Benutzerbild von dietzrun

Der Lauf war ja schon am Sa. 4.7., aber ich komme erst jetzt dazu einen kurzen Bericht zu verfassen.
Es handelt sich um einen 100Km Lauf mit 2150Hm duch den Thüringer Wald.
Start und Ziel befinden sich in dem kleinen Ort Fröttstädt (Hörselgau) nahe Waltershausen bzw. Gotha, direkt an der A4.
176 Männer und 23 Frauen stellten sich morgens um 4:00 Uhr dem Starter.
Staffeln, 2*50Km und 4*25 Km, starteten eine Stunde später und flitzten dann ab~25Km an einem vorbei.
Unser Start ging gemütlich vonstatten. 200m des Startbereichs waren mit Schwedenfeuer ("brennende Baumstämme") iluminiert, bevor es durch den Ort, dann offenes Feld, durch Laucha und nach 5Km in den Wald ging.
Wellig liefen wir bis zum ersten VP nach Sondra (Km 10).
Insgesamt gab es 16 VPs, die alle reichlich bestückt waren: verschiedenste Getränke, Backwaren, Kekse, Schoko, Salzbrezeln, Brot trocken und belegt...
Ab jetzt ging es doch stetig bergauf mit wechselnden Bodenbeschaffenheiten durch den schattigen Thü.Wald und über Wiesen,vorbei an grasenden Kühen, die einen mit Ihren grossen Augen verfolgten.
Verfolgt und überrollt fühlte man sich auch von den nun auflaufenden Staffelläufern, die ersten auch bergauf in einem irren Tempo,die später folgenden schon ruhiger. Viele von Ihnen munterten die 100er auf und entschuldigten sich sogar teilweise wenn sie überholten und sagten, dass sie "nur" Staffelläufer seien.
Vorbei an Brotterode, um den Inselsberg, über die Grenzwiese (natürlich bekannt vom Rennsteiglauf) einer ~8Km langen geteerten Gefällstrecke (ehemalige Bahntrasse) erreichte ich um 10Uhr 24min. also nach 6:24 Laufzeit den 51 Km Vp in Floh-Seligenstadt. (2008 war ich hier nach 6:03...)
Der Start erfolte bei 17°C jetzt waren es sicher schon 23°C.
Das höhrt sich nicht unbedingt viel an, aber es wahr sehr schwül, das schlauchte.
Die nächsten ~8 km war überwiegend wandern angesagt, aber dann ging es bis Tambach-Dietharz straff bergab, was auch nicht unbedingt leicht war.
Diesen 64Km VP habe ich herbeigesehnt...
Lautprecheransagen und "dumme" Sprüche des dortigen Moderators bauten einen wieder auf.
Weiter auf und ab bis Friedrichroda.
Hier bei Km 79 hatte die Fam. wo wir im letzten Jahr unsere FEWO hatten den VP übernommen.
Kurze Begrüssung, Wasser und Leberwurststulle, weiter gings.
Man hatte ja nur noch einen läppischen Halbmarathon vor sich.
In Tabarz die letzte Steigung bis zur Sprungschanze, vorbei an einer Kneippanlage, über Wiesen, kurz durch Tabarz (zusätzliche Wasserversogung durch Privatleute)weiter durch offenes sonnendurchflutetes Gelände mit kleinen jetzt aber wirklich letzten Wellen und schon waren die 2 Windräder, in deren Nähe sich das Ziel befindet so nahe, dass die ersten Glücksgefühle aufkamen.
Als ich hier zum wiederholten mal meine Schuhe auszog um sie innen von kleinen Steinen zu befreien bot sich doch tatsächlich ein Radfahrer an mir die Schuhe zuzubinden...
Wie ich später erfuhr handelte es sich im einen Läufer, der genau wusste wie man sich nach bis dahin 94 Km fühlt.
5Km vor dem Ziel eine Riesenparty mit namentlicher Durchsage und Cheerleadern, die jeden motiviert auf die letzten Km schickten.
Endlich nach 13:39:56 glücklich und kaputt im Ziel.(70Min. langsamer als 2008)
Mit dem Zieleinlauf gab es tatsächlich sofort: Urkunde, Ausdruck mit Zwischen - und Endzeit, Finishershirt und Medaille.
Ich war gerade mit dem Duschen fertig, aber noch beim Anziehen sagte der Zielsprecher meine Frau an.
Sie war 25 Min,.schneller als im Vorjahr und finishte in 14:10.
FRAUENPOWER.
Diese Frauenpower zeigte letztlich auch die Finisherliste, denn alle 23 Frauen erreichten das Ziel, während 8 Männer das Ziel nicht erreichten, alle übrigens M45.
Toller empfehlenswerter Lauf für den der es etwas länger mag.
Allen tolle Lauferlebnisse wünscht
UWE

3
Gesamtwertung: 3 (1 Bewertung)

Unglaublich...

So kurz nach Biel schon wieder ein 100er. Wow. Glückwunsch an Dich und deine Frau!!!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Extrem beeindruckend,

Ihr Ultras! Und was mich besondern fasziniert: Die Nebensächlichkeit der Zielzeiten. Sehr, sehr, sehr schön!
Ich wünsche Dir und Deiner Frau, dass Ihr noch viele schöne Läufe absolvieren und genießen könnt!
WWConny

Cool

Schöner Bericht, macht Lust auf den Lauf.
Wenn's terminlich und sonst irgendwie passt, bin ich nächstes Jahr dabei.

Grüße Rai

Klugheit ist der vergebliche Versuch, das wahre bekloppte Leben zu vermeiden

angelrunners@CMOB

@ dadarun

Freue mich auf einen weiteren M60 Mitstreiter.
Uwe

Ihr beide seid der Hammer!!!

Biel ist ja nun wirklich noch nicht lange her - und dann gleich wieder einen Ultra mit über 2.100 Höhenmetern! Wahnsinn! Da muss man ja schon beim Lesen keuchen!

Herzlichen Glückwunsch euch beiden!

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos!

Klasse

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu dieser Wahnsinnsleistung!
Hoffe mich nach dem Müritz-Lauf auch als Ultra bezeichnen und Eure Leistung erst richtig zu würdigen zu können!!
Besonders lustig fand ich die Formulierung, das Du bei km 79 ja nur noch einen läppischen HM vor Dir hast:-)!
Gut das der Müritz-Lauf nur 76km lang ist!
Gruß, Marco
You´ll never tollelauferlebnisse alone

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Ich glaube, den merke ich

Ich glaube, den merke ich mir wirklich fürs nächste Jahr vor. Als ich gesehen hatte, daß Du gelaufen bist, hab ich mich mal näher damit befasst- klingt interessant. Und jetzt noch Dein Bericht- das sind so "familiäre" Landschaftsläufe, wie ich sie liebe. Wird das -am-Tag-laufen Anfang Juli nicht zu heftig? Biel und auch Karlruhe sind nachts, im Juni kanns ja auch schon ganz schön heiß werden.
Wie ist dort generell das Wetter-eher kühler???
Astrid

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links