Benutzerbild von jens-hvl

...tja, so lautet die Diagnose auf meiner Heilmittelverordnung, die ich heute von meinem Sportmediziner verpaßt bekam. Dazu irgend so eine tolles, verschreibungspflichtiges Gel zum einschmieren, 4 Wochen Physiotherapie (Manuelle Therapie & Phonophorese - Was auch immer das ist?) und das Allerschlimmste: 4 Wochen Laufverbot!! Wie soll ich das denn bitte aushalten? Okey, die Schmerzen im Knie sind auch nicht ohne, aber 4 Wochen gar nicht laufen -das geht doch gar nicht! Bin ja jetzt, nach knapp einer Woche ohne Laufkilometer, schon unruhig. Aber ich glaube, da habe ich wohl keine Chance und muss da durch.
Hatte eventuell von Euch schon mal jemand die gleiche Diagnose und kann einen Erfahrungswert über die wirkliche Dauer des Problems kundtun?
Ich wünsche allen zur Zeit verletzungsbedingten Pausierern gute und schnelle Genesung! Allen Anderen weiterhin schöne und verletzungsfreie Läufe! Lauft mal ein paar Kilometer für mich mit!
Gruß
Jens

0

Oh, 4 Wochen sind heavy...

Oh, 4 Wochen sind heavy... Gute Besserung - und wenn ich dann wieder laufen darf, lauf ich ein paar für dich mit...

Laufen macht glücklicher als Schokolade...

Besser bekannt unter "Läuferknie"?

Hi Jens,
zunächst mal: GUTE BESSERUNG!!!
Wenn es sich um das sog. "Läuferknie" handelt, kann ich mit Erfahrungswerten durchaus dienen. Ich hatte das Problem 2003 auch, erstmalig aufgetreten bei meinem ersten Marathonversuch. Wirklich schmerzhaft die Angelegenheit. Meine Therapie: Zunächst 14 Tage Pause. Viel wichtiger aber war zu erforschen, wo die eigentliche Ursache liegt. Bei mir ist es eine starke Überpronation im Sprunggelenk beim Laufen. Seit ich beim Laufen entsprechende Einlagen und Support-Schuhe trage ist das Problem nie mehr aufgetreten. Kleiner Tipp: Es gibt auch spezielle Dehnübungen für den IT...
Gruß aus Karlsruhe
Andreas

auch

hi

sowas kenn ich gut , bäh
aber guck doch mal ins forum unter " laufen und gesundheit" , da hat SWaBS schon mal nachgefragt
und u.a. habe ich da auch meine erfahrungen geschrieben .

ich könnte das hier natürlich einlinken
aber ich will gar nicht ;)

faule grüße
c

ps : die akute phase ist bei mir jetzt ne weile her aber ich bin immer noch am " sauber auftrainieren " ,
immer 1 km mehr pro woche ....also, geduld haben und immer die ursache bekämpfen !

Gute Besserung

Falls es Dich tröstet: Ich konnte einmal 9 Wochen nicht laufen.

Wünsche Dir gute und anhaltende Besserung. Nimm soviel Physio mit wie Du nur bekommen kannst.

Die Pause wird sich für Dich lohnen. Andere brauchen Trainingshärte, um sich aufzuraffen, Du brauchst jetzt Trainingshärte, damit Du die Füße still hältst. Ist nur eine andere Art des Trainings.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 10. Cross "Rund um den Bismarckturm" am 26. Juli

Taping

Hallo,

such dir einen Physio der etwas vom Tapen versteht.
Ich war nach drei Tagen völlig schmerzfrei.

Um nicht zuviel abzubauen ist radfahren eine gute Alternative und fördert die Heilung.

Schau mal bei www.medi-tape.de rein

MfG

michl2505

%&$§"§!)/7!!!

4 Wochen Pause, das ist hart. Evtl. ist ja radeln 'ne Alternative?

Gute Besserung!

MC

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos!

@Alle


Ich danke Euch für Eure Mails und hilfreichen Worte. Versuche, das Beste daraus zu machen.
Also dann, danke noch mal und bis bald mal wieder.
Gruß
Jens

Auch von mir gute Besserung

Hallo Jens,

ich kann es Dir gut nachfühlen wie schwer Dir die Auszeit fällt. Da ist es nur ein kleiner Trost für Dich, dass Du weit eher wieder auf der Piste stehen wirst wie ich. Ich wünsch Dir alles Gute und gute Besserung

Die rekonvaleszente
Renate

Der Weg ist das Ziel

Jogmap-Ruhr

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links