Benutzerbild von fazerBS

Der Verein suchte dringend noch eine dritte Seniorin für die letzte olympische Distanz der Seniorenliga in diesem Jahr - und ich hab mich zähneknirschend als Reserve gemeldet (wofür ich dann die MD streichen musste seitens meiner Tochter). So musste ich nochmal in den Neo und in den Kanal. Schlimmer als Steinbeck ging ja nicht, also los.

Start der Seniorinnen für sich - also nur 15 Starterinnen. Von daher bin ich locker hinten losgeschwommen. Und hatte die ganze Zeit eine vor mir. Ich kriegte sie nicht - sie kam mir nicht davon. Also nicht 250m Abstand, maximal 25m am Ende. Beim zwischenzeitigen Kraulen bin ich mehr Zickzack als alles andere geschwommen und so habe ich dann von den 1500m bestimmt 1360m brustschwimmend zurückgelegt (na und, vorwärts kam ich und ich sah sogar wohin - ich werde ja hier nicht für Schönheit bezahlt).

Am Ausstieg haben sie uns dann wie die Kanalratten rausgezogen und dann ging es ab in die Wechselzone, wo ich den Neo verhältnismäßig gut von den Füßen kriegte (nun ja, jedenfalls im Vergleich zu den beiden anderen Malen). Radschuhe an, Helm und Brille auf (braune Gläser, denn es war sonnig und warm - wie ungewohnt) und dann Rad rausschieben und los. Kaum um die erste Kurve hab ich mir meine Vorschwimmerin geschnappt und bin dann vier Runden ziemlich mutterseelenallein durch die Gegend gegurkt. Jede Runde kam ein Kampfrichter vorbei - aber Windschatten? Gibt's das überhaupt? Für mich nicht. Ein paar Mal kamen dann noch Ligamänner vorbeigesurrt, aber da hatte ich keine Chance dranzubleiben.

Irgendwann waren dann die vier Runden rum und ich schob mein Rad wieder in die Wechselzone, wo ich den Ständer problemlos fand. Und dann ab in die Laufschuhe und los! Ebenfalls vier Runden zu laufen. Alle, die ich irgendwie überhole, sind schon auf der x-ten Runde, so dass ich keinen Überblick habe und einfach laufe. Nun ja, im gefühlten Ultraschlappschritt, denn nach Marathon und olympischer Distanz war irgendwie an Tempo nicht zu denken. Jede Runde gab es Wasser - rüber über den Kopf, rein in den Schlund und weiter, weiter. Nach der vierten Wasserstation (die ich dann ausgelassen habe) rein in die Zielrunde und rein ins Ziel - Liga geschafft für dieses Jahr. Vier Termine, vier Starts meinerseits.

Die Ergebnisliste hat uns dann aus den Schuhen gehauen: wir waren Zweite (von 5) geworden! So gab es noch einen Pokal und eine (die hundertste) Erinnerungstasse für jede von uns. Ausnahmsweise waren wir mit einer Athletin angereist, die sonst in der Regionalliga startet (aber über 35 ist). War ja urlaubsmäßig nicht viel da sonst. Und die war Gesamtdritte geworden. Das hatte uns dieses unerwartet gute Ergebnis beschwert.

In der Gesamtwertung war nichts mehr zu reißen: Platz 5 von 5. Die "Jungseniorin" fand die Stimmung ganz locker - nicht so ein Zickenalarm wie in der Regionalliga meinte sie. Vorher und hinterher wurde rumgeblödelt und gelacht. Jede hat auch mit anderen gesprochen - einige kennen sich schon aus den Vorjahren. Selbst unter der Dusche wurde rumgewitzelt.

Mein Ergebnis ist extrem: Platz 15 (15) beim Schwimmen (mit "nur" 23 Sekunden Rückstand), Platz 1 beim Laufen (4:44min zu Platz 2). Insgesamt genau die Mitte: Platz 8.

Swim: 0:40:16h (hier meinte die Kollegin es sei weiter als 1500m gewesen, aber brustschwimmend zeigt meine Uhr kaum Meter an)
Bike: 1:13:12h (waren sicher keine 40km - Kollegin meinte lt. Tacho 38km; inklusive beider Wechselzeiten; Schnitt > 32 km/h selbst bei 38km)
Run: 0:45:06h (lt. meiner Uhr 10,5km; Ultraschlappschritt 4:21min/km)

Gesamt: 2:38:34h

So, und jetzt kommt höchstens noch Spaßstaffel und vielleicht noch ein klitzekleiner Volkstriathlon.

Beim Schwimmen gewinnt man keinen Triathlon - aber man kann ihn durch's Schwimmen verlieren. Da weiß ich, wo ich was tun muss für's nächste Jahr (obwohl ich dachte ich hätte da schon viel getan; war ja schließlich regelmäßig trainieren).

Ich plädiere mit meinen Kenntnissen für folgende Kombination:
500-750m Schwimmen, 40-80km Rad und 15-21km Lauf.

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Meinst Du das ernst?

