Benutzerbild von Latti

Hallo Läufer, brauche mal eure Hilfe, den meine Lage hat sich für mich echt zugespitzt. Laufe seit etwa anderthalb Jahren regelmäßig 3 mal die Woche und seit Januar explodieren meine Oberschenkel - ich pass in fast gar keine Hosen mehr rein. Kann man sich dicke Oberschenkel anlaufen? Dabei sind das nicht nur Muskeln, die sind auch da, sondern auch pures Schwabbelfett. 3 Kilo an der Zahl sind draufgekommen, wiege jetzt 70 kg bei 182cm Größe, vielleicht nicht zu viel, aber alles knubbelt sich an den Oberschenkeln, die sind auf 62 cm angeschwollen und ich fühl mich sowas von unwohl. Oder kanns am Alter liegen? Werd dieses Jahr 42. Esse nicht zu viel, schnuckel kaum was, denke es kommt vielleicht vom falschen trainieren. Hab in letzter Zeit viel mehr kürze Läufe gemacht, mal immer so 20 Minuten oder so, in für mich schnelleren Tempo gegen 6 min./km (10 km lauf ich so in 65/70 min). Soll man lieber lang und langsamer laufen, oder laufen reduzieren? Oder wie langsam? Mit Pulsfrequenzen komm ich nicht so klar - gibts da ein gutes Tempo? Hab mit BBP Gymnastik angefangen und Yoga, aber im Moment tut sich nix und mir passen selbst 2 Hosen in Gr. 40/42 mal grad so - hab gestern 9 Hosen und Röcke aussortiert - das ist echt frustrierend und meiner Familie kann ich damit nicht kommen...Bin ansonsten nicht zu dick...
Weiß jemand Rat? Wäre furchtbar dankbar!!!!

0

Guck' dass du

eine negative Kalorienbilanz hast, d.h. dein Energieverbrauch muss höher sein als das, was du zuführst!

Dass zunächst mal 3 Kilo drauf kommen, ist gar nicht mal so ungewöhnlich, weil die inzwischen aufgebauten Muskeln schwerer sind als Fett.

Probier's mal mit der Kombination lange langsame Läufe im niedrigen Pulsbereich. Nein, ich werfe dir jetzt kein Zahlenmaterial um die Ohren (das hasse ich selber! ;-)) Das Tempo muss eben so sein, dass du dich dabei noch gut unterhalten kannst, ohne nach Luft schnappen zu müssen. 20 min. sind viel zu kurz, bzw. 1 - 1,5 Stunden (3x/Woche)solltest du schon unterwegs sein, aber: langsam!

Wenn du dann noch Trennkost machst, kannst du regelrecht dabei zuschauen, wie der Rest-Schwabbel verschwindet!

Viel Erfolg!

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos!

Hallo Latti,

na ich will Dir nicht zu nahe treten, aber das liegt wohl an den 3 Kilos die Du angesetzt hast. Du läufst zwar 3 mal die Woche, aber wenn Du mehr Kalorien zu Dir nimmst als Du verbrennst, nimmst Du zu. Jeder Mensch ist anders und bei Dir sinds halt die Oberschenkel, die zuerst anlegen. Der Grundumsatz nimmt zusätzlich im Alter von 33 bis 55 Jahren um 15% ab. Versuche doch mal Deine Läufe zu verlängern (ca. 1 Stunde) und/oder Deine Ernährung nochmal auf den Prüfstand stellen. Am besten klappt das, wenn man mal ein Ernährungsprotokoll führt ...

ich wünsch Dir viel Glück dabei!
LG
Sasa

Konfektionsgrößen...

...die Schilder mit den Größenangaben sind immer innen. Es ist also schnurzpiepegal, ob da eine 40/42 draufsteht oder 44. Sieht doch keiner!
Stress Dich doch nicht so wegen drei Kilo!
Langsam laufen und dafür länger... das ist eigentlich alles.
Grüße, WWConny

70 kg bei 182 cm,

70 kg bei 182 cm, regelmäßiges laufen und plötzlich "schwabbelfett" an den oberschenkeln? das hört sich für mich komisch an. laß da einfach mal deinen arzt raufschauen und beschreib ihm das genauso wie uns. eventuell liegen die ursachen ja woanders.
ich wünsch dir aber, daß alles in ordnung ist und du eine lösung für dich findest.
LG christiane

Kalorien sind dieBiester, die nachts die Kleider enger nähen

Hi Latti,

glaube eigentlich nicht, dass du 3 kg einfach nur durch erhöhte Muskelmasse zugenommen hast; ziemlich unwahrscheinlich bei deinem Trainingsumfang.

Natürlich verbrauchst du durch regelmäßiges Laufen mehr Kalorien als ohne den Sport. Aber du musst dann dennoch aufpassen, dass du nicht anschließend wieder mehr Kalorien zu dir nimmst, als du letztlich verbraucht hast.

Laufen ist nicht gleich Laufen. In der Regel verbraucht man gar nicht so viele Kalorien, wenn man regelmäßig ein Stündchen joggt, ohne sich besonders anzustrengen. Variiere dein Training. Einmal die Woche kurze Tempoeinheiten. Dann mal wieder einen richtigen langen Lauf (90-120 Minuten), aber locker.

