Benutzerbild von Hannoveraner

Nach dem HM Anfang Juni in Duisburg konnte ich abends gar nicht mehr auftreten. Nach zwei Tagen war wieder gut und seitdem habe ich nach jeder Laufeinheit mit Schmerzen unterhalb der Ferse zu kämpfen, weswegen es dann auch nicht sonderlich viele Einheiten seitdem geworden sind. Heute war dann endlich der Termin beim Orthopäden. Und nach meiner Symptombeschreibung, schnappt er sich meinen Fuß und drückt zielsicher zu:

"...ist das die Stelle..." --> Ey, lass das! Das tut doch weh!
"...ja, ja,...ein Fersensporn..." --> Bitte wat?
"...Knochenauswuch...Fersenansatz...Reizung..." --> Mach dat weg!
"...entsteht aufgrund von Überlastung..." --> nicht schooon wieder
"...ungewöhnlich in soo JUNGEN Jahren..." --> Danke für das Kompliment
"...Reizstromtherapie..." --> das Spielchen kenne doch schon
"...spezielle Einlage..." --> noch ne Einlage mehr, ich wachse mit jedem Termin beim Orthophäden :-)
"...wenn nicht besser...operativ..." --> ey, think positive

Aber da verliert man ja so langsam die Lust am Laufen. Habe schön überlegt, meine Zeitziele ad acta zu legen und mich anderen Sportarten zu widmen: Schach oder Hallenhalma ist bestimmt ungefährlicher. Ich könnte auch einfach wieder mehr Tischtennis spielen. Da ist mir in 15 Jahren noch nie was passiert. Oder vielleicht doch früher als geplant mit Triathlon anfangen. Kennt wer Schwimmkurse in Essen :-)

Immerhin weiß ich jetzt, was es ist, was ich machen kann und lass mich jetzt einfach mal überraschen, was die Einlagen bringen. Die werden im Internet zumindest in den höchsten Tönen gelobt. Hat wer Erfahrung damit? Es kann nur noch nach oben gehen und vielleicht besteht ja doch noch Hoffnung für meine "Karriere"

Schönen Abend noch
Sascha

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

@Sascha

Hi Sascha,

das hört sich aber nicht gut an.
Ob Tischtennis spielen da eine Alternative ist? Im Sommer in überhitzten und stickigen Halle? Ich weiss nicht.
Dann schon lieber Schwimmtraining und Einlagen tragen.

Ich wünsche Dir das Du das in den Griff bekommst und bald wieder angreifen kannst. Was ich bisher gelesen habe, sollte das machbar sein.

Gruss Nico

Triathlon

klingt gut ;-) Da gibt es sogar so 'ne nette Gruppe hier :-))

Nee, im Ernst: tut mir leid. Ich kenne mich nicht damit aus, aber mit Schmerzen, die einen am Laufen hindern, schon. Kann allerdings nur sagen, dass es auch sein Gutes hat: Ich kann jetzt kraulen (oder so was in der Richtung) und mein armes Rennrad wird auch mal wieder bewegt.

Trotzdem gute Besserung!

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

jau

" Oder vielleicht doch früher als geplant mit Triathlon anfangen. Kennt wer Schwimmkurse in Essen :-)"
klar
ich !!
bzw nicht ich ,aber ich kenn jemanden der sich da auskennt
in essen
bei bedarf einfach melden
ich kuppel dann mal ein bißchen*

g
c

*@ tugendwächter gazelle : das ist jetzt nur " so" und nicht " so" gemeint, alles klar ??

Hi Sascha, ja ich hab

Hi Sascha,

ja ich hab Erfahrung damit, leider. Hatte FS an beiden Füßen :-(.(Hintereinander, damit meine ich erst rechts und dann links) Nachdem ich das nicht so ernst genommen...weiter gelaufen....dachte geht schon wieder weg.....wurde immer schlimmer ....doch mal zum Arzt bla, bla, bla.

