Benutzerbild von kirby812

heute bin ich 6.5km am stück gelaufen. eigentlich ja ne sache, über die ich mich freuen würde. doch hätte ich eure kommentare vorher gelesen, also die auf den letzten eintrag, dann hätte ich gewusst, dass ich es besser nicht übertrieben hätte. am schluss war ich irgendwie k.o. und sah aus wie ne tomate ;-). außerdem tuen mir die waden ziemlich weh, obwohl ich mich gut und lange nach dem laufen gedehnt hab. noch dazu hab ich meiner familie erzählt, dass mein puls (heute das erste mal mit pulsuhr gelaufen) ziemlich konstant 174 (gegen ende auch 180) war. das fanden die alle nicht so toll, weil sie meinten, dass er viel zu hoch gewesen sei. aber wenn ich noch langsamer laufe, dann gehe ich ja! ;-)
wisst ihr da vielleicht einen rat? danke schonmal=)

0

Ich glaube, ich bin...

...langsam Expertin für langsames Laufen :-)

Leider kann ich dir jetzt nicht soviel in Bezug auf Intervalltraining und schneller werden sagen, aber da gibt es ja noch genug andere Jogmapper...

Ich laufe seit 6 Wochen extrem langsam und habe noch 6 Wochen vor mir (Grundlagenausdauer aufbauen). Ich weiß nicht, ob du schon mal einen Maximalpuls rausgefunden hast und wie alt du bist, aber ich würde mal darauf tippen, dass dein Puls zu hoch war/ist.

Wenn du längere Strecken laufen willst, versuche wirklich mal mit 70% eines Maximalpulses zu laufen. Die ersten paar Mal fühlt sich das wirklich wie Spaziergehen an und man hat Gefühl, dass man von allen und allem überholt wird, aber man fühlt sich wirklich besser und tut einiges für seine Kondition.

Und vor allem schafft man es immer weitere Strecken zu laufen.

Ach ja und noch ein Tipp, den ich sehr wichtig finde: langsam steigern, nach 3 Wochen Training immer schön regenerien (1 Woche nicht laufen und schwimmen gehen oder Radln) und ruhig einen Tag Pause zwischen 2 Läufen lassen. Dann fühlen sich die Waden auch nimmer so schwer an.

So weit, so gut. Wie gesagt: es gibt hier sicher Jogmapper, die dir noch mehr und bessere Tipps geben können. Aber manchmal kann man sich seinen eigenen Senf nicht verkneifen ;-)

Ist dein Puls zu hoch gewesen?

Kann sein, kann aber auch nicht sein. Jeder Jeck ist anders und jeder hat einen unterschiedlichen Maximalpuls. Wenn du den kennst, kann man erst wirklich sagen, ob dein Puls zu hoch ist oder nicht. Aber so ein paar grundsätzliche Dinge könnte man schon berücksichtigen:
1. Du solltest nicht zu schnell laufen, wenn du dich noch unterhalten kannst, biste im grünen Bereich. Musst du dafür gehen, dann machste halt ne Gehpause zwischendurch, es ist keine Schande, sondern ein positiver Trainingseffekt für dich.
2. Steigere nicht zuviel. Als Maximalsteigerung werden als Richtwert da gerne 10 % genommen.
3. Ich glaube ist in deinen anderen Blogeinträgen auch schon genannt worden. Laufe nicht zu oft, sondern weich gerne auch mal auf andere Ausdauersportarten. Gerade Radfahren fördert die Grundlagenausdauer.

Gerade am Anfang nicht übertreiben, dann bleibst auch der Spaß dabei.

Beste Grüße
Sascha, der mit der Ruhri-Fahne läuft

Jogmap Ruhr feiert & läuft bei den 24 h in Jägermeister City

Du kannst dich mit gutem

Du kannst dich mit gutem Gewissen über die 6,5 km freuen, die du heute gelaufen bist.

Punkt

So lange du nicht regelmäßig zu schnell läufst bzw. zu hochpulsig, ist das ok. Irgendwann solltest du in der Tat deinen Maximalpuls ermitteln. Der Trainingseffekt ist auf Dauer aber größer, wenn du bewusst langsamer läufst. Das muss ich mir auch immer wieder Mal sagen - die natürliche Tendenz ist eher, dass man zu schnell läuft. Ein ganz typisches Läuferproblem - willkommen im Club :)

Also: bleib gesund und laß dir Zeit.

