Benutzerbild von Nonya

Ich bin heute mittag gelaufen und wollte eigentlich meine Standard-10km abspulen. Weil es mir aber danach so super ging und das Wetter so toll war, bin ich weiter gelaufen und habe meine 2. Standard-10km-Strecke hinten angehängt. Alles schön und gut, es geht mir soweit gut, allerdings spüre ich nach so einer Distanz meine Knochen immer ziemlich. Ausserdem tut mir seit einigen Wochen der rechte Ischiasnerv gelegentlich weh und jetzt leider dauerhaft, kann kaum sitzen, es zieht bis in die Wade.

Das alleine wäre ja noch nicht sooo schlimm, aber ich habe mich für übermorgen zu einem Wettkampf (10,5km) angemeldet. Zwar will ich keine Rekorde brechen, aber mitlaufen wäre schön...

LG
Nonya

Übermorgen ...

... sieht die Welt wieder ganz anders aus.
Morgen zwar sicher auch, aber Übermorgen ist wieder schön.
Viel Spaß!
;-)

dehn mal

mit den üblichen Piriformis Übungen
http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/287210

...pain only hurts...

Mitlaufen bei nem 10er (bzw.

Mitlaufen bei nem 10er (bzw. dann 10,5) geht immer, musst es halt dann ruhiger angehen lassen - schnell geht ja dank der 20er Einheit eh nicht, 2 Tage vorm Wettkampf ist selbst nen 10er eigentlich schon zuviel. Also einfach heute bissl ausruhen, vll. leicht dehnen, dann klappts morgen.

na,

gehen da die Pferde mit dir durch?
Das hab ich auch so gemacht. Wobei irgendwann meine Verletzungsrate zu hoch war. Zum Glück passt sich der Körper langsam an die Belastung an.
Pass bloß auf, dass du dich nicht wirklich zerlegst...

Zwei Tage vorm Wettkampf kein 10er?

... Alles eine Frage der Basis. Eine lockeren Lauf mit ein, zwei Steigerungen auf Wettkampftempo - wieso nicht?
;-)

@ Schalk: Naja, diese Basis

@ Schalk: Naja, diese Basis von der du sprichst hat aber Ottonormalverbraucher nicht. :)

Klar, mit den Zeiten die du läufst, da erinnerst mich an einen Läufer unserer Gruppe - jedes WE auf nem 10er Wettkampf und vorne mit dabei, die nächste Zeit auch hin und wieder nen HM anstatt 10er laufend und letztens aus´m (für ihn) normalen Training raus einfach mal nen Marathon in gemütlichen 2:50 laufend ohne vorher die vielgepriesenen 3-Std.-Läufe absolviert zu haben (oke, glaub da hat er dann tatsächlich am WE danach ausnahmsweise keinen Wettkampf absolviert :) ) - das kann man natürlich machen, wenn man so ein Talent hat. Oder auch mal nen Monat im Jahr raussuchen, wo man jedes WE nen Marathon in nicht langsamer als 2:30 läuft ... auch das geht. Aber 99 % der Leute wozu ich mich dann selbst auch mal zähle werden so was nie bewerkstelligen können und für diese ist es tatsächlich besser, 2 Tage vorm Wettkampf keinen 10er mehr zu absolvieren, sondern eher was kurzes in langsamen Tempo. ^^

Ja, irgendwie war der Moment

Ja, irgendwie war der Moment gestern einfach zu schön und ich wollte mal wieder die 20 laufen. Heute sind die Schmerzen in der Tat schon besser. Auf jeden Fall werde ich die verlinkten Dehnübungen mal regelmäßig machen, da ich diese Schmerzen ja schon seit einigen Wochen habe.

Der Lauf ist morgen früh um 9 Uhr und mein einziZiel ist es, nicht deutlich schlechter als normalerweise zu laufen. Ich habe jetzt auch nicht wirklich darauf hintrainiert, will eben nur ab und zu mal Wettkampfluft schnuppern ;-)

Danke jedenfalls für Eure Kommentare :-)

LG
Nonya

mit dem 20-er in den Knochen

könnte es aber schlechter werden morgen.

Sei dann nicht zu enttäuscht, wenigstens weißt du ja warum.

Einen schönen Lauf wünsche ich Dir! Und gute Besserung dem Ischias!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links