Gewöhnt sich der Körper zu sehr an ein monotones Training, verbraucht er auch nicht mehr so viele Kalorien und Energie.

Und trotz des Sports unbedingt auf die Ernährung achten. Nicht gleich anschließend alles wieder reinfuttern :-)

Viel Erfolg,

DieLunge
80807 München

Komisch...

Dein BMI ist ideal, du zählst damit absolut zu den schlanken Leuten!

Dass sich Fett plötzlich an den Oberschenkeln ansammelt kann m.E. nichts mit dem Laufen zu tun haben. Generell würde ich die aber empfehlen, lieber länger und langsamer zu laufen. 20 Min ist eigentlich "nix". Und wenn Tempo, dann bitte mit langsamen ein- und auslaufen.

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Oooochh - du Ärmster!

:-))))

MC

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos!

Dicke Oberschenkel

Hatte das "Problem" mit sehr kräftigen Oberschenkeln zu Anfang meiner Ausdauerkarriere.
Was meiner Meinung nach sehr dagegen hilft ist (bitte nich hauen) Radfahren. Und zwar mit sehr hoher Trittfrequenz (>90 U/min), also auf keine Fall stampfen.
Sind jetzt immer noch keine Modell-Beine, aber deutlich definierter.
Und fürs Laufen ist gelegentliches Radfahren auch gut.

Danke für den guten Tipp

Hallo Magnum Classic, danke für deine Antwort - werde versuchen, auf diese langen Distanzen zu kommen. Mit Trennkost hab ich mich noch nicht so beschäftigt, aber ich glaub, ich ess nicht so viel. Morgens ne Scheibe Brot mit Honig, mittags eine mit Wurst oder Käse, dazu abends warm - mit Family - aber wenig Fleisch, mehr Salat und Kartoffeln, oder Nudeln. Versuchs also erst mal mit Laufen, aber danke für den Tipp - das ist echt sehr nett.

Nudeln und Kartoffeln.....

Hallo Latti,
erst mal: ich kann Dich gut verstehen, ich hatte mal eine Kollegin die hatte ein aehnliches Problem. Obwohl sie eine Wespentaille hatte von der ich nur traeumen kann, war sie (natuerlich??) mit ihrem Koerper nicht zufrieden.
Ich glaube es ist einfach so dass verschiedene Menschen an verschiedenen Stellen zulegen, bei mir ist es zB. der Bauch, das sieht auch nicht gerade toll aus. 3kg Koerperfett haben ein groesseres volumen als drei 1 liter Tetrapaks...... ich bin mir sicher dass das nen Unterschied in der Optik macht. Durch lange Lauefe von ueber 90 minuten aufwaerts, moeglichst einen pro Woche, halte ich meinen Bauch "im Griff".
Zwei Dinge wollte ich ansprechen. ERstens, trage ich bei einer Koerperlaenge unter 170 cm ebenfalls Hosen der Groesse 40, ich fuehl mich aber deshalb nicht dolle zu dick, und denke Du kannst ebenfalls ein bisschen entspannen. Ist alles eine Frage wie einen das Umfeld sich fuehlen laesst...... Die Hosen die Du aussortiert hast waren vielleicht auch einfacht bloed geschnitten oder ungewohnt zu tragen geworden!!!!!
zweitens, eiweiss saettigt besser als Kohlenhydrate, sagt man. WEnn Du also vielleicht lieber ein mageres Stueck Fleisch zu Abend isst als Nudeln, Reis und Co, dann koennte es sein dass Du am Endes des Abendessen tatsaechlich weniger Kalorien aufgenommen hast als andersherum.......
Aber ich bin da kein Experte, wie gesagt, bei mir reichen die langen Lauefe um mich ins Gleichgewicht zu bringen und den einen oder anderen Schokoriegel weniger pro Woche.
Und sowieso finde ich dass frau, solange sie sich nicht staendig was ins Gesicht stopft und einen BMI von jenseits Jericho hat, sich nicht von der GEsellschaft und der Werbung im Fernsehen versklaven lassen darf. Du bist was Besonderes, auch Deine Figur. Also sei stolz drauf!!!!!!(oder versuch es wenigstens hin und wieder)

Viel Courage dafuer
von Cour-i-euse

Vielfachen Dank für eure Hilfe - der Anfgang ist gemacht

Danke an alle lieben Laufgefährten hier im Forum. Besonders für die aufmunternden Worte - danke cour - i - euse! War gestern unterwegs bei Takko um ein paar günstige Hosen für die Übergangszeit zu kaufen - habe die hoffnung, dass ich in die alten Hosen wieder rein passe - aber da hab ich teilweise nicht in Größe 44 reingepasst - also irgendwas stimmt da nicht. Und an der Taille waren die ewig zu weit....
Jedenfalls kamen zwei Hosen dabei raus und heute bin ich dann 75 Minuten unterwegs gewesen - halbe Stunde Yoga gemacht. Also der anfang ist gemacht. Danke euch allen, auf das die Kilos schmelzen....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links