Benutzerbild von Knöpfchen69

Gestern sollte es mal wieder losgehen, nur die kleine Eselrunde war angepeilt, weil ja mein Bremsenstich im Batzen noch ziemlich weh tat. Nach 500 m folgendes Szenario: wir sind in den Weg eingebogen, der an der Issel vorbeigeht, da ist eine Ecke, da schwirren immer ziemlich viele Viecher rum, also ging mein Puls schon da in gefährliche Höhen, allein aus Angst vor dem nächsten Stich.

Zwar hatte ich im Gepäck diesen neuen Stift (so ein elektrisches Teil, welches sofort angewandt nach dem Stich oder Biss, die Schwellung und den Juckreiz mildern soll), aber ich legte keinen besonderen Wert darauf, dieses Teil auf seine Wirksamkeit hin zu testen ;o)

Also wir kamen um's Eck und erwartunsgemäß schwirrten dort massenhaft Viecher. Es ist ein kurzes Stück, wo das so extrem ist, nach 50 - 100 m geht das dann eigentlich wieder. Nicht so gestern Abend...ein Schwarm von mindestens 20 dieser angriffslustigen Biester umschwirrte mich - trotz guter Abwehrschmiere am ganzen Leib! - Mein Coach lief direkt neben mir...und bei ihm? Nix...das kann doch echt nicht wahr sein!!! Mein Puls war auf 170 meine Stimme vor lauter Kreischen (man war das peinlich) schon fast weg und ich wirklich sooooooooo nah vor'm Heulen vor Angst, Panik und Ekel! Hab mich dann - wild um mich schlagend - aus dem gröbsten rausgerannt, hatte aber nicht die geringste Lust, weiterzulaufen, ich war wirklich fix und alle!

Mein lieber Coach meinte dann "ok, laufen wir zurück". Ich "niiiiiiiiiie im Leben lauf ich dadurch zurück!" Weiter wollte ich auch nicht mehr, da ich wußte, dass das unterwegs durchaus wieder so passieren könnte, ich wollte einfach nur noch nach Hause. Mein Helden-Coach sprintete also nach Hause zurück, fuhr den Wagen vor (obwohl er gar nicht Harry heisst *g*)und rettete mich. Ich fuhr sicher nach Hause, er lief die Runde zu Ende und wurde prompt zweimal gebissen oder gestochen, was weiß ich, was diese Viecher da machen, was uns so weh tut!

Ich bin dann auf mein Wintersportgerät gestiegen. Auf dem Crosser dann meine 5,2 km gelaufen in einer Spitzenzeit für meine Verhältnisse...vielleicht sollte ich mich auf Indoor-Laufen verlegen solang die Biester da draussen sind...???

Fraglich auch, warum mein Menne auf die Stichbisse gar nicht so doll reagiert. Hätte doch zu gern mal den "Elektro-Biss-Schocker" an ihm ausprobiert *fg*

0

was für Viecher meinst du??

was für Viecher meinst du??

mich hat vorige Woche eine Pferdebremse lahm gelegt.. nur lkurz ein Biß, ich hab nur gemerkt es hat mich was gebissen.. egal, schnell weggewischt mitte oberschenkel auf der hinteren seite.. tja. 7 Stunden später lag ich dann im Krankenhaus um zu fragen, was mit meinem OBerschenkel los ist, denn der Biss/Stich war extrem heiß, gescwollen von der Kniekehle bis zum Hintern und derartig geschwollen, das ich in keine Hose mehr reinkam.. Ergebniß: Cortisonsalbe und vier Tage konnte ich kaum gehen..

ich wünsch dir alles gute, und vielleicht hast du so wie ich ein "süßes Blut" ( ja ich weiß das is quatsch..)

lg martina

Ja ja Bremsen

oder - wie die hier bei uns auch heißen - Blinde Kuckucks. Tut höllisch weh, genau! Hinterer Oberschenkel ist wohl eine bevorzugte Gegend von denen.

Ich will kein süßes Blut, her mit der Bluttransfusion!!!

Ich bleibe jedenfalls vorerst auf dem Crosstrainer!

Wie wahr!

Ja, ich kann mich wirklich nicht beklagen. Mein Coach ist der BESTE!!!!

LG
Silke

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links