Benutzerbild von ChristianNRW

Hallo zusammen.

gibt es eine spezielle Untersuchung die man vor Beginn eines intensiveren trainings (bspw. Marathontrainingsplan und Wettkampf) absolvieren sollte ?

Ich hätte vorher gerne ein paar Parameter (Herz, Blutdruck...) abgeklärt.
Und das nach Möglichkeit mit einer hochwertigen Untersuchung und nicht mit der Standardvariante (einmal Husten, Blutdruck messen,...).

Die "Kasse" zahlt das wahrscheinlich nicht, oder ?

Danke für eure Infos

Christian

Hallo Christian,

meines Wissens zahlt die Kasse jedes Jahr ein Belastungs-EKG und alle zwei Jahre eine Blutabnahme mit Kontrolle der Blutwerte, wenn man 35 Jahre oder älter ist. Ich halte diese Grundkontrolle schon für sinnvoll, vor allem, um die Herzgesundheit einigermaßen verlässlich zu überprüfen, mache daher das Belastungs-EKG einmal pro Jahr, seit ich - für meine Verhältnisse - ambibionierter trainiere (Halbmarathon und aufwärts). Eine Leistungsdiagnostik ist wahrscheinlich sinnvoll, wenn man sehr ambitioniert und auf sehr gute Zeiten trainiert. Ich kenne mich da jedoch nicht genauer aus. Vielleicht können die "Cracks" hier im Forum dazu etwas schreiben. Beste Grüße, Feuerblitz

60 Euro.

Hallo ChristianNRW,

wahrscheinlich sind wir nicht eine Leistungsklasse. Aber da ich trotz regelmäßigen Lauftrainings an hohem Blutdruck laboriere und außerdem ein paar Kilo zuviel mit mir herumschleppe, habe ich vor meinem HM-Start letztes Jahr bei meiner Hausärztin mal ein Belastungs-EKG machen lassen – um sicherzugehen, dass ich nicht mit dem Blaulicht über die Ziellinie muss. Die Kasse hat die Untersuchung nicht übernommen, so dass ich für den Spaß etwa 60 Euro auf den Tisch legen musste. Das war es mir aber wert. Ich werde das dieses Jahr wieder machen.

Ich würde aber empfehlen, mir vorher mal erklären zu lassen, was die in Frage kommenden Ärzte unter "Belastungs-EKG" verstehen. Obwohl meine Ärztin laut Türschild Sportmedizinerin ist, wusste sie nicht, was ein Maximalpuls ist und wozu die Kenntnis dieses Werts gut sein soll. Dabei hatte ich gehofft, das bei der Sache gleich mit erschlagen zu können, um mal herauszufinden, in welchen Pulsbereichen ich eigentlich normalerweise so trainiere.

Viele schöne Kilometer noch!

P

+++ Laufen bringt dich nach vorn +++

Sporuntersuchung

Hallo Christian,

die Antwort auf die letzte Frage zuerst: Ja, die Kasse zahlt das nicht, solange du gesund bist ;-)

Da du Marathonpläne schmiedest und schon einige Halbmarathons absolviert hast, gehe ich davon aus, das du einigermaßen fit bist. Eine sportmedizinische Untersuchung sollte aber immer eine gut Empfehlung sein. Das Angebot reicht von Belastungs-EKG beim Hausarzt für ca. 25 Euro bis hin zur Leistungsdiagnostik für 3stellige Eurobeträge.

Am besten mal googeln. Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir diesen Arzt empfehlen http://www.sanego.de/Arzt/Nordrhein-Westfalen/4628-Bad-Wuennenberg/Allgemeinmedizin/131070-Dr-med-Thomas-Bandorski/

Weiterhin gute sportliche Erfolge.

NordicWalking ist toll

die gesetzliche zahlt das NICHT!

Die zahlt den "normalen" Gesundheits-Check (ab 35). Da ist kein Belastungs-EGK drin und auch die Blutwerte, die bestimmt werden, sind gewiss nicht ausreichend, um 'ne Empfehlung für Sportler daraus abzuleiten.
Am besten fragst Du Deinen Arzt, was er für sinnvoll und notwendig hält.
Ich hab ein Belastungs-EKG gemacht, so eins wie Portos, ohne max-Puls ;-) und 45 Euro bezahlt.
Grüße, WWConny

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links