Hallo ihr Lieben,

kann mir jemand einen Tipp geben? Am Anfang bin ich 3 mal die Woche gelaufen und 3 mal die Woche in Krafttraining gegangen. Die Figur hat sich getrafft,alles wunderbar. Einen Kaloriengrundumsatz habe ich allerdings von max. 1500.
Allerdings habe ich nach ca. 1 Jahr Sport angefangen zuzunehmen (insgesamt jetzt 5 Kilos) und der Körperfettanteil hat sich erhöht von 23% auf 25,5 %. Allerdings decke ich meinen Nahrungswert sehr oft durch Kohlehydrat (Süßkram) achte aber darauf, dass ich nicht drüberkomme. Die Speckrollen um Bauch und Hüften nehmen zu und auch die Hosen brauche ich eine Nummer mehr. Habt ihr eine Idee?
Boch mehr Laufen? Wenn ich das Krafttraining ersetzte duch Training mit dem Vibrationsstab geht das Gewicht gleich rauf.
Liebe Grüße

Ja

ganz einfach: Lass den Süßkram weg!! Dann fallen auch die Pfunde!

Mal ganz im Ernst, woher glaubst du kommt die Gewichtszunahme?? Na von dem Süßkruscht, woher denn sonst.
Das ist was mcih immer wieder fasziniert, jeder will abnehmen. Aber die Essgewohnheit ändern will irgendwie keiner.

Also änder deine Ernährung und die Kilos gehn auch wieder!

Spendenaktion

Danke für die Info!

Danke für die Info!

Die Überschrift ist falsch

Sie müsste heißen: "Zunahme durch Essen"
Mein Grundumsatz ist auch nicht viel höher als Deiner, und ich gehöre zur Minderheit derer, denen Schokolade NICHT schmeckt, und trotzdem fällt es mir endlos schwer, mal das ein oder andere Kilo loszuwerden.
Was mir sehr hilft, ist der phasenweise Verzicht auf Kohlehydreate. Ich schaff das manchmal zwei-drei Tage am Stück, persönlicher Rekord ist eine Woche. Einfacher ist es für mich, einfach immer mal wieder Mahlzeiten ohne KH einzunehmen. Und wenn der Körper keine Kohlehydrate mehr hat, dann verbrennt er zwangsläufig Fett. Sobald er dann wieder ein Zückerchen kriegt, wird er selbiges mit Hochgenuss verstoffwechseln und jeglichen noch so kleinen Überschuss als Reserve für shlechte Zeiten anlegen - in Form von Fett.
Interessanter Nebeneffekt einer kohlehydratarmen Ernährung: kein Hungerast!

Dankeschön, das klingt

Dankeschön, das klingt plausibel.
Nämlich weniger essen als Grundumsatz ist ja kaum möglich. Nur halt die Art der Zufuhr.
Viele Dank, ich versuche es und werde berichten.
Liebe Grüße

Dem stimme ich 100%ig zu

genau so hat es auch bei mir funktioniert und ich bin endlich die Schwangerschaftspfunde losgeworden! Nur Sport (z.T. 180km im Monat) haben da nicht geholfen, im Gegenteil...

Sport hilft auch

Ich habe die letzten Wochen einfach fast jeden Tag Sport gemacht. Mal Laufen, mal Fahrrad fahren, mal Tischtennis und Frisbee mit Sohnemann, mal Schwimmen, mal Gym. Und ich muss sage, so mager wie jetzt gerade war ich lange nicht mehr :)

Ein paar mal war ich aber auch einfach zu müde, mir noch etwas zu kochen.


Wenn Ghandi es geschafft hat, einen ganzen 3-Std.-Film lang auf Nahrung zu verzichten, schaff ich das hier auch! (Marge Simpson)

Ihr seid klasse! Danke für

Ihr seid klasse! Danke für die Antworten.
Also Schoki verbannen und auf Eiweiss und Gemüse umsteigen + Sport. Im Moment komme ich auf ca. 30 km / Woche und 2 h Krafttraining (welches halt nicht so funktioniert, mir etwas schwerfällt, wegen den Röllchen und der Luft). Habe halt auch festgestellt, dass die "Mehrkilos" das sporteln extrem erschweren.
Werde euch weiter informieren.
Liebe Grüße

Mit Vorsicht zu geniessen


Mit dem Verzicht auf Kohlehydrate ist das aber nicht ganz so einfach. Wenn der Körper sich seine Kohlehydrate selbst erzeugt kann es auch sein, dass Eiweisse umgewandelt werden und somit die Muskulatur angegriffen und abgebaut wird (Glukoneogenese).
Der Fettstoffwechsel kann trainiert werden, also dass die Energie zum Laufen aus Fettdepots gewonnen wird. Dazu sollte man aber sehr langsam laufen, ohne vorher Kohlehydrate zu sich genommen zu haben.

Bin selbst gerade am ausprobieren und sehe es als Herausforderung, auf den (geliebten) Süsskram zu verzichten. Der kann mich mal, und zwar kreuzweise ; )

naja, aber wenn..

...Du mal 'ne Woche Büro-Arbeit plus 4-5 mal eine Stunde Sport als Normalprogramm ansetzt, brauchst Du sicher keinen Abbau der Muskulatur zu befürchten. Da müsstest Du schon deutlich mehr machen.
Und egal was man isst: Um ein paar Kohlenhydrate kommt man ja ohnehin kaum drumherum.
Falls Interesse: Lies mal das Kapitel Verdauung und Verwertung.

Nochmals danke für die

Nochmals danke für die Info! Den Artikel habe ich mal überflogen, muss ihn aber mal in Ruhe durcharbeiten; so ganz einfach ist der nämlich nicht.

Ansonsten habe ich jetzt angefangen mal auszutesten und dann schaue ich mal. Aber zu den Kohlehydraten.... das fängt ja schon bei der Milch im Kaffee morgens an.

Liebe Grüße und einen schönen Tag!

Milch darfste...

...aber den Zucker musst Du weglassen!

.... ich habe es

.... ich habe es befürchtet!
Eir sieht es denn mit Eiweissbrot aus? ich habe gelesen, einen geringen KH Anteil hat es auch?
Hat jemand Erfahrung damit?
Liebe Grüße

... guck mal hier...

*gelöscht* - doppelt

*gelöscht* - doppelt

ich kann nur sagen,

dass es ja klar ist, dass man zunimmt. wenn der körper erst mal an den höheren grundumsatz durch viel sport gewöhnt ist, setzt er viel leichter an, wenn man nicht mehr so viel sport macht. ist zumindest meine erfahrung...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links