Benutzerbild von running_with_scissors

Noch ein Nachtrag zum Rückenwindlauf in Garching vom 12.8.2012. Ich hatte bisher nicht die Gelegenheit darüber zu berichten, weil ich seit dem Tag drauf im Urlaub auf Teneriffa war. (Laufbericht von dort folgt bald.)

Wie im letzten Jahr wollte ich dort mein erstes von zwei 10km-Testrennen in der Marathon-Vorbereitung machen.

Leider hat sich die amtlich vermessene Strecke im letzten Jahr zwangsweise geändert, weil ein kleiner Teil der Strecke einer Baugrube zum Opfer gefallen ist. Auf Openstreetmaps ist das sogar schon eingezeichnet. Man konnte während des Laufs aber auf geradem asphaltierten Weg durch die Baustelle laufen, was allerdings die Strecke abkürzt, siehe Bild:

Da man auf dem Rückweg auch nochmal an der Stelle vorbei kommt und für die 10km zwei Runden zu laufen sind, kürzt man auf dieser Distanz also ca. 260 Meter ab.
Ansonsten ist die Strecke gleich geblieben. Gleichzeitig wurde von der Moderation und überall so getan als sei die Strecke nach wie vor vermessene 10km lang und außerordentlich Bestzeiten-fähig. Kein Wunder!

Das überschattet gewissermaßen meine Erinnerung an den Tag, an dem das Wetter eigentlich sehr gut zum Laufen war. Es war kurz vor dem Start noch ziemlich bewölkt und heiß wurde es erst nach dem Rennen (für manche auch noch während des Rennens), als die Sommer-Sonne alle Wolken aufgelöst hatte.
Trotzdem fühlte ich mich nicht richtig fit. Ich fand allerdings sehr schnell einen Laufpartner, den muskelbepackten Sieger vom Run4Trees 3 Wochen zuvor. Praktisch vom Beginn an bis zum Getränkestand in Runde 2 - also etwa KM 7,5 - liefen wir zusammen hintereinander und überholten uns ein paar mal, wechselten uns also in der Führungsarbeit ab. Im 8. und 9. Kilometer konnte ich mein zuvor nochmal forciertes Tempo nicht mehr halten und musste abreißen lassen.

Trotzdem kam ich noch nach 36:49 Minuten ins Ziel. Das ist zwar 2 Sekunden unter meiner bisherigen PB, aber meine Leistung schätze ich hier wesentlich schlechter ein. Nicht zuletzt wegen der fehlenden Meter. Bei meinem Tempo würde ich für die nochmal ziemlich genau eine ganze Minute brauchen.
Immerhin lief ich diesmal nur 5 Sekunden hinter meinem "Laufpartner" ins Ziel, 3 Wochen zuvor hat er mir noch 31 Sekunden abgenommen.

Vom Lauf gibts auch ein sehr dynamisches Foto von mir:

Bald kommt noch ein kurzer Laufeintrag zu meinen Lauferlebnissen auf Teneriffa und ein Bericht von meinem zweiten 10km-Testrennen.



PS: Ich weiß, das mit der falschen Vermessung wird (auch von mir) oft zu unrecht behauptet, aber die Strecke hier kenn ich wirklich aus dem Eff-Eff, die liegt praktisch direkt vor meiner Haustür.

3
Gesamtwertung: 3 (2 Wertungen)

Du das kenne ich. Ich habe

Du das kenne ich. Ich habe am 1.Juni den Asklepios Lauf gewonnen. Mir wollte man auch weiss machen, dass es 14 km sind, aber ich weiss aus eigener Vermessung, mit verschiedenen Methoden, dass es ca. 13,6 km waren. Wurde auch todgeschwiegen von daher sind meine 52:50 nochmal plus ca. 1:20 für 400 m zu sehen...keine Ahnung warum macht man sowas, weil bringen tut es ja keinem was. Dem Veranstalter bringt es nur den Ruf der Schlamperei, mehr nicht.

Übrigens würde ich bei dir so ca. 51 Sek. drauf legen, dann klingt ja ne 37:40 auch super...und das muss man erstmal laufen, super Leistung!

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

Das mit der kürzeren Strecke ist zwar dumm,

die Zeit aber doch gut für die Umstände. Ich wäre gerne etwas langsamer - ich übe dran :grins:.

Super Zeit - super Ergebnis. Da kann der nächste Test ja kommen. Vor allem: Du scheinst Dich in Bezug auf Deinen Laufpartner bei dem Lauf zumindest verbessert zu haben.

Ärgerlich

PB auf zu kurzer Strecke ist echt ärgerlich - erst freut man sich und dann …
Noch ärgerlicher wäre allerdings, Du hättest Deine alte PB deutlich unterboten. So deutlich, dass es auf einer korrekt vermessenen Strecke auch zu einer neuen PB gereicht hätte.

Der Kracher in der Hinsicht war ja mal der LEV-Halbmarathon vor ein paar Jahren.
Da waren die 1. Läufer dem falschen Fahrzeug gefolgt und so wurde ein "Zacken" der Strecke komplett ausgelassen, was die selbe um ca. 600m verkürzte.
Ich war damals recht weit vorne mit drin (waren ja erst etwa 500m gelaufen) aber konnte natürlich gar nix machen. So wälzte sich also der ganze Läuferstrom (darunter sicher viele, die genau wussten, dass gerade Scheiße passiert) den ersten hinterher und am Schluss waren alle 20,5km statt HM gelaufen. Es hatte wohl noch die Idee gegeben, "ad hoc" noch irgendwo 'ne Schleife einzubauen aber das scheiterte.
Eine Vereinskollegin von mir war dabei zum 1. Mal (deutlich) unter 1:40 geblieben und es hätte, realistisch hochgerechnet, auch auf der richtigen Strecke dazu gereicht - aber so war's Essig mit der neeuen tollen PB :-(

Seis drum: Trotzdem 'ne prima Zeit - Glückwunsch!

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Erhlich zu sich selbst

zu sein, kann einen scheinbar ganz schön ärgern, wie ich hier lese. Gott sei Dank. Es gibt leider auch ein paar andere Leute. Wie z.B. letztes Jahr beim Silberwald HM in Neu-Ulm. Nach ca. 10 km kam seitlich aus dem Wald ein älterer Herr herausgelaufen, in einem Schleich-Tempo, bei dem er die Entfernung unmöglich gelaufen sein konnte. Ich überholte ihn und machte mir keine weiteren Gedanken mehr.
Später im Zielbereich bekam ich mit, daß von mehreren Läufern das Abkürzen dieses bestimmten Herrn reklamiert wurde.
Das andere wäre noch Doping als Hobbysportler. Wenn ein 65 jähriger Mann die 10 km unter 41:00 läuft ist das schon ungewöhnlich. Wenn er allerdings noch einen unübersehbaren Bauchansatz hat ist es noch ungewöhnlicher. Seine herablassendes, arrogantes Gehabe erklärte dann für mich alles: ein Mann,Führungskraft, vielleicht Manager, der seinen "Untergebenen" am Montag erzählt, wie schnell er sonntags gelaufen ist und welhe faulen Pfeifen sie sind.

Für mich sind solche Leute einfach eklig.

Ich bin froh, daß es unter den Läufern die Minderheit ist.

Außerdem sind diese beschriebenen Menschen keine richtigen Läufer.

sportlicher Gruß
Fjerler

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links