Benutzerbild von realfila


Mit der Teilnahme am der Läuferkombi im Rahmen der Tour de Hesselberg hatte ich am Sonntag die 2000 Kilometermarke geknackt. Das Laufen in den 2000er-Club ist allerdings ganz anders als im 1000er-Club.

Aller Anfang ist schwer und so war es auch bei mir. Bei meinen Anfängen vom Laufen, musste ich ständig mit dem inneren Schweinehund kämpfen, der mich partout nicht aus dem Haus lassen wollte. Seit dem 1000er-Club lässt sich der innere Schweinehund allerdings gar nicht mehr blicken, stattdessen bekomme ich regelmäßig Besuch vom "Gewissensteufel“, der mir regelmäßig in den Ohren liegt „ob heute schon laufen war…“

Des Weiteren bezeichnen mich Freunde und Arbeitskollegen auch mal gern als Lauf-Junkie und Freak. Ich verstehe das aber eher als Kompliment wie als Kritik.

Als nächstes Jubiläum liegt die 2000-Kilometer-Marke in einem Jahr bereits im Visier, die ich Verletzungsfreiheit vorausgesetzt knacken werde.

Sport frei!
Thomas
Mehr unter:Läufer-Blog.de

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Toll :-)

>> Das Laufen in den 2000er-Club ist allerdings ganz anders als in der 1000er-Club...<<
Hääähh ???

"...ist mir scheißegal wer dein Dad ist, wenn ich hier angel, latscht du hier nicht übers Wasser!"

Kleiner Schreibfehler...

Kleiner Schreibfehler... Danke für den Hinweis.

Erklärung zum Satz kommt ja im nächsten Absatz.

Sport frei!
Thomas

Läufer-blog.de

Glückwunsch zu Deinen 2000 Kilometern!

Den inneren Schweinehund kenne ich auch schon lange nicht mehr. Mein Mann sagt immer, er wünsche sich für mich eine Kuhkatze, die ab und an meine Laufschuhe versteckt und mich somit vom Laufen abhält;-)
Weiterhin viel Spaß und viele Kilometer (welches Ziel hast Du diesbezüglich für 2012?) wünscht
Tame
PS: hoffentlich hab ich keinen Fehler eingebaut, gibt ja gleich eins auf die Mütze;-))

Wieso gerade ne

Wieso gerade ne Kuhkatze???

Ich würde gern noch dem München Marathon laufen (mein erster) und gleich unter 3 Stunden. Allerdings habe ich gerade ein Problem mit dem rechten Knie/Oberschenkel..

Sport frei!
Thomas

Läufer-blog.de

München

Der 1. Mara und gleich unter 3h, Wow! Ich habe dieses Jahr bei meinem 8. erstmals die 4h(!) geknackt;-)
Ja, während einer Maravorbereitung kommt es nicht selten zu Zipperlein und im Zweifelsfall müssen die ganz schnellen Kurzen (wie 10ner Wettkampf während der Wettkampfvorbereitung) halt ausfallen. Bissl Ruhe und der Gang zum Physio wirken auch oft Wunder! Das wird schon wieder, hast ja noch viel Zeit.
Ich wünsche Dir viel Erfolg in München und werde selbst auch am Start stehen, *freu*

Tame:-)
PS: Kuhkatze? Keine Ahnung wie er darauf kommt...unser Kater sieht aus wie eine Kuh und ist immer faul und schläfrig...;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links