Benutzerbild von ruth63

Ich bin völlig fertig.....

Komme grade vom Frauenarzt, wo ich einige Untersuchungen laufen hatte. Nichts besorgniserregendes. So ne gewisse Routine halt.

Dort wurde mir auch der Blutdruck gemessen. Und der war exhorbitant hoch: 180 / 105. Ich habe zwar gemerkt, dass, sobald ich aufgerufen wurde, bei mir das Herz anfing zu rasen, aber das war sonst auch so, und ich hatte noch nie zu hohen Blutdruck.....

Ärztin meinte dann, muss man im Auge behalten, wir messen nach der Untersuchung noch mal....; tja, Aufregung vorprogrammiert....; und somit war er dann noch höher....; ich merkte richtig, wie mir im Gesicht heiss wurde vor Angespanntheit.

Also, Auftrag, sofort zum Hausarzt zu gehen. Geht aber erst morgen, da heute keine Sprechstunde mehr. Ich habe dort angerufen, und die Sprechstundenhilfe, die mich auch seit gut 17 Jahren kennt, meinte auch, ich hätte sonst immer normale Werte gehabt. Ich sollte unbedingt morgen früh kommen.....; ich fragte sie dann, wie es mit Joggen wäre, mir hätte ein Kollege gesagt, das dürfe ich auf keinen Fall....; und sie hat dies bestätigt. Nicht mehr Joggen, solange der Hausarzt es alles noch mal kontrolliert und möglicherweise behandelt hat...

So ein Mist: morgen ist Firmenlauf. Grade hatten wir unsere 2 Ausfälle mit Ersatzläufern gefüllt.....; und jetzt das! Ich bin wirklich total fertig....; einfach auch, weil ich es halt nicht einordnen kann....

Man verbindet Bluthochdruck gleich mit Schlaganfall, Herzinfarkt.....; jetzt sitze ich hier mit Herzrasen, mache mir sonst wie Gedanken, und traue mich gar nicht mehr irgendwas sportliches zu machen....

Ein völlig verzweifelte Ruth

0

hallo ruth! also, dieser

hallo ruth!

also, dieser hohe druck muss natürlich abgeklärt werden, aber er bedeutet mit sicherheit nicht das ende deiner laufkarriere!
sport senkt langfristig den blutdruck und ist sowieso, in gesundem maß betrieben, nur gesund. also ruhig und entspannt bleiben. leider ist es so, dass man in ca. 90% aller fälle keine organische ursache ( also niere, schilddrüse etc) findet.
man spricht dann vom sog. essentiellen hypertonus. es kann also sein, dass du gegebenenfalls medikamente nehmen mußt...
kann man den stress und anspannung ausschließen?!
kopf hoch
momo

Liebe Ruth,

tut mir leid, dass es dich so übel erwischt hat, und dass du wegen des Firmenlaufs ettäuscht bist, kann ich gut nachvollziehen. Gleichzeitig denke ich, dass du dir im Hinblick auf einen Schlaganfall oder Herzinfarkt vielleicht doch nicht so viel Sorgen machen musst. Offensichtlich hast du den hohen Blutdruck ja noch nicht so lange, und andere leben ja jahrelang damit, ohne einen Schlag oder Infarkt zu bekommen (wobei das sicher trotzdem nicht empfehlenswert ist). Das Gute ist ja, dass man hohen Blutdruck behandeln kann. Und was das weitere Joggen angeht: Sollte dir dein Hausarzt davon abraten, was aber ja noch gar nicht gesagt ist, kannst du immer noch andere Meinungen einholen, zum Beispiel von einer/m SportärztIn. Ich kenne Leute, denen u.a. regelmäßige Bewegung geholfen hat, ihren hohen Blutdruck loszuwerden. Ich wünsche dir gute Besserung, Feuerblitz

Danke....

für Eurr Kommentare. Es muntert ein wenig auf......

Es hat mich halt kalt erwischt, weil ich im Grund ein gesunder Mensch bin, regelmässig zum Check.up gehe. Meine Ernährung umgestellt habe, mehr Sport treibe, dabei bin abzunehmen, also eigenltich alles, was man für die Gesundheit tun kann....; daher war ich ja auch erfreut, als so alle Werte okay waren...., und dann das....

