Benutzerbild von Tame

Höhenmeter tun gar nicht so weh, dachte sich damals wohl auch Otto der I. oder war es noch Heinrich, der sich auf den Weg machte? Mir wurscht;-) Natürlich sind sie anstrengend, machen aber auch einen Heidenspaß! Das durfte ich gestern zum ersten Mal erfahren. Immer schon wollte ich an einem Berglauf teilnehmen und entschied mich zum Reinschnuppern für den Harzer Ottonenlauf von Meisdorf bis Quedlinburg (24,5 km).

Pünktlich um 10 Uhr ging es mit 200 weiteren Startern, darunter einige Wanderer, auf die Strecke und gleich mal 5 km hoch und hoch und hoch. Puh, das merkte ich gleich in den Beinen und am Luftholen. Mal ging es hoch in den Wald hinein, mal durchs Dorf dann quer über die Wiese (sehr anstrengend!) und wieder in den Wald hinein. Nach den 5 km wurde ich locker, ich pendelte mich auf eine 6er Pace ein und nun rollte es richtig rund. Bei jeder Anhöhung sammelte ich die Läufer ein, hey, das macht Laune;-) Bei jedem Abstieg überholten mich wieder so einige, ups, da war die Angst vorm 2. Sturz doch etwas zu groß und ich musste mich zurückhalten. Aber langsam wurde ich immer mutiger und rollte das Feld wieder von hinten auf. Ich musste zu keiner Zeit gehen und nahm auch die steilen Anstiege im Laufschritt, langsam und mit kleinen Schritten auf dem "Vorfuß" (wusste gar nicht, dass ich das kann;-) Landschaftlich ist der Lauf einmalig (habe aber auch keinen Vergleich). Immerwieder total schöne Aussichten ins Tal oder z.B. auf den Brocken, wow, da kommt Frau wirklich ins Träumen. Die zum Teil privaten Verpflegungsstationen waren liebevoll vorbereitet. Eine Frau stellte einen frischen Blumenstrauß auf den Tisch, damit der Läufer sich freut, toll! Mittlerweile lief ich fast allein, bog einmal falsch ab und hörte gerade noch soeben den laufen Pfiff eines Läufers hinter mir, der mich wieder auf den richtigen Weg wies. Jetzt kam ich an einem See vorbei und die Badegäste riefen mir munter zu, das Wasser sei ganz warm. Boah, war das verlockend... Hier gabs auch wieder einen Getränkestop, den ich wie jedesmal für eine kleine Pause nutzte. Mittlerweile war es so heiß, dass ich mindestens 2 Becher Flüssigkeit benötigte. Außerdem war es nett mit den Helfern bzw. Helferinnen zu plaudern, die alle trotz der Hitze total gut drauf waren. Es gab nochmal einen heftigen Anstieg, also wieder in Trippelschritten auf dem Vorfuß unterwegs und dann gings im Sauseschritt bergab. Hui, das war wie Kettenkarussel fahren, immer links herum und aufpassen, möglichst nicht nach rechts abzudriften. Damit man sich nicht verläuft, markierten grün leuchtende Pfeile den Weg. Im nächsten Ort gings an einem Altenheim vorbei, wo sich der Weg nach links, rechts und scharf rechts gabelte. Tja und hier konnte ich den Pfeil nicht deuten. Erst lief ich nach halb rechts, weil ich meinte, mein Vorläufer wäre hier entlanggelaufen, falsch...oder doch nicht? Mir blieb nichts anderes übrig als auf den nächsten Läufer zu warten. Also setzte ich mich auf einen großen Stein und ruhte mich aus (auch nicht schlecht;-) Ich hatte Glück, der nächste Läufer kannte sich aus, lief den Ottonenlauf nicht zum ersten Mal und meinte auch, hier könne man wirklich falsch abbiegen. Er schickte mich auf den richtigen Weg und ich sauste wieder davon. Nach kurzer Zeit verließ ich etwas wehmütig das Waldgebiet. Ab hier ging es quer durch den Ort Bad Suderode, wo es noch eine nette Verpflegungsstation gab, dann noch 7 Kilometer lang weiter auf Asphalt bis ins Ziel. Die letzten 3 km wurden auf dem Fahrradweg von Quarmbeck bis zum Sportplatz von Quedlinburg zurückgelegt. Ja und diese 3 km hatten es wirklich in sich. Vor mir tauchte ein gehender Läufer auf, den ich noch zum Mitlaufen motivieren konnte. Ein Blick nach hinten zeigte mir, dass ich von einer Läuferin verfolgt wurde, unser Abstand allerdings immer größer wurde. Wieder den Blick nach vorn gerichtet traute ich meinen Augen nicht. Von dort kam mir grinsend strider entgegen, um mich auf den letzten Kilometern noch zu ziehen. DAS hat sie auch ganz fein gemacht, denn die letzten 2 km gingen nochmal mit einer 5:18 weg, *freu!*. Die Stadionrunde gehörte mir wieder allein. Meine Tochter Wiebke und mein GöGa klatschten mich ins Ziel und natürlich wieder strider, die mich auf den letzten Metern nochmal anfeuerte, bis ich mit einem ganz-ganz breiten Grinsen nach 2:24h (meine Startnummer trägt übrigens die Zahl 224;-)) als 1. in meiner Altersklasse über die Ziellinie lief.

