Benutzerbild von Snörks

In 2008 hat bereits jemand danach gefragt, ob Suplasyn-Spritzen (ein Mittel zur Reduzierung von Gelenkschmerzen/Athrose) hilfreich sind oder nicht; damals kam jedoch nur eine einzige knappe - positive - Antwort. Da eine derartige Kur immerhin satte 300,00 Euro kostet, wüsste ich gerne, ob es weitere positive oder auch negative Erfahrungen dazu gibt und ob sich die Investition lohnt. Zu meiner Person: Ich bin 59 Jahre alt, m, laufe pro Woche ca. 30 km und habe seit dieser Saison besonders nach Wettkämpfen/Volksläufen (10 km und Halbmaraton) immer wieder mal Schmerzen im Knie, die dann für einige Tage das regelmäßige Laufen unterbrechen. Wäre nett, wenn sich hierzu jemand melden würde...

Herzlichen Gruß und danke,

Snörks.

Leider kein Beitrag zu Suplasyn

Hallo,

ich muss leider vom Thema abschweifen.
Bist Du schon so weit medizinisch abgeklärt? Handelt es sich um Arthrose? Konnte ich jetzt aus Deinem Beitrag nicht so richtig entnehmen.
Es ist ja eigentlich nicht sinnvoll Symptome zu bekämpfen, daher frage ich.
Nichts für ungut!

Gruß
Andreas

gleich Spritzen???

Ich bekam nach ca. 3 Monaten Training auch Knieprobleme (ab April etwa), Treppe rauf ging nur schwer, runter fast gar nicht usw.
Hab das allerdings (vielleicht auch zugegebener Maßen etwas waghalsig) ganz ohne Arzt hinbekommen. Ich dehne ausgiebig, hatte mein Training etwas zurückgenommen und die Lauftechnik überdacht und ein wenig geändert. Zusätzlich nehm ich Gelenkkapseln (aus der Apotheke), deren Wirkung darin liegt, die Bildung von "Schmierstoffen" in den Gelenken zu fördern, weil das ja mit zunehmendem Alter der Körper nicht mehr ganz so gut allein schafft. Jetzt geht es mir wieder prima und der nächste HM kann kommen.
Die Spritzen bekämpfen meiner Meinung nach nur die Wirkung aber nicht die eigentliche Ursache deiner Knieschmerzen und wenn du die Ursache nicht findest und abstellen kannst, wirst du bald wieder die gleichen Probleme haben wie vor der Spritzenkur.

Sublasyn

Hallo Snörks,

vor zwei Jahren hatte ich eine Meniskus OP und habe danach eine Behandlung mit Sublasyn erhalten, um den Aufbau des Gleitmittels im Gelenk zu unterstützen. Sublasyn besteht überwiegend aus Hyaluronsäure und wird eigentlich vom Körper selbst produziert. Eine Behandlung nach einer OP, bei der das Knie auch ausgespült wird, ist deshalb ratsam.

Wie es sich aber bei anderen Krankheitsbildern im Knie verhält kann ich nicht sagen, das sollte ein Mediziner beurteilen.

Mir hat es auf jeden Fall geholfen und je mehr ich laufe um so weniger Probleme gibt es mit dem Knie.

Gruß Bernd

oder

hi

mein vater hat lange unter seiner arthrose im knie gelitten aber ein mittelchen entdeckt auf das er schwört :
es heißt " arthrosamin" , gilt als nahrungsergänzungsmittel , besteht aus glucosamin für die knorpel ,
chondroitin für die gelenke und calciumphosphat für die knochen ,
zusätzlich ist vitamin k und d enthalten .
nach einem halben jahr der tabletteneinnahme ( durchaus bezahlbar ) ging es stetig mit ihm aufwärts , so " gelenkig " wie jetzt war er schon lange nicht mehr.
er nimmt die tabletten allerdings weiter in halber dosierung - auf dauer wohl doch teuer , hmmmm

vielleicht ja dennoch ne alternative oder ein ausprobieren wert .

gruß , christine

Suplasyn

Liebe Mitläuferinnen & Mitläufer,

danke für die Infos, besonders an Christine betr. Arthrosamin. Ich war in der Tat schon beim Sportorthopäden, der die Arthrose per Röntgenbild festgestellt hat... immerhin gehe ich hart auf die 60 zu, da bleibt das nicht aus. Eine OP ist bei mir nicht nötig, weshalb mir der Hinweis auf Arthrosamin sehr vernünftig erscheint, vor allem auch, weil das offenbar bezahlbar ist, im Gegensatz zu den 300,00 Euro für Suplasyn - ist schließlich ´ne Menge Geld, für das man alternativ auch zwei wirklich gute Paar Laufschuhe bekäme, haha!

Noch mal herzlichen Dank und euch allen weiterhin gutes und vor allem verletzungsfreies Laufen,

Snörks.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links