Ich habe auch selber mal gegoogled...., die einen raten vom Laufen ab, die andren raten dazu, weil Ausdauersport grade gut sein soll. Vielleicht kommt es auf das Pensum an, das man absolviert, ich meine, ich laufe meist mal so 20 km in der Woche, auf 3-4 mal verteilt. Und das meist in einem Pace von 7min/km, also nicht wirklich überanstrengung, da ich auch immer den Puls kontrolliere....

Mir ist auch bewusst, das 60 % des Bluthochdrucks genetisch bedingt ist, was dann bei mir durchaus normal wäre, da beide meiner Eltern schon länger drunter leiden.....

Ich bin im Moment einfach nur Total verunsichert und sehe mich schon vor einer Odyssee von Arztbesuchen, jeder mit einer andren Meinung wohlmöglich....

Es kam halt völlig unvorbereitet, und wahrscheinlich sehe ich schon die Pferde kotzen, und male schwarz, aber ich war so euphorisch, weil mal grade alles so gut läuft....

Tja, Gott, Stress, nichts aussergewöhnliches, ein wenig schon, aber nicht so wirklich....

Aber ich werde wohl einfach morgen abwarten müssen, so schwer es mir fällt....

ruth

Das wird schon wieder

Warte auf jeden Fall erstmal ab, was der Doc sagt. Das ist auf jeden Fall qualifizierter als das meiste, was man beim googeln findet.

Und es gibt viele Möglichkeiten, das nötigenfalls mit Medikamenten zu behandeln, die Sport weiter möglich machen. Muss dann halt richtig abgestimmt werden.

Also: Kopf hoch!

Edit: 180/105? Nicht eher 180/150?

Also das mit dem Blutdruck ist...

... so ne Sache. Ich würde mir jetzt mal noch nicht die großen Gedanken machen, auch wenn es schwer fällt. Geh doch einfach mal von einer Weißkittel-Hypertonie aus, auch wenn Du die noch nie gehabt hast.
Ein einzelner Blutdruckwert ist noch lange keine Aussage. Dieser sollte über längere Zeit beobachtet werden, dann kann man eine echte Aussage machen.
Hast Du ein Blutdruckmessgerät daheim? Falls ja, dann mess doch einfach mal heute Mittag und heute Abend noch mal.
Morgen bekommst Du dann ja eine Aussage vom Hausarzt.

Wie schon gesagt: Kopf hoch und erst mal abwarten, auch wenn es schwer ist!

@Sparky3: Bei 180/ 150 müsste man sich eher Sorgen machen. Das wäre ein richtig schlechter Wert!

liebe ruth, das ist sicher

liebe ruth,
das ist sicher erstmal ein heidenschreck für dich. wenn du weiter herzrasen und das gefühl vom hohen blutdruck hast, kannst du sicher nochmal heute irgendwo nachmessen lassen, zur not in der apotheke. den puls kannste ja selber nehmen.
ich drück dir die daumen, daß es nichts ernsthaftes ist.
mit dem gesund leben, ist das so'ne sache. dachte ich auch und dann war da der hohe blutdruck. mußte zwei verschiedene medikamente nehmen. das laufen hat mich wieder gesund gemacht (war ausdrücklich vom doc erlaubt). ich nehme seit anfang des jahres nichts mehr.
aber: ich muß mein leben lang aufpassen. wenn der streß mich einkriegt, dann meldet sich der druck. und der streß ist fies. man merkt es manchmal erst kurz vor ultimo. mir helfen dabei ein paar alternative dinge, z.b. aus dem shiatsu.
schau mal, ob es bei dir vielleicht auch möglichkeiten gibt, entspannung zu integrieren. viele machen auch mit qi gong gute erfahrungen.
für deinen arztbesuch drück ich dir ganz feste die daumen!!!
ärgere dich nicht so sehr über den lauf, sieh es als chance, denn dein körper will dir damit was sagen.
alles liebe für dich - christiane

@sparky : 180/150 : da wär die ärztin tot umgefallen!

der nächste Firmenlauf...

