Benutzerbild von zuggerschnute

Hallo,

ich bin vor 2 Wochen meinen 1. Halbmarathon gelaufen und es war super!! Jetzt werde ich im Oktober meinen zweiten laufen und möchte somit auch weiterhin 1x pro Monat einen Lauf mit ca. 20 km machen.

Mir wurde nun von einigen gesagt das dies nicht gut sei da man so lange Strecken nicht zu oft laufen sollte. Nun meine Frage, ist das wirklich wahr und schadet man sich?? soll ich lieber bis Ende August nur kürzere Läufe machen und dann im September nochmals einen langen?? nachdem ich in diesem Gebiet echt keine Erfahrung habe würde ich mich über Tipps von Euch freuen.

Ach so ich laufe sonst so 3 mal die Woche und immer zwischen 10-12 km. Kann aber auch mal ein Lauf mit 16 km sein.

Viele Grüße zuggerschnute

ich kenne Leute,

die laufen mehrmals in der Woche 20 km. Also 'ne pauschale Aussage dazu gibt es wohl nicht. Kommt auf Deine Kondition an. Aber wenn Du (sag ich jetzt mal so) in der Woche um die 40km läufst, warum soll da nicht jede Woche ein 20er dabei sein dürfen? Wenn Du weniger läufst wirst Du quasi automatisch seltener die 20 laufen. Also: lauf, wie Du magst und wie Du es verträgst.
Viel Spaß!

Das haben...

...bestimmt deine Eltern aus Sorge gesagt *lol*

Aber mal ehrlich du bist erwachsen, also sollten da keine Wachstumsschäden/-einschränkungen mehr auftreten, du läufst regelmäßig, verträgst es anscheinend gut also kannst du 20 km am Stück, jede Woche, laufen.
Wenn du natürlich andere Gesundheitsprobleme / Krankheitsbilder hast die dagegen sprechen ist das natürlich etwas anderes.

Sonst gibt es hier viele die mehrmals die Woche 20 km und mehr am Stück laufen (siehe Michi11)... ich glaube die sind zwar ein bischen verrückt aber das ist hier auch normal ;)

also versuche es mal und berichte uns

viel Spaß =:o)

I'm not big boned, I'm fat ;)

Ihr habt mich gerufen? ;-))

So so, Kram hält mich also verrückt..... hast du zufällig mit meinem Mann gesprochen? ;-)

Ich laufe 4x in der Woche, jedes Mal 22km und wenn ich mal ein WE frei habe auch noch mal einen längeren Lauf, wenn ich mich danach fühle.

ich höre auch oft, das ist zuviel, pass auf deine Gelenke auf, aber mir gehts gut dabei und Probleme mit Knien oder Rücken habe ich auch nicht.
An den restlichen Tagen mache ich Muskeltraining und Cardio im Studio und habe gute Schuhe, da solltest du auf jeden Fall drauf achten.

Wenn dir danach ist, laufe diese Distanzen und wenn nicht, dann eben Kürzer.

Hier gibt es einige, die noch erheblich mehr laufen (Gazelle) und denen gehts auch gut ;-)

Ich schließe mich meinen

Ich schließe mich meinen Vor-Schreiberlingen an. Ich seh da kein Problem, wenn du gesund bist und achtsam mit dir umgehst. Schau einfach, wie es dir damit ergeht und dann bist du klüger. Ich hab auch schon an 3 Tagen nacheinander 20+km Läufe gemacht. Ging gut.

Also: viel Spass beim Laufen

lg
Volki

Lauf lieber länger!

Mir geht es wahrscheinlich, wie vielen hier: erst bei den langen, langsamen Dauerläufen stellt sich das richtige Wohlgefühl ein.

Wenn du bereits einen Halbmarathon problemlos absolviert hast, dann kannst du getrost mindestens 1x pro Woche 20 Kilometer oder auch mehr laufen. Dann natürlich nicht im Renntempo, sondern ruhig und langsam. Du sollst dich dabei wohlfühlen. Nur durch diese regelmäßigen lange Läufe schaffst du die nötige Grundlagenausdauer für 4-5 Halbmarathons und vielleicht auch mal einen Marathon im Jahr.

