Benutzerbild von sumirina

Kennt das wer? Man trainiert und trainiert und irgendwann kommt mal eine Woche irgendwas dazwischen und ne Pause steht an. Krankheit, Faulheit, was auch immer. Und dann fängt man wieder an und aua - tierischer Muskelkater.

Diesmal war es zugegebenermaßen mehr als eine Woche eher ein Monat. Vorher: Laufen in hügeliger Umgebung meist so 4-8km, dazu regelmäßig im Fitnessstudio. Danach: 3km komplett flache Strecke in langsam. Folge: 3 Tage Muskelkater in Oberschenkeln und Waden. Ich hab dann wieder weitergemacht, hab wieder regelmäßiger gelaufen, aber Fitnessstudio erstmal noch gemieden. Ein bisschen Schiss vorm Wiederanfang und so... Dass das durchaus berechtigt war, hat sich diese Woche ganz gut gezeigt. Wir waren im Schwimmbad, viel rutschen, etwas sonnen, wenig schwimmen... Um genau zu sein, ich bin 200m Brust geschwommen. Folge: 2 Tage Muskelkater in Bauch, Armen, Rücken (der evtl auch anderweitig bissl verspannt, da bin ich mir nicht sicher), ein klein wenig in den Beinen und sogar im Hals (über bissl Bewegung ausprobieren vermute ich, es kommt von "Kopf in den Nacken und einatmen" :S)

Irgendwie gibt mir das schon ein bisschen zu denken. Ich weiß, ich bin selber Schuld, ich darf einfach nicht aufhören mit dem Sport ;). Aber irgendwie ist das auch nicht mehr ganz normal. Ich meine, ich kenne sonst glaube ich niemanden, der von 200m schwimmen Muskelkater bekommt, egal ob trainiert oder nicht. Bei mir war das irgendwie schon immer so. Ich hab' ein paar Jahre lang Karate gemacht und möchte auch demnächst wieder damit anfangen. In meinem Dorfverein damals (existiert in der Form nicht mehr, darum hatte ich aufgehört) hatten wir anfangs nur einmal, später dann zweimal die Woche Training. Ist das einmal ausgefallen, hatte ich nach dem nächsten Training garantiert Muskelkater. Eine Freundin, die das mit mir gemacht hat, so gut wie nie. Über Schulsport und so reden wir hier einfach mal nicht *gg*

Darum hier nochmal die Frage: Kennt das irgendwer? Weiß wer, woran das liegen kann und wie man das vermeiden kann? Wenn ich versuche nach schnellem Muskelabbau oder so zu googlen, dann find ich vorwiegend irgendwelche Bodybuilder-Seiten. Aber solche Muskelmassen hatte ich ja nie (und will ich auch gar nicht). Und dort ist meist dann auch noch "quatsch, so schnell geht das nicht" das Fazit :/ Ich war bisher deswegen nicht beim Arzt, (weil ich irgendwie generell nicht oft beim Arzt bin) aber vielleicht werde ich mich demnächst dann doch mal dazu durchringen. Aber vorher würde mich dann eben schon interessieren, ob irgendwer mit sowas Erfahrung hat und die vielleicht mit mir teilen würde :)

Liebe Grüße,
Sumi

0

Kenn ich...

Ja, ich gehöre auch zu denen, die gaaanz schnell wieder Muskelkater kriegen. Ich vermute es kommt daher, dass ich ohnehin immer etwas verspannt bin. Da ist jede ungewohnte Extraportion gleich eine Herausforderung für die Muckis.
Nein, ich weiss leider nicht, was man dagegen tun kann... ausser noch langsamer wieder anfangen.

Und Dein Schwimmbad Muskelkater kann teilweise auch von der Kombination mit dem Rutschen kommen. Da heisst es auch Körperspannung aufbauen und Kopf über der Rutsche halten.

Ich kenne das auch.Gestern

Ich kenne das auch.
Gestern hörte ich gerade eine Radiosendung über Breitensport, in dem ein bekannter Sportmediziner mitwirkte (Froböse o.ä.), der dort sagte, dass man nach 7 Tagen Trainingspause ca 35 % der antrainierten Leistung einbüßt.

Ich bin in diesem Jahr einen HM mit 1:40 für meine Verhältnisse recht schnell gelaufen und hatte, wahrscheinlich auf Grund des Trainings vorher kaum Muskelkater. Eine Woche später war ein 15 km Lauf angesagt. In der Zeit zwischen beiden Läufe habe ich kaum trainiert, ich dachte der HM eine Woche vorher "reicht". Ich sollte mich getäuscht haben, obwohl ich den Lauf etwas langsamer als den HM lief, hatte ich ziemlichen Muskelkater.

Kein Wunder dachte ich, als ich den Beitrag im Radio hörte.
Gruß
Michael

Kilometer seit 01. Januar 2010:

So was passiert aber wirklich nur, ...

... wenn noch nicht genügend Basis da ist. Lauf mal einen Winter 3 Tage / Woche durch und dann kannst du auch mal zwei Wochen im Frühjahr aussetzen ohne Folgen. könnte aber sein, dass du dann gar nicht mehr aussetzen willst. große Gefahr!
;-)

Muskelabbau

ist aber was ganz anderes! Du hast einfach noch nicht genügend Grundlage, wie Schalk richtig schreibt. Pausen müssen sein und sind sinnvoll. Verkrampfungen sind wiederum was anderes als Muskelkater, der entsteht durch ungewohnte Belastung. Das kann mal ein Kisten schleppen sein ;-)

Ganz ruhig. Zieh dein Ding einfach durch, das gibt sich.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links