..kommt bestimmt. Klar ist es schade, aber Gesundheit geht vor.
Lass es erstmal abklären - wer weiß, vielleicht gibts ja eine ganz harmlose Erklärung.
Viele Grüße und alles Gute! WWConny

laufen ade???

Ich bin Herzkrank und laufe seit 3 jahren.Es ist einfach gut wenn man seine Runde gelaufen ist.Den Kopf wieder frei hat und sich gut füld.Las den Kopf nicht hängen es wird schon alles gut und Du wist schon weiter laufen können gruß Bernd

Liebe Ruth, ich arbeite beim

Liebe Ruth,

ich arbeite beim Kardiologen und wenn Dein Bluthochdruck abgeklärt und ggf. eingestellt ist, gibt es ganz sicher keine Gründe gegen das Laufen. Unser Chef empfiehlt Sport und Bewegung ausdrücklich, wenn alles abgeklärt ist. Lass Dir am besten eine Überweisung zum Kardiocheck geben - da werden in der Regel eine Echokardiografie (Ultraschall des Herzens) und weitere Untersuchungen gemacht.

Kopf hoch, das wird wieder, auch wenn Du im Moment nicht laufen kannst.

Alles Liebe
laudeli

Laufen macht glücklicher als Schokolade...

@ bigkaeferle + mani pejuta:

@ bigkaeferle + mani pejuta: Das ist mir schon klar, aber 180/105 ist mir noch nie untergekommen... eigentlich finde ich beide Möglichkeiten recht seltsam.

Hochdruck


Liebe Ruth,
kein Grund den Kopf hängen zu lassen. Wie schon in den anderen Blogs geschrieben, ist der Blutdruck behandelbar. Lass dich durchuntersuchen um organische Ursachen auszuschließen.
Mit einer 24 - Stunden- Blutdrukmessung kann man schon ziemlich verlässliche Werte erhalten.
Ich messe in unregelmäßigen Abständen zuhause meinen Blutdruck, beim Arzt ist mein Blutdruck auch immer hoch.
Wünschr Dir alles Gute, es wird alles gut, ganz estimmt.
Liebe Grüße
Gisela

ich kenne den sogenannte

ich kenne den sogenannte "Weisskittel Bluthochdruck" auch.
Beim Arzt schnellt das Ding jedesmal in die Höhe. Mein Doc hat mir dann ein Gerät mit nach Hause gegeben um dort zu messen und siehe da, 14 Tage lang Werte im grünen Bereich. Aber kaum war ich wieder bei Doc, waren die Werte wieder am oberen Limmit.
Abklären ist sicher eine gute Sache, aber lass dich nicht zu sehr verunsichern
all the best

zuhause gemessen....

liegt er aber immer noch bei 164/115

zum glück habe ich so ein Teil zuhause....

aber morgen früh bin ich ja beim Doc. mal sehen...

ruth

Lieber Ruth

darf ich jetzt "ruhig Blut" sagen? Na du weißt sicher wie ich es meine. ;-) Als ich das gelesen habe, habe ich sofort an Mani pejuta gedacht, von der ich weiß, dass sie die Medis absetzen konnte, weil sie läuft.
Wie andere schon geschrieben haben, Bluthochdruck kann man behandeln.
Geschwindigkeit ist glaube ich nicht so ausschlaggebend für Laufverbot oder Lauferlaubnis.
Viel Glück für den Docbesuch!
----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Liebe Ruth, wichtig ist beim

Liebe Ruth,

wichtig ist beim Blutdruckmessen, dass Du vorher 10 min. ganz gemütlich sitzt. Ich denke, Du wirst sicher ein 24-h-Blutdruckmessgerät angelegt bekommen.

Drück Dir alle Daumen für den Doc und wie gesagt, ein Besuch beim Kardiologen wäre nicht verkehrt...

Alles Liebe
laudeli

Laufen macht glücklicher als Schokolade...

Nun folgt das grosse Programm.....