Wieder was gelernt: es gibt Läuferinnen bei denen heißt "Ultraschlappschritt 4:21min/km" - Du meinst das wirklich so, oder? Na, dann mal Glückwunsch!

yazi (fassungslos)

Klingt ja spannend

Wenn ich diese Tria-Berichte hier immer lese, dann
.
.
.
nein, dann schreie ich NICHT: "Das ist hier aber ein Läufer-Forum", sondern dann bin ich immer ziemlich fasziniert aber leider gar nicht verlockt.
Wenn ich da schwömme, würde sich Deine Bewertung von "Bleiente" in Relation sofort auf "Fisch", wo nicht gar "Fliegender Fisch" erhöhen ;-)

Und dann Laufen: 4:21min/km = "Ultraschlappschritt"?
Das ist aber ein gepflegter Ultraschlappschritt - ich bin beeindruckt, zumal man davon hört, vorher müsse noch geschwommen und geradelt werden …

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Ich bin auch lieber in einer

Ich bin auch lieber in einer Sportart (Laufen) mittelmäßig, als in der Kombination dreier Sportarten schlecht ;)

Mein Respekt für alle, die den Aufwand für ein niveauvolles Tria-Training aufbieten können.

------------------------------------------------

Fliegender Fisch!

Ich wäre auch für 400m Schwimmen - 80km Rad - Marathon aber so schnell laufen: geht das überhaupt???

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ultraschlappschritt

nenn ich das Tempo, dass ich nach einem Marathon oder Ultra auf 10km laufe.

@strider: Marathon wäre auch ok, aber das Tempo würde ich da nicht laufen. Und es würde für diese Distanzen zu lange dauern. Generell geht aber auch schneller. Mach mal lustige 200m-Intervalle oder gar 100m-Intervalle (nur für die Geschwindigkeit). Du wirst sehen: die 3 steht auf jeden Fall (auch bei Dir) vorne. Wenn nicht: komm vorbei und wir laufen die mal zusammen.

Echt jetzt: es gibt Leute die dann noch 36 Minuten auf 10km hinkriegen - also ich mein nach Schwimmen und Radeln. Allerdings männliche Jungspunde.

Au ja!

... und nach dem Albmarathon übste mit mir den Ultraschlappschritt!

Wie lustig müssen die 100/200 m-Intervalle sein? Vor allem: wieviele müssen das sein?

:-)

@MC

Da müsste ich ja eine Woche später nochmal vorbeikommen - oder Du zu mir? Da gibt es den Lichterlauf - der passt dafür perfekt. Für Bestzeiten dann gerade gar nicht geeignet, aber Ultraschlappschritt wird gehen. Versuchen wir's unter 45?

Oh, Intervalle müssen immer gaaaanz lustich sein! Das ist ungeheuer wichtich! Die Anzahl kannst Du Dir sogar aussuchen: 10-25 - ich bin für alles offen.

Wer nur mal so ein wenig rumspielen mag kann ja 3*200m nach dem regenerativen Lauf einbauen (vor dem Auslaufen natürlich). Schadet nicht und macht Spaß! 100m Trabpause und am besten mit Endbeschleunigung! Wuuuuusch.

Ich wollte das ginge auch beim Schwimmen. Aber je mehr ich mich da anstrenge, desto langsamer werde ich!

ähm, Entschuldigung

aber du hast da was falsch verstanden mit dem Schlappschritt. ALSo Schlappschritt bedeutet umgangsprachlich ehr so was wie langsam und schlurfend. Mit so nem Schnitt ist so ein Schritt nicht zu machen. Du musst also zwangsläufig einen anderen Schritt gewählt haben. Welchen? Kann ich nicht sagen, in solchen Tempobereichen kenn ich mich leider ((noch) die Hoffnung stirbt zu letzt) nicht aus. Aber so unter Senioren: WOW, das hast du richtig klasse gemacht.
...pain only hurts...

Kann mich yazi nur anschließen, *kopfschüttel*!

Find ich richtig lustig, dass Du bei den Senioren an den Start gehtst. Sei froh, dass nicht nach Leistung eingeteilt wird, sonst hättest ganz junge Konkurrenz gehabt;-)
Es war bisher eine pöööörfekte Saison für Dich! Ganz fetten Glückwunsch!!!

Tame:-)

<45 hatte ich sogar schon! :-)

Das war 2010! Nächstes Jahr will ich wieder angreifen und daran anknüpfen, bzw. auch mal wieder einen schnellen Marathon versuchen und die 2. Jahreshälfte ultrös ausklingen lassen.

Dieses Jahr gibt's noch zwei Ultras und ab September/Oktober ist Sense! Danach will ich mich richtig auskurieren und nur nach Lust und Laune und ohne gezielte Kilometerfresserei laufen. Beim Albmarathon mache ich dann den Streckengroupie! ;-))

Wenn ich dann noch die Finger von Winterlaufserien lasse, dürfte ich mit dieser Vorgehensweise Kraft für intensiveres Training haben. So ist es zumindest geplant. Zwar dürften daher beim Lichterlauf meine Lichter noch aus sein, aber evtl. gibt's bei euch einen flachen Frühjahrs-HM oder du jagst mich im Frühjahr vor dich her? ***knieschlotter***

:-)

tbc

Glückwunsch zum Pokal und dem netten Drum und Dran! Das ist doch ein versöhnlicher Abschluss der Ligaserie.
Und, ach ja, das Schwimmen... der Anfang ist doch gemacht, jetzt ist tbc wichtig ;-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links