5:00 Uhr der Wecker klingelt

kurz die Luft angehalten...lauschen.....ausatmen, Schweinehund schläft noch die faule Ratte
Dafür bin ich heute wirklich müde, die letzte Nacht war mit vier Stunden einfach zu kurz.
dabei habe ich mich gestern Abend noch so auf den Lauf gefreut.

Ich trete vor die Tür, die gleiche windstille Schwüle wie die letzten Morgen schlägt mir ins Gesicht, ich trabe los, vorbei an der Uhr und dem Thermometer am Friedberger Platz- es zeigt 25 Grad- morgens um 5:30.

Aber ich bin zu müde um mich über diese Perversität aufzuregen, glücklicherweise schnarcht Schweinehund immer noch vor sich hin und ich finde schnell in meinen Tritt und mein Tempo.

Am Main angekommen, geht dann sogar etwas, was man definitiv als "Lüftchen", die ganz optimistischen unter uns vielleicht sogar als "leichter Wind" bezeichnen würde.
Und was wäre die Welt und vor allem die Selbstmotivation ohne Optimismus- daher laufe ich beschwingt mit und ab bekannten Km auch wieder gegen den "Wind" und es geh erstaunlich leicht.
Nach der Quälerei der letzten zwei Läufe habe ich schon gar nicht mehr damit gerechnet.

Bei km 7 überhole ich einen Läufer und in seiner Ehre gekränkt, heftet er sich an meine Fersen.
Vielleicht wollte er aber einfach auch nur lesen, was das Tattoo auf meiner WS sagt, auf jeden Fall keucht er 3km lang vielleicht eine Schrittlänge hinter mir her und in mein Ohr.
Das macht mich wahnsinnig- wahrscheinlich leide ich unter paranoiden Verfolgungswahn.
Ich ziehe das Tempo etwas an und glücklicherweise biegt er kurz danach ab und tritt offensichtlich den Heimweg an.

Bei km 15 treffe ich einen Asiaten, der sich selbst ohrfeigt- ich bin perplex und denke an meinen Dialog mit dem Schweinehund.
Die beiden sind wohl über das Stadium des "Lass uns mal drüber reden" schon hinaus.

Auf dem letzten km schreit mir Axel Rose "you could be mine" ins Ohr und da ich Axel Rose selbst als Teenie nie wirklich attraktiv fand, möchte ich nicht ihm gehören und beeile mich, zu meinem Herzblatt nach Hause zu kommen.

Dort erwartet mich mein eiskalter Tee, ein hundemüder Kerl, der mich aus klitzekleinen Augen anschaut und eine Zielzeit von 1:37h auf 22km.

0

1:37 auf 22 KM !!! Da

1:37 auf 22 KM !!!
Da stimmt doch was nicht!?
Die Uhr gleich gestartet oder erst nach einer halben Stunde bzw sind es wirklich 22KM ;)?
Das ist ja ne Pace von 4:25! Und das im Training?
Was ist den das für ein harter Trainigsplan?

Bin heute 18 Uhr 21KM in 2 Stunden gelaufen. Kommen noch 300 Höhenmeter bei schwülen 27° Grad drauf. Aber Hey ,es ist Training und kein Wettkampf.
Na wen das bei dir alles so Stimmt dann muß man dich ja regelmäßig auf dem Treppchen sehen.
Respekt!

Gruß
Gänseblümchenpflücker

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links