Benutzerbild von langsamer Lurch

und zwar heute, zum ersten Mal in meinem Jopmapleben.

Und ich bin Stolz drauf.

Aber der Reihe nach:
Gestern auf's Motorrad geschwungen und in das schöne Ostholstein gefahren, (Man hat ja überall Familie *ggg*) um den ersten offiziellen HM-Lauf ganz entspannt anzugehen. Abends noch nett zusammen gesessen und legger Nudeln mit Knobi-Scampisauce genossen, fast keinen Alkohol getrunken ( nur Vitamine ) und alles gedanklich zum wiederholten Male durchgegangen. Obwohl alles gut geplant war, machte sich doch eine klitzekleine Unruhe bemerkbar. Das konnte mich aber nicht von einem guten und erholsamen Nachtschlaf abhalten.
Morgens dann doch ein wenig mehr Fracksaussen, zwicken im Knie, ein leichtes Reissen im Oberschenkel, und Bauchgrummeln. Dazu der ständige Harndrang, der auch konsquent anhielt, bis zum Zieleinlauf.
Nun denn, mit einem leichen Frühstück im Magen dann ganz locker zum Sportplatz nach Pönitz gejoggt, Startnummer und Transponder abgeholt, mich langsam aus den langen Klamotten geschält -es wurde nämlich schön sonnig und arm- und immer den Blick auf die Uhr. Gnadenlos liefen die Minuten der Startzeit entgegen.
Dann der Aufruf zur Startaufstellung, und schlagartug waren alle Beschwerden wie weggeblasen.
Mit dem Startschuß fiel zwar auch mein mp3player aus, somit konnte ich mich nun voll und ganz auf die Herzfrequenz und Atmung konzentrieren, und nebenbei die schöne Landschaft geniessen. Der lauf an sich war für mich dann eher unspektakulär, bis km 11,5 mit HF um 155, und dann eine 'dezente' Steigerung von
Schrittgeschwindigkeit und HF auf bis zu 165/min. (Ich wollte ja noch Reserven haben.) Die letzten 5 km verliefen wie im Flug, ich wurde immer schneller, habe mich aus meiner Läufergruppe gelöst und den einen und anderen noch übeholt.Der Zieleinlauf in das Pönitzer Stadion mobilisierte die letzten Reserven und nach für mich erstaunlich kurzen 112 Minuten war der erste HM Meines Lebens beendet.
Die Organisation war echt klasse, genug Getränkestationen, und: viele nette Leute kennengelernt.
Ein tolles Erlebnis das zum Wiederholen animiert.
Es grüßt
ein zufriedener Lurch

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Wow, 112 Minuten für den 1.

Wow, 112 Minuten für den 1. HM? Alle Achtung! Schön, dass auch das "Rundherum" gestimmt hat..

Genieß Deinen Erfolg und regeniere schön...

LG
laudeli

Laufen macht glücklicher als Schokolade...

na ja,

112 min hört sich doch viel beser an, als 1 Stunde 52 min, oder? ;-))

trotzdem extrem schnell

Ich hab mir den 1.HM jetzt für nächstes Jahr vorgenommen in einer Zielzeit von 2h30min. Das ist meine Realität! Aber ich will es einfach nur schaffen und nicht aufgeben. Laufe jetzt einen 7er Schnitt, den ich für diese Strecke dann zu halten hoffe.

bimi

@schneller Lurch....

1:52 oder 112 Minuten EGAL!... Ist für mich kurz vor Lichtgeschwindigkeit!
Glückwunsch! Und zwar herzlichen!
WWConny

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links