Und laß uns Anteil haben an deinen Erfolgen und Rückschlägen.

lg

Maximalpuls

Den kann man ermitteln lassen, es gibt aber auch die Faustformel: 220 - Lebensalter.

Von diesem Maximalpuls sollte man eigentlich nicht mehr als 80% laufen (im Training, ausgenommen Intervalle, aber dat kriege ma später ...)

Rot, wie ne Tomate klingt jedenfalls nicht toll.

Also, Läufer kommen langsam, aber gewaltig (Zitat, leicht verfälscht)


Wer langsamer als ich ist, geht spazieren!

Zeitrahmen + Empfehlungen

Wann ist den eigentlich der Test? Wochen oder Monate?

Wenn die Waden wehtun ist das ein prima Signal vom Körper, dass er an seine Grenze gestossen ist. Im Training hat der Körper immer Recht. Hör auf ihn.

Das mit dem Puls und auch mit dem Tomatenkopf kann alles individuell okay sein. Da gibt es keine Pauschalurteile.
Von der Formel würde ich Finger lassen und Leistungsdiagnostik schießt etwas über Dein Projekt hinaus.

Vorschlag:
Wenn Du nächste Mal den Cooper auf Probe läufst.
Lauf Dich vorher gut langsam ein.
Lauf den Cooper volles Tempo (stell Dir die Prüfer an der Strecke vor). Gib alles.
Dann schau, was Deine Pulsuhr als HfMax angibt.
Dann noch auslaufen, damit der Körper wieder runterkommt.

Das ist die schnellste Art mal Deinen HfMax zu bestimmen und dann kannst Du besser einschätzen, was 180 bedeutet.

Denkst Du auch Regenerationswochen?

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 10. Cross "Rund um den Bismarckturm" am 26. Juli

Passt die Faustformel? @TomKS

Sag mal passt die Formel annähernd auf dich zu?
Ich kenne hier bei Jogmap schon einige, die zwischen 15 und 20 Jahre alt wären wenn es denn umgekehrt stimmen würde. (Ich ziehe mal meinen Maxpuls von den 220 ab.) Wir sind alle jenseits der 30. Manche ein ganz schönes Stück von 30 entfernt.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

giggel, kicher

Wenn ich die Pulsformel nehme und mir den Puls angucke den ich habe wenn ich meinem Bus hinterherrenne, und dann daraus mein Alter berrechnen will, dann bin tatsaechlich ploetzlich weniger als nur noch halb so alt "als wie" ich wirklich bin, und damit noch im ziemlich giggeligen Teenageralter. in ein paar Jahren kann ich dann meinen Fuehrerschein machen (und muss dann auch nicht mehr dem Bus hinterherrennen....)
Wie alt bin ich?

Wieauchimmer, die Pulsformel kann manchmal voellig daneben liegen, darum vertrau auf Marcus und machs so wie er vorschlaegt

Meine Erfahrung

Hallo kirby812,

wie schon die anderen geschrieben haben, ist es schwer zu beurteilen, ob 174 für dich zu hoch ist oder nicht.

Seid September 2008 walke ich mit einem FR305 und kann so meine HF-Werte gut auswerten. Von Sept.08 bis April09 habe ich 616km zurückgelegt mit einem Gesamtdurchschnittspuls von 144. Spitzenwerte hatte ich am 11.04.09 beim 5km Osterlauf in Paderborn. Durchschnittspuls 170 und max-Wert 183 beim Zieleinlauf.

Im Mai habe ich dann 183 km (Einheiten von 13 bis 31km)Grundlagenausdauertraining mit möglichst niedrigem Puls gemacht. Der Durchschnittpuls für Mai war dann 125.

Seid Juni bin ich wieder mit höherer Pace unterwegs, aber der Durchschnittspuls für 160km im Juni/Juli liegt bei 132, also 12 Schläge niedriger als vor den langen, langsamen Einheiten.

Dies ist nur eine persönliche Erfahrung und leider nur mit etwas Geduld umsetzbar.

Wünsche dir weiterhin viel Spaß und weitere Fortschritte beim Laufen

Gruß
manchen

NordicWalking ist toll

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links