Fazit: Ohne Einlagen geht gar nix mehr, bekam viele Spritzen (möchte ich hier nichts zu sagen, mach Deine eigene Erfahrung:-() und natürlich viel Trainingssausfall und Geduld, Geduld, Geduld. Ich war damals auch fertig weil es sich echt lange hingezogen hat und überlegte ebenfalls die Sportart zu wechseln.....aber bin heute wieder topfit, bis auf das ein oder andere Wehwehchen, mal is es das Knie oder keine Ahnung irgendwas hat man als Läufer doch immer, gelle ;-).

Ich wünsche Dir schnelle Genesung und Fersensporn nur einseitig ;-)

Ach, bevor ich es vergesse: Die Sehne unterm Fuß dehen, oft und intensiv. Frag Deinen Therapeuten. Dann gibt es noch Übungen auf der Treppe: Mit dem Ballen auf eine Stufe und 5-6 mal auf und ab....aber ganz nach oben. Das ein paarmal wiederholen. Ich weiß, das ist lästig, aber ohne dehen dauert es noch länger.

Lg Sandra

tja, hat so jeder seins "in jungen Jahren"

als ich mit 35 die erste Halux-Valgus-OP hatte, komplimentierte der Operateur "wie hamse das denn hinbekommen - normalerweise ist man bei sowas doppelt so alt". Als ob man sich freiwillig da auf die Pritsche legen würde!!!!
Na dann - dehnen, schwimmen, Einlagen und viiiel Geduld! Und hoffentlich keine OP. Fuß-OP ist Scheiße.
Gute Besserung wünscht WWConny

@Nico: Ja es ist eine

@Nico: Ja es ist eine Alternative, weil´s einfach Bock macht!

@strider: Ja ja, wer weiß, wenn ich groß bin :-) Aber ich kann jetzt Fahrradfahren :-) Das mache ich jetzt nämlich häufiger statt dem Laufen.

@christine: werde einfach mal ein paar Tage mal wieder mich einfach überwinden und versuchen nach 100m nicht nen Sauerstoffzelt inANspruch nehmen zu müssen. Aber so ein Kurs mit richtig Training wäre ne Überlegung wert...schaun mer mal

@Sandra: Ich wollte auch nicht komplett wechseln, sondern nur die Einseitigkeit begeben und Tria wäre da ja schon sehr gut. Werde da Dehnen aber mal ausprobieren.

@tommit: Für dich laufe ich auch mit Krücken in HRO. Nein, er hat nicht geröngt, aber ich warte mal die nächsten zwei Wochen die Reizstromtherapie ab.

@Conny: Aye, aye. Dehnen, Schwimmen, Einlage. Kein Problem, krieg ich hin. Hoffe ich. Und ich bin von Natur aus geduldig :-)

Beste Grüße euch allen und danke für die Wünsche
Sascha, der mit der Ruhri-Fahne läuft

Jogmap Ruhr feiert & läuft bei den 24 h in Jägermeister City

Das ist aber echt überflüssig!

Jetzt hattest du doch endlich mal eine Ruhe, nach deinem Bänderriss(?) und jetzt sowas. Ich wünsch dir eine Spontanheilung nach der zweiten Reizstromtherapie-Sitzung! Und - Radfahren kannst du ja trotzdem!

Gruß maecks


Wir sind BORN - Laufen wie bekloppt!

Gute Besserung...


Hallo Sascha !
Gute und schnelle Besserungswünsche auch von mir, einem zur Zeit ebenfalls Laufpausegeplagten (Läuferknie).
Fersensporn ist eine unangenehme Sache, das kenne ich ebenfalls aus eigener Erfahrung. Mir hat regelmäßiges dehnen des betreffenden Haxen recht gut weitergeholfen. Übungen dazu wurden ja schon in anderen Wortmeldungen beschrieben (Treppenstufe und so weiter). Jedenfalls musste ich wegen dem Fersensporn nicht pausieren - nur etwas weniger laufen. Reizstrom und solche Sachen hatte ich noch nicht und daher auch keine Erfahrung, ob das dann schneller besser wird.
Also, gute Besserung noch mal!
Gruß aus dem Havelland
Jens

Mensch Sascha! Was machst Du

Mensch Sascha!

Was machst Du denn da? Ich wollte doch mit Dir in Wolfenbüttel die Borns ärgern und dann mit Dir um den Baldeney See laufen. Zweimal.
Also, sieh bitte zu, dass Du schnell wieder beschwerdefrei wirst!