Lass dich nicht verrückt machen. Die Verletzungsgefahr ist meiner meiner nach bei einer knallharten Intervall-Einheit über 5x 1000 Meter höher als bei einem lockeren Läufchen über 2 Stunden, bei dem du dann auch mal die Seele baumeln lassen kannst.

Keep on running!

DieLunge
80807 München

vielen Dank für Eure Tipps

Hallo Ihr lieben "verrückten" Läufer :)

vielen Dank fürs antworten somit weiß ich nun, dass es eigentlich fast alle machen und sich sogar noch richtig sau wohl dabei fühlen :)

Somit werde ich jetzt einfach wie geplant meine langen Läufe 1x im Monat machen oder auch mal öfter, je nachdem wie ich Lust habe.

Viele Grüße
zuggerschnute

Jetzt muss man ja fast nix mehr schreiben...

... tu ich trotzdem.

Ich bin grad von einem 16km-Lauf nach hause gekommen. Und da ich sonst an den Wochenenden immer 20km + x mache, bin ich mit dem Gefühl "Jetzt könnte es ruhig noch ne kleinere Runde sein" auf die letzten 100 Meter gegangen. Aber wenn man sonntag noch zur Arbeit muss :-(

Wie halt alle anderen sagen: Lauf, wie es dir gefällt. Wenn die 20 Kilometer gut funktionieren, lauf sie öfter. Aber wenn du das Gefühl hast, du quälst dich, dann lass es auch ohne schlechtes Gewissen sein. Das ist genauso wichtig!

Vorsicht!

Mit Gelenkproblemen ist das so eine Sache. Ich hab' mal gelesen, dass man die erst bemerkt, wenn es zu spät ist. Wenn also die Knorpel so weit runtergerieben sind, dass man nix mehr machen kann. Da sitzen nämlich keine Nerven drin.

Aussagen der Art "Mir hat es nicht geschadet" würde ich daher mit großer Vorsicht genießen. Gut möglich, dass der- oder diejenige sich Laufwettkämpfe schon ab Ende 50 nur noch mit einem Spazierstock ansehen kann. In meinem Laufclub gibt es einige alte Herren, die mit Empfehlungen zu langen Läufen sehr viel zurückhaltender sind, weil sie die möglichen Langzeitfolgen kennen.

Es hängt nämlich sicher auch von Deinem Trainigsstand ab. Sind Deine Muskeln und Sehnen kräftig genug, um das Knie zu stabilisieren? Gibt es orthopädische Probleme? Sehnen brauchen seeehr lange, um sich an neue Belastungen anzupassen. Die werden nämlich kaum durchblutet.

Also: Vielleicht einfach mal einen Sportarzt fragen. Soweit ich weiß, steigt das Verletzungsrisiko gerade bei längeren Strecken erheblich an, insbesondere wenn man nicht darauf trainiert ist.

Außerdem: Bei Foren wie diesem gibt es ein erhebliches systematisches Problem: Diejenigen, die sich die Knie kaputtgelaufen haben, schreiben hier nicht, weil sie nicht mehr joggen. Was sollten sie also hier? Die anderen, die (noch) gesund sind, haben womöglich nur Glück gehabt.

Ich würde also bei allem, was ich hier höre, wie bei der Blödzeitung immer etwas abziehen und mir meinen Teil denken. Gehssu Aazt! Weissu Bescheid!

Viele schöne Kilometer noch!

P

+++ Laufen bringt dich nach vorn +++

seh ich auch so

sauber auftrainieren und locker kurbeln :))

sonst hat man mit ziemlicher sicherheit irgendwann probleme ,
aber der eine eben erst nach 2 jahren ( und tönt in der zwischenzeit rum , ihm würd´s nix schaden...),
der andere jedoch schon nach nem halben...der nächste aber vielleicht auch nie .
"hinterher " ist man dann halt klüger, aber wer will schon gerne hören daß er aufpassen sollte....
auf dem ohr sind wir doch alle ziemlich gern mal taub ;)

g
c

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links