpers auf eine Belastung.

Unser Atmungssystem wird über verschiedene Reizsysteme gesteuert. Im Ruhezustand vor allem über chemische Reize. Hier wird durch die chemische Zusammensetzung des Blutes die Atmung reguliert.
Oder über die Nervenregulation, das kann bedeuten einerseits willkürlich, z.Bsp. schneller oder tiefer Atmen oder Atmung anhalten. Anderseits unwillkürlich durch die motorische Erregung oder das Herz-Kreislaufsystem.

Am Anfang einer Trainings- oder Wettkampfbelastung werden alle Systeme (Arbeitsmuskulatur, Herz-Kreislaufsystem, Atemsystem usw.) mit ihren entsprechenden Reiz- und Steuerungssystemen aufeinander abgestimmt und angepasst.
Ist diese Anpassung sehr träge, kann es zu einem Störeinfluss, wie das Seitenstechen kommen, wo es praktisch zu einer ungenügenden Sauerstoffversorgung der Atemmuskulatur gekommen ist.

Man kann dem nur entgegenwirken durch eine entsprechende allgemeine und sportartspezifische Aufwärmung.
Man sollte sich auch darüber bewusst sein, das solch eine Aufwärmung locker 30 min dauern kann.

Mit sportlichen Grüßen

Udo

Mit dem Muskelkater des

Mit dem Muskelkater des Zwerchfells kann ich nur bestätigen. Ich hatte auch einmal derartiges Stechen, nahm das Tempo aber immer dann raus, wo es garnicht mehr ging. Grund war: Ich habe zuvor auch Kohlensäurehaltiges Wasser getrunken (mich aufgetankt) und kam beinahe zum stehen vor schmerz. Leider spürte ich das dann, weil ich den Run noch beende ... viele Tage später..

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links