Alles Gute, auch privat und so ;-)
vom Esel

24 h in Jägermeister City - Jogmap Ruhr läuft wie bekloppt

Gute Besserung, Sascha...

... ich wünsche Dir, dass Du das bald wieder in den Griff bekommst. Wir wollen Dich nicht an andere Sportarten verlieren. Vor allem nicht, weil Du zuletzt in Duisburg so gut drauf warst. Und da hoffen wir alle auf noch weitere so gute Leistungen. Und Dein Kuchen bei den Ruhretappen soll ja auch so gut sein. Ich konnte ihn ja noch nicht probieren, aber ich hoffe, dass ich das bald nachholen kann.

Also werde recht bald wieder gesund
Renate

Der Weg ist das Ziel

Jogmap-Ruhr

Herlich willkommen

Herzlich willkommen im Club der Fußkranken.
Ich geb Dir echt nen guten Rat, kurier das ganze ordentlich aus, mit den Einlagen wird es bestimmt ne Entlastung geben.
Ich bin seit dem 26. Mai nicht mehr gelaufen, Knochen_Knorpel-Defekt. Und ob ich in absehbarer Zeit laufen kann, steht in den Sternen.
Also pass auf dich auf.
Herzliche Grüße
Gabi

wenigstens....

...stört ein Fersensporn nicht beim Kuchenbacken *Kopfeinzieh und Flucht*

Fersensporn kommen langsam

und gehen auch langsam wieder weg! Nach meiner Erfahrung als Physio sind sie allerdings relativ behandlungsresistent und eigenwillig. Einlagen zur Druckentlastung können helfen, O.P. nach meinem Wissen eher selten, da die Sporne auch wieder zurückkommen können.
Triathlon zu beginnen wäre natürlich super. Schwimmen kannst du mit mir in Düsseldorf oder im Angermunder Baggerloch, wenn du keine Angst vor dunklen Gewässern hast...
Kraulen kann ich leidlich! Grundtechniken könnt ich dir vermitteln. Ansonsten hast du ja eine supergegend zum Radfahren bei dir.
Das beste wäre allerdings, der Fersensporn verzieht sich bald, und du kannst dann neue Bestzeiten jagen...
Gute Besserung vom Kenianer

Meine Peter Patella Seite

@maecks: Radfahren ist das,

@maecks: Radfahren ist das, was mich noch am Leben erhält :-)

@jens: Yo, werde das Dehnen mal versuchen bewusst einzubauen. Weniger Laufen kommt ja automatisch, wenn ich mehr schwimme oder radfahre

@Sebo: Ja ich gebe mir ja Mühe: schone mein Fuß, schreibe Bewerbungen und habe wohl ab Mitte August nen 8-wöchigen SAP-Kurs

@Renate: Laufen bleibt Schwerpunkt, aber ein wenig mehr verteilen kann nicht schaden.

@Gabi: Werd mir Mühe geben :-) Dir auch alles Gute und gute BEsserung. Auf das wir beide bald wieder laufen dürfen.

@Conny: Es stört so ungemein, dass ich nie wieder Kuchen backen kann :-) Soll ich dir das Rezept geben, dann kannst du mich ersetzen :-)

@Keniaaaaaaaaaner: Wie? Die Dinger kommen zurück. Böse SPorne, ganz böse Sporne :-) Sag das nicht zu laut mit der Kraultechnikunterrichtsstunde, ich nehme das sonst noch an und dann haste mich an der Backe und musst den Rettungstaucher spielen :-) Und Radfahren ist herrlich bei mir. Müsste mir vielleicht nur mal ein besseres Rad gönnen, irgendwann...

