Morgen!

Mein Ziel ist ein Halbmarathon in ca. 1:45. Das würde ja auf ein 5'er Tempo raus laufen. Jetzt habe ich gelesen, dass man eigentlich nur einen geringen Teil seines wöchentlichen Trainings im Wettkampftempo absolvieren soll. Im Moment laufe ich im Training Strecken bis 12 km und eben ca. mit einem 5'er Schnitt. Aber ich fühle mich dabei richtig gut und mein Puls ist auch im Zielbereich knapp unter 160.

Soll ich langsamer Laufen um meinen Puls weiter zu senken? ODer was soll ich tun?

Die Mischung macht's!

Wichtig ist, dass du unterschiedliche Trainingsreize setzt - also auch lange langsame Läufe, Intervalle oder auch die schnellen und fiesen Kurzdistanzen auf der Bahn berücksichtigen.

Wann ist denn dein HM? Davon ausgehend, dass bis dahin noch einige Wochen Zeit sind, bzw. das dein erster HM ist, steigere dich so, dass du deinen langen Lauf allmählich (!!) auf mind. 18 km ausdehnst. "Allmählich" deshalb, weil sonst die Verletzungs- und Überlastungsgefahr zu groß ist, wenn man zu abrupt steigert. Neben dem Tempo musst du ja auch deine Ausdauer trainieren, doch wenn du dein Km-Pensum entsprechend ausgebaut hast, schaffst du die restlichen 3 km auch noch!

Viel Erfolg!

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos!

Korrigiere Dein Ziel

Hi Zoke17,

wenn Du im normalen Training ohne Probleme im 5er Schnitt unterwegs bist, dann ist Deine Zielzeit für den Halbmarathon zu hoch. Vielleicht sind kleiner 1:40h für den geplanten HM realistischer. Längere Strecken wie 12 km kannst Du ja etwas langsamer laufen.

Meine durchschnittliche Trainingsgeschwindigkeit liegt bei knapp unter 4:40 min/km (über Jahre). Mein Wettkampftempo für einen Marathon liegt ca. 40 sec und für einen Halbmarathon ca. 50 sec darunter.

Gruß Gazelle123

Die Frage ist, mit welcher

Die Frage ist, mit welcher Belastung du die 12 km im 5er Schnitt läufst?
Dein Pulswert von 160 sagt ohne Kenntnis deines individuellen Maximalpulses zunächst wenig aus.

Der Hinweis nur einen Anteil (bei Halbmarathontraining ca. 25 % der km schnell zu laufen) ist auch richtig.
Du solltest auch lange ruhige Läufe ca. 18 - 20 km machen, um die Grundlagenausdauer zu entwickeln.

Bestimme mal deinen Maximalpuls. Laufe 8 -10 km und den letzten Km volle Pulle, am besten etwas bergauf. Verausgabe dich dabei richtig. Dann bist du näherungsweise an deinem Maximalpuls und du kannst einschätzen, welche Intensität du bei 160 Puls läufst. Die langsamen Läufe sollten mit ca. 70 % des maximalen Pulses gelaufen werden.
Bei den schnellen Läufen kannst du auf ca. 90 % gehen. Aber davon nur 1 oder max. 2 pro Woche.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links