.... nach dem Labortag am vergangenen Freitag, wo man mir gefühlte 2 Liter Blut abgezapft hat und mit zahlreiche gute Ratschläge mit auf den Weg gab (mal ne Stufe runterschalten, Alk meiden, möglichst noch ein paar Kilo abnehmen,,,,,).

Morgen darf ich dann zum Belastungsekg antreten....; mal schauen, was dann so geschieht.

Und seit ich von meinem Bluthochdruck weiss, habe ich viel häufiger als zuvor (oder vielleicht habe ich es nur nicht gemerkt) Herzrasen, Schweissausbrüche.....;

Naja, warten wir mal ab, wie sich das ganze noch entwickelt. Aber eines ist jetzt schon klar: nach 9 Tagen nix Laufen kribbelt es mir unsäglich in den Füssen....

ruth

hallo ruth, schön, daß du

hallo ruth,
schön, daß du dich gemeldet hast. hab schon an dich gedacht.
und: darfst du schon ein wenig laufen? wenn nicht, haben die docs gegen tägliche schöne spaziergänge bestimmt nix einzuwenden.
ich wünsch dir auf jeden fall, daß du deinen weg findest und wieder gesund wirst.
liebe grüße - christiane

Aaaaalso....

Blutuntersuchung ergab keinerlei Werte die in irgendeiner Weise auf ein Erkrankung hinweisen, Schilddrüse auch okay...

Dann war heute Belastungs - EKG

anfangswert lag bei 180/110, ging dann rauf bis 220/120, was der Arzt aber nicht so tragisch fand, aufgrund der Belastung. Puls und so alles super, man merkte, meinte er, dass ich gut trainiert sei. sowohl Blutdruck als auch Puls gingen auch gut und schnell hinterher wieder runter, sogar niedriger als vor der Belastung.
Herz zeigt keinerlei Ausraster oder Auffälligkeiten, auch nicht bei Belastung. Auch ist nicht irgendwas erkennbar, was auf einen längerfristigen Bluthochdruck hinweisen würde....

Nun nehme ich erst mal weiter die Tabletten, damit der Blutdruck erst mal runter kommt. gleichzeitig arbeite ich am Gewicht und an der Lebensweise....sprich, meide gewisse Dinge, ja , auch das Glaserl am ABend...

Ich darf auch leicht trainieren, aber nicht so in Richtung 10 km oder eine Stunde, sondern ich soll mich mal mit 15 Minuten zufrieden geben, das ruhig jeden Tag...; gut,, dass ich ein laufband habe, es lohnt sich ja kaum, für ne 1/4 Stunde raus zu gehen. Bin im MOment gar nicht traurig überdas Schlechte Wetter....

Also scheint es zumindest so zu sein, dass ich nicht krank bin, sondern möglicherweise durch die Genetik belastet bin, da beide meiner Eltern damit zu tun haben und seit Jahren Tabletten nehmen...

also, ihr werdet bald wieder ein paar KM von mir hier finden....

ruth

Ich drücke...

... Dir alle Daumen die ich habe! Es ist schon mal sehr gut, dass im Labor und im EKG (fast) nichts raus gekommen ist. Ich hatte bei meinem letzten Belastungs EKG auch einen 220er Druck und war noch nicht mal an der Leistungsgrenze. Das ist also schon ok.
Ich hoffe die Tabletten wirken und noch mehr hoffe ich, dass Du bald wieder ohne auskommst!
Kopf hoch!

Hallo Ruth, wenn Du in die

Hallo Ruth,

wenn Du in die Belastung schon mit einem Ausgangswert von 180/110 gegangen bist, ist 220/120 als höchster Wert keine große Steigerung. Und wenn die Werte direkt nach der Belastung gleich wieder sinken, ein gutes Zeichen.

Vielleicht kann Dein Arzt noch eine 24-h-Blutdruckmessung durchführen? Wir erleben ganz oft die Situation, dass die Patienten in der Praxis einen hohen Blutdruck haben und bei der 24-Stunden-Messung kommen dann ganz akzeptable Werte heraus...

Alles Liebe
laudeli

Laufen macht glücklicher als Schokolade...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links