Beste Grüße an euch alle
Sascha, der mit der Ruhri-Fahne läuft

Jogmap Ruhr feiert & läuft bei den 24 h in Jägermeister City

hallo sascha, ja, ich habe

hallo sascha,

ja, ich habe persönliche erfahrungen mit diesem fiesen, kleinen ding. meiner heißt sporni und wir haben uns arrangiert, leben sozusagen in friedlicher koexistenz.

vor ca. 1 1/2 jahren gings los damit. typisch der anlaufschmerz. wenn man eingelaufen ist, gehts dann wieder. nach einem querfeldein-lauf (das war sporni als asphaltläufer nicht gewohnt) kam der supergau. nix ging mehr, im wahrsten sinne des wortes. ich mußte mit dem auto zur arbeit fahren, weil ich nicht zur s-bahn laufen konnte. auf arbeit hab ich die ersten wege (bitte jetzt nicht lachen) dann mit einem rollator erledigt, an dem ich den fuß entlasten konnte.
stück für stück ging es sporni dann wieder besser, bin sogar kurze zeit später HM gelaufen. allerdings immer zu laufbeginn mit ziemlichen schmerzen.
irgendwann hatte ich mich an sporni gewöhnt. da hab ich durch zufall von gewissen einlagen gehört. eine kollegin hatte diese bei sprunggelenksproblemen benutzt und war erfolgreich damit. keine probleme mehr. und: sie schenkte mir ein paar. ich dachte mir (als einlagengegner): okay, die sind umsonst, also probier mal aus. zuerst hab ich nix an veränderungen gemerkt und sie auch irgendwann vergessen. eigentlich sind es auch bloß fersenkissen, die zwischen schuh und der normalen einlegesohle platziert werden.
tja, und irgenwann merkte ich: "hey, sporni ist ruhig!" seit ca. 4 monaten hab ich ruhe. manchmal spüre ich ihn bei langem stehen, wenn ich mein gewicht auf spornis seite verlagert hab, aber beim laufen gar nicht mehr.
ergo: ich kann dir die dinger nur empfehlen. vielleicht helfen sie auch dir.
sie heißen " Fritzschis" und kosten ca. 13.50 € pro paar.
im mai 2008 hat auch "marathon & mehr" (www.marathon-und-mehr.de) darüber berichtet.
nun denn, ich wünsch dir gutes gelingen beim ruhigstellen deines spornis!
die treppenübungen sollen auch sehr gut sein, hab ich aber nicht konsequent durchgehalten. manche schwören auf ultraschall.
spornige grüße - christiane

NOCH WAS ...

... sporni kann auch das sichtbar gewordene zeichen für etwas sein, was an ganz anderer stelle liegt. wenn der doc dir sowieso physio verschreibt, hast du vielleicht die möglichkeit, das mal durchchecken zu lassen: beinlänge, becken, bzw. allgemein statik, gangbild etc.
m.p.

Nein! Bitte nicht! Gnade!!!

Ich HASSE Kuchenbacken!!! Und ich könnte Dich in dieser Disziplin NIEMALS ersetzen!!!
Über ein neues Fahrrad denke ich mittlerweile auch nach ;-)
Gute Besserung und schönen Gruß, WWConny

Fersensporn?!

Typischer Überlastungsschaden. Hat Buddy HuBeLiX auch und ist auch garnicht glücklich. Was hilft Einlagen, pausieren und man kann auch bestrahlen -wissen viele Orthopäden nicht, diese beiden Fachrichtung arbeiten oft nicht so gut zusammen. Aber Du kannst ja mal nach Strahlentherapie für gutartige/entzündliche Erkrankungen googlen. Wir behandeln sowas schon, weis aber nicht wie das in Essen aussieht. Aber der Chefarzt der Strahlenklinik Essen Dr Seegenschmidt *Professor im km-Spiel;-)* läuft und das nicht gerade wenig. Und soweit ich weiss macht der einiges auf dem Gebiet. Wichtig ist wie bei allen entzündlichen Prozessen nicht verschleppen, je früher desto besser schlägt die Therapie an.

So nun wünsche ich dir noch gute Besserung und Geduld, in WoBü bist Du mit Sicherheit wieder fit. Ach TT ist mit Sicherheit auch nicht gerade förderlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du aus dem Stand spielst. Dann lieber Kuchenbacken;-)

strahlende Grüße
Ulli

"Das Leben geschieht einem, während man damit beschäftigt ist, andere Pläne zu schmieden", John Lennon
Wir sind BORN.Verstand ist zwecklos.
Sie werden bekloppt

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links