Hallo und Guten Abend,

seit geraumer Zeit plagt mich hin und wieder der Ischias-Nerv. Es ist sogar schon vorgekommen, dass fast garnicht auftreten konnte. Meist resultiert das nicht nach einem Lauf, sondern durch meine sitzende Tätigkeit als Drehstuhlpilot. Sport ist in diesen Zeiten eher weniger möglich. Ein Arzt meinte mal, ich klemme mir diesen Nerv wohl regelmäßig ein. Er zeigte mir darauf eine Übung, die bisher nicht soviel Erfolg hatte.

Kennt ihr Möglichkeiten, wie ihr diesem schnellstmöglich ein Ende bereitet?

Grüße
Marc

hab grad 8 wochen...

...damit rumgedoctort. hat mich schier in den wahnsinn getrieben, der schmerz im fuß. dann bin ich - gott sei dank - auf den richtigen physio getroffen und seit nunmehr schon drei tagen komplett schmerzfrei.
das total simple rezept: die richtigen dehnübungen.
ich versuchs mal mit einfachen worten zu erklären:
also: ischias kommt vom knubbeligen pirirformis. knubbeliger piri kommt meist von blockiertem ilioskralgelenk (kreuzbein).
also: entwringen!
übung:
auf dem boden auf den rücken legen (kleines kissen unter kopf)
rechten fuß auf linkes knie stellen (linkes bein bleibt gestreckt), rechten arm zur seite weg ausstrecken. mit der linken hand das rechte knie laangsam richtung boden ziehen, dabei aber den rechten arm auf der erde liegen lassen. du drehst damit quasi den unterkörper in die eine, das oberteil in die andere richtung. die ganze schose machst du auch mit der anderen seite. das lockert das isg, bzw. "entblockt" es. ich hoffe, es ist verständlich erklärt.
mach das MINDESTENS drei mal am tag. ich habs die ersten drei tage bis zu 5 mal gemacht!
dann gibt es noch effektive übungen, um den pirifirmois zu dehnen. gib mal einfach bei gugel ein, "dehnübungen piriformis". da wird dir geholfen.
mach das mal ganz akribisch eine woche lang. ich war nach 14 tagen wieder komplett schmerzfrei und laufe inszwischen wieder richtig rund.
achja, wenn du nen netten hausarzt hast, bitte ihn doch, dir mal 3 oder vier einheiten beim physio aufzuschreiben. der kann dir das genau zeigen und anfangs gut mit dir üben.
äh, diese übungen solltest du aber dann zukünftig IMMER nach dem laufen machen...
___________________
laufend entblockt und befreit grüßt: happy™

Ja klar. Physio.

Ja klar. Physio und viele Übungen für daheim mitnehmen. Das ist das wichtigste. Mit ihm/ihr kannst Du in ein paar Sitzungen genau herausfinden was Dir hilft und was nicht.

Da die Ursache bei Dir wie Du schreibst nicht im Laufen, sondern im Sitzen liegt, ein kleines Set an guten Übungen täglich! machen. Egal ob Du läufst oder nicht.

Wenn Du die Beschwerden in den Griff bekommen hast, kann ich Dir auf Dauer funktionales Training als Ergänzung empfehlen. Das ist im wesentlichen Krafttraining, das den ganzen Bewegungsradius in allen Bewegungsachsen unterstützt, also so wie unsere Vorfahren ihren Alltag gestaltet haben. Da bekommst Du Dehnung, Kraft, Stabilität und eine starke Körpermitte (Bauch + unterer Rücken) mit jeder einzelnen Übung. Ein toller Ausgleich für "Drehstuhlpiloten" und Läufer. Und zumindest mir macht es Spaß. Leider kenne ich nur ein gutes Buch dazu, das diesen Ansatz wirklich konsequent verfolgt. Vielleicht hat Dein Physio noch andere Anregungen.

Bei einer Freundin hilft

Bei einer Freundin hilft Akupunktur sehr gut. Auch das kann man sich verschreiben lassen, die meisten Krankenkassen zahlen das.

oh wie bin ich froh, dass

oh wie bin ich froh, dass ich mit meinen zipperlein nicht alleine bin! bin auch so ein drehstuhlpilot und die manchmal echt fiesen, stechenden schmerzen in den oberschenkeln,besonders am anfang eines laufs,vermiesen mir schon den spaß am laufen.
deine übung klingt sehr einleuchtend, ähnlich zieht mich mein chiropraktiker hin und wieder zurecht. was du beschreibst, klingt nach einer sanften form davon.
ich werd das ausprobieren!!!!!!!!!!
außerdem ist schwimmen eine gute alternative um die wirbelsäule zu entlasten.

gruß vom picassofisch

Ischias - folge falscher Ernährung

Etliche Jahre war ich davon betroffen, eine Ernährungsumstellung, weg von tierischen Eiweiß befreite mich davon. Dann ein teilweiser Rückfall mit tierischen Eiweiß und promt meldete sich nach gewisser Zeit der Ischias wieder. Nach erneuter weglassen vom tierischen Eiweiß ist jetzt wieder Frieden eingekehrt der Ischias läßt mich wieder in Ruhe. Alles anderen Sachen sind Symtombehandlungen die zum Teil verbesserungen bringen aber nie den Ischias für immer ausschalten.

Der Arzt kümmert sich um Deine Krankheit, über die Gesundheit mußt Du Dich selbst kümmern.

www.317530.well24.com

hallo marceu12

meine beiden persönlichen Tips an Dich:

1) die richtigen Dehnübungen für das Gesäß:

http://www.lauftipps.ch/laufsport/lauftechnik/dehnen-stretching-sinn-unsinn/dehnuebungssammlung-2/

2) Setz Dich mal mit Deiner schmerzenden Stelle auf einen harten Tennisball für eine gewisse Zeit lang. Das kannst Du auch auf deinem Bürostuhl machen

gute Besserung

Vielen lieben Dank

Hallo,

Vielen lieben Dank für die hilfreichen Tips! Die Methode mit flach auf dem Boden legen, und quasi den Körper verdrehen habe ich heute auch nochmal von einem Rückschulenmenschen erklärt bekommen. Die Regelmäßigkeit bestimmt hier warhscheinlich auch das Ergebnis. Er meinte, dass es eher eine Blockade ist, einklemmen ist eher so schmerzhaft, wie ich es schon einmal hatte.

Die Idee mit dem Tennisball werde ich auch mal ausprobieren. Mittlerweile ist es ja schon chronisch halbjährlich auftretend. Der letzte Verursacher war ein harter unergonomischer Stuhl auf meiner Abendsschule. Da saß ich irgendwie komisch auf meinem Hintern und Zack war es da. In wurde der Schmerz meist über Tage/Wochen weniger bis es sich quasi aufhob.

Da mir das etwas auf den Keks geht, werde ich künftig direkt für dieses Problem einen Arzt aufsuchen, der mir dafür Physio verschreibt.

Danke nochmal an alle!
Marc

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links