Dort sah ich noch ein paar "Bekloppte", super schön, dass Ihr da wart, auch wenn nicht ich der Anlass war;-) Es ist immer wieder sehr schön, auf bekannte Jogmapgesichter zu treffen, ganz ganz toll!!! Von dem Damentrio habe ich dann nur noch SWaBS im Ziel begrüßen können, aber dafür konnten wir alle ja schon in Meisdorf gemeinsam am Start hibbeln. Bis zur Siegerehrung konnte ich nicht mehr bleiben. Wiebke, Rolf und ich wollten noch Quedlinburg unsicher machen und so schloss der Tag statt der vom Bürgermeister überreichten Urkunde mit einem dicken Eis in der wunder hübschen Fachwerkstadt.

Der Tag danach: Das wird ganz sicher nicht mein einziger Berglauf bleiben! Ich bin immer noch hin und weg! Aber ich muss zugeben, dass ich heute einen Wahnsinnsmuskelkater in den Oberschenkeln habe. Unsere steile Treppe komme ich ohne Probleme hoch...aber runter? Jaul!!! ;-))

Einen schönen Sonntag wünscht Euch
Tame die Bergziege:-)

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Absolut cool!

Ich liebe Landschaftsläufe auch seit dem ersten HM am Rennsteig viel mehr als alle anderen Läufe! Dieses Auf und Ab macht mir genau so viel Spaß wie bei Dir aus jeder Zeile sprüht!

Gratulation zum Treppchenplatz - und dann noch die Zeit passend zur Startnummer! Genial hinbekommen!

Scheint auch ein toller Lauf zu sein. Überhaupt hört der Harz sich nach einem tollen Laufrevier an!

Pflege den Kater nicht zu lange!

Welch ein Debüt !

Du läufst deinen ersten bergigen Wettkampf und machst gleich Platz 1 in deiner Altersklasse! Unglaublich!

Du räumst ja wirklich ab dieses Jahr. Und das obwohl du ein erzwungenes Päuschen wegen der offenbar nur mäßigen Ausschilderung der Strecke machen musstest.
Toll, dass es trotz des Missgeschicks vom letzten Wochenende geklappt hat und super, dass du Freude an den Höhenmetern gefunden hast.

Ich gratuliere dir ganz herzlich.
Uli

*chichichi*...

...es tröstet mich nachträglich, dass es dir mit dem muka nach dem lauf so ergeht wie mir nach dem hermann. die kerle haben´s echt in sich, was? ;-)
nu regenerier ma schön. und in rüningen erzähl ich dir eins vonner null...
____________________
laufend gratuliert ganz herzlich zum treppchenplatz: happy™

Fällt "Bergziege" eigentlich ...

... unter Beleidigungen? Ich hoffe nicht. Denn das bist du, jawoll. Und wieder eine mehr in unserem Landschaftsundberglauffreundeskreis.

Und jetzt immer schön geschmeidig die Treppe runter laufen ;-) ...

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Neue Marotte?

Ich habe mal gelesen, dass Sportler etwas mit zeitlichem Bezug auf eine tolle Leistung abergläubisch nicht mehr ablegen. Das kann die Sieger-Unterhose sein oder ein bestimmtes Essen vor dem Lauf, oder das Telefonat mit Mama vor dem Start.

Übertragen auf Dich heisst das also, dass Du vor jedem Berglauf erst einmal über Schotter und auf allen vieren ...??

Ne, ne. Da gibt es keinen Zusammenhang. Du wirst so tolle Leistungen auch ohne Steinen in blutigen Wunden bringen können.

Herzliche Gratulation und genieße das Powerregenerieren.

Hey

das ist ja wunderbar gelaufen.
DU bist wunderbar gelaufen!
Herzlichen Glückwunsch. Ich freue mich mit Dir.
LG, KS

Nenenee, sarossi,...

die Tame schaut jetzt vorher auf ihre Startnummer, dann weiß sie ihre Zeit und kann die dann schön eingeteilt laufen, um glücklich auf Platz 1 ins Ziel zu kommen!!
Ich schau immer, ob in meiner Startnummer oder irgendwo anders eine 13 versteckt ist, denn dann kann nix schief gehn...äh, laufen!;o)))

Liebe Tame, ich freu mich total über Deinen klasse Einstieg in den ersten und bestimmt nicht letzten Berglauf!!!
Meinen ganz herzlichen Glückwunsch und ne ganz fette Umarmung dafür und in
Rüningen, ja, da quasseln wir mal ausgiebig über die letzte Null, is klar!!:o)

Lieben Gruß Carla

Hey Tame...!

... Du hast es halt einfach drauf :0)!!
Glückwunsch zu diesem Höhenflug (den Berg hinauf meine ich natürlich)...
Landschaftläufe finde ich, haben immer was ganz besonderes, auch wenn man mal vom Weg abkommt ;0)...

LG, Kaw.

Spezialtraining

Also du empfiehlst abschottern als Trainingsmethode, um eine hügelige Strecke wie im Harz packen zu können? Ich weiß ja nicht ob ich diesen harten Trainingsmethoden gewachsen wäre. - Die Gegend hingegen kenne ich. Der Muskelkater wundert mich überhaupt nicht. Da wo du gelaufen bist, wären andere gegangen. Glückwunsch zu der starken Leistung.

Danke fazerBS,

ich werde versuchen, ihn morgen wieder auf die Beine zu bekommen;-)
Tame:-)

Danke Henry!

Hab ich wirklich nicht mit gerechnet. Es gibt eben so richtig gute Tage.
Tame:-)

Hey proteco...

dann nehm beim Berglauf aber unbedingt etwas Flüssigkeit mit;-)
Tame:-)

Vielen Dank Uli,

ich konnt`s erst selbst kaum glauben und schwebe immer noch.
Tame:-)

Nö klada,

bin stolz auf den Titel;-)
Tame:-)

Hi Petra,

DAS will ich nicht hoffen, *lach*
Tame:-)

BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Aber sarossi,

male bloß nicht den Teufel an die Wand!!! ;-)
Tame:-)

Hey KS

DANKE!!!
Tame:-)

Hm, liebes Pferdchen,

da muss ich jetzt wohl immer gut acht geben, welche Startnummer ich ergattere??? Also immer rechtzeitig anmelden, nicht??? ;-)
Jep, in Rüningen gibts fast nur ein Thema;-))
Tame:-)

Jo liebe happy,

der Muka ist der Hermann, äh der Hammer! Wie werde ich den wieder los???
Tame:-)
PS: Rüningen = Nuller-Quassel-Nacht;-)

Hey Kawi,

das war ein "Höllen"Flug - dem "Höllen"-Muka nach jedenfalls. Aber wunderschön war er doch, so! ;-)
Tame:-)

Hey makesIT,

das Abschottern üben wir nächstes mal zusammen, ja? Also ICH habe ja schon fertig.....;-)
Hast Du `nen Tipp gegen den Muka? Also außer "rein in die Laufschuhe"???
Tame:-)

Wow!

Super, was für ein großartiges Bergdebüt! Das klingt so begeistert, wenn ich groß bin, will ich auch Berge!
Meinen allerbesten Glückwunsch - und dass der Muskelkater sich so schnell verzieht wie Deine Blessuren neulich!
yazi

Super gemacht!

... fette Gratulation!

Schade das ihr sooo schnell weg wart - ich musste die Nachlaufwurst fast ganz allein essen... :-(

"Ein Leben ohne Nachlaufwurst ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

unsere Bergziege

das hast du ja super gemacht. Noch nie 'nen Berg hochgelauzfen und dann gleich aufs Trppchen. Herzlichen Glückwunsch! Da waren die Intervalle vorher also die richtige Trainingsmethode (das mit dem schotter wäre aber nicht nötig gewesen)!

LG
Gerald

ok, ...

... aber das richtige abschottern müßtest du mir dann noch mal vormachen. ;-)

"rein in die Laufschuhe" wäre nur bedingt sinnvoll. Tatsächlich machen sich da ja Mikrorisse in den Muskeln bemerkbar. Sinnvoll wäre es, wenn du die Durchblutung in den Muskeln förderst. Also eine kurze Strecke in regenerativem Tempo, Sauna, heißes Wannenbad (die Wärme möglichst bald nach dem Lauf) oder Massage. Helfen könnte auch eine Sportsalbe mit durchblutungsfördernden Inhaltsstoffen oder eine Arnika-Salbe.
Letztlich geht es immer darum die Durchblutung zu fördern, damit die Mikrorisse besser mit Nährstoffen wie Aminosäuren versorgt werden. - Gute Besserung ;-)

Heiner

Super geflogen!

Und da stöhnen andere schon uber das Profil beim heutigen Feldathlon in den Schleswig-Holsteinischen "Alpen" am Westensee.

Glückwunsch!

barto

Danke yazi,

es war wirklich wunderschön!
Tame:-)

Danke scooby!

Dir auch ganz herzlichen Glückwunsch zum Bezwingen des Ottonenlaufs!!! Ich wäre echt sehr gerne geblieben! Gerade die Nachlaufwurst ist für mich immer das größte. Aber ich musste auf die Familie Rücksicht nehmen. Nächstesmal wird wieder gequatscht;-)
Tame:-)

Gerald, vielen Dank!

Ich bin überzeugt, dass es die Intervalle sind, die mich den Berg relativ locker hochgebracht haben. Nun brauche ich noch `nen Tip, wie ich es ohne Muka runter schaffe;-)
Tame:-)

Gut makesIT,

einigen wir uns darauf, dass man Berge auch ohne solch schmerzhaftes Vorspiel bezwingen kann;-)
Durchblutungsfördernde Salben: Da fällt mir spontan Pferdesalbe ein, müsste auch gehen. Die habe ich wenigstens schon mal hier und schaden wird sie nicht, wird also gleich mal einmassiert. Ich muss wohl mit nem Wannenbad vorlieb nehmen, Sauna wäre ja viel, viel schicker, aber das lässt die kaputte Hand noch nicht zu, die ist so schon knalle heiß)-: Ich werde morgen nochmal die Apo aufsuchen, Arnika-Salbe ist nämlich auch leer und die Kügelchen sollte ich sowieso für die Hand nehmen. Danke für Deine Tipps!!!
Tame:-)

Danke barto!

Feldathlon??? Du machst mich neugierig!
Tame:-)

Du warst so schnell

eigentlich wollte ich dran bleiben, was für ein irrsinniger Gedanke.
Schwubs, weg warst du. Dein erster Bergmarathon und solch eine Zeit.

Einfach nur genial.

Deine Urkunde hab ich mit nach Hause genommen.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

MuKa

also vorbeugend hilft da entweder (schnell) bergab laufen oder Lauf-ABC.
Bau dir mal 'nen Berg!

Gruß
Gerald

Mein allerherzlichster Glückwunsch!

Das hast Du ganz groß hinbekommen!

Ich bin sprachlos.

Liebe Grüße Nicole

Hey super, das klingt sooo toll,

ganz, ganz herzliche Glückwünsche zum Bergdebüt! Wahnsinn, und gleich oben auf dem Treppchen, ich kann mir absolut vorstellen, daß das süchtig macht. Es ist genial, daß immer irgendwer hier mal etwas Neues probiert und dann so einen schönen und Lust-auf-mehr-machenden Bericht schreibt.

Gegen Muskelkater gibt es leider nicht allzu viel, leichte (!) durchblutungsfördernde Maßnahmen wurden ja hier schon genannt. Ansonsten muß man die kleinen Risse sich leider selbst heilen lassen. Fürs Gefühl habe ich mit Arnika-Umschlägen gute Erfahrungen gemacht (Retter-Spitz etc.).

Gute Erholung, Du kannst mal wieder superstolz auf Dich sein,
LG Britta

Startnummer

Für München schon die 345 bestellt??? *ganzbreitgrins*

Hey, du hast mir ja die Kilometer geklaut, ich dachte ja, ich könnte noch ein bisschen weitertraben bevor ich mit dir hetzen muss, aber nein, Frau Tame hat es ja wieder mal eilig ;-))

Wahnsinnsleistung, und zumindest ICH habe DEINE Ehrung noch mitbekommen ;-)))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

als Crossmeisterin ist die Platzierung ja ...

... nur mehr logisch und Standesgemäß. Allerdings würde ich aufpassen demnächst nicht die Startnummer 150 zu belommen. das könnte ansträngend werden.
Glückwunsch!
;-)

Hi SWaBS,

ich war auch erstaunt, wie gut es lief. Das lag bestimmt am lustigen Gemeinschaftshibbeln;-) Sowieso schön, wenn man bei solch einem Lauf nicht allein ist, so werden Urkunden und Autos gleich weitergeschleppt;-)
Tame:-)

Ja Gerald,

das angstfreie Bergablaufen muss ich wirklich üben. Dafür gibts sogar einen kleinen Hübel hier im Ort, eingentlich für die Kiddis zum Schlittenfahren angehäuft. DER bekommt jetzt eine ganz neue Bedeutung;-)
Tame,
saust demnächst den Kinderhügel rauf- und runter:-)

Lieben Dank,

Nicole!
Tame:-)

Vielen Dank Britta!

An Dich habe ich natürlich SOFORT gedacht, als ich bei der Gabelung nicht wusste, rechts oder links? ;-) War doch wieder typisch, oder??? Jep, Arnika hole ich mir heute auch wirklich noch.
Tame:-)

Liebe strider,

vielen Dank für Deinen Einsatz! Aber ich habe mich schon gewundert, wie Du nach immerhin selbst 25 Bergkilometern so frisch und fröhlich angetrabt kamst, um mir auch noch Feuer unter`m Hintern zu machen ("los beeil Dich, Du bist die 5. Frau oder so und hinter Dir kommt noch eine"), damit ich in die Puschen komme....von wegen ich hätte es eilig gehabt;-)
Tame:-)
PS: Du bist hoffentlich stramm gestanden bei MEINER Siegerehrung;-)))

Danke Schalk!

Startnummer 150??? Du meinst beim 10ner??? Nee, so langsam will ich dann doch nicht laufen, *lach!*
Tame:-)

stramm gestanden

aber wie!! Hinhocken ging nämlich nicht mehr ;-) Ich war nur sehr erstaunt als SWaBS dann noch vorne sprintete, dachte schon, ich hätte was verpasst ;-)))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

wennze inne baumberge komms...

...dann habsch ganz viele hügels zum runtersausen für dich... ;-)
____________________
laufend will auch bald wieder nen schicken erlebnis-berg-hügellauf machen: happy™

Machen wir liebe happy,

sobald ich wieder "vorwärts" die Treppe runterkomme;-)
Tame:-)

Hinhocken ging nicht mehr...

....frag mich mal heute, *jaaaaauuuuul* ;-))
Tame:-)

Ich wollte es einmal NICHT

Ich wollte es einmal NICHT herausgehoben erwähnen... aber dasselbe gedacht habe ich natürlich :)))

@cocobolo

Ich sehe Dich vor meinem geistigen Auge am PC sitzen und grinsen...na warte;-))
Tame:-)

Die Rache hatte ich schon...

... ich stand letzten Freitag mit Rad an einer Weggabelung mitten im hohen Maisfeld und habe Eicklingen nicht gefunden... ein netter vorbeikommender RR-Fahrer hat mich dann die letzten 50m geführt... er: "zu welcher Gruppe gehörst Du denn?" - ich "häh, wie "Gruppe", ich bin Solo-Fahrer?!" - er: "achso, Du bist neu hier? Woher kommst Du denn" - ich: "naja, ich wohne seit 10 Jahren in Celle..." *schäm*

Höhö. Der nette Mensch hätte mich fast nach Hause begleitet, so hilflos habe ich wohl mal wieder gewirkt.

Weißt Du Bescheid